Samsung Galaxy S2 Jelly Bean: Akku-Probleme und das Zwischenfazit

samsung-galaxy-s2-weissSamsung

Seit nunmehr fünf Tagen ist „Ruhe“: Samsung hat seine Update-„Welttournee“ unterbrochen, wie auf Samsung Updates nachzulesen ist. Die neue Firmware – Android 4.1.2 Jelly Bean – wurde in den vergangenen Wochen munter fürs Samsung Galaxy S2 ausgerollt.

Im letzten Oktober wurde Android 4.1.2 Jelly Bean fürs Samsung Galaxy S2 angekündigt – als quasi „Abschiedsgeschenk“ für das nunmehr zwei Jahre alte S2. Es folgten bereits das Galaxy S3 und Galaxy S4. Doch nachdem es bereits in vielen Nachbarländern klingelte, begann der Rollout hierzulande erst vor gut fünf Wochen.

Zunächst wurden freie Geräte mit dem Update bedacht – dann auch (nach und nach) Geräte mit o2, Debitel, E-Plus und Vodafone-Branding. Auch die G-Version, die auf die Ursprungsversion GT-I9100 folgte – bekam ihr „Update weg“.


Ob des anfänglichen Andrangs auf das Update dauerte der Download der Firmware teils über eine Stunde, teilweise unterbrach die Verbindung – doch in den Folgewochen funktionierte das Aufspielen der neuen Firmware in der Regel reibungslos. Via OTA („over the air“) oder per PC-Software Kies kann die Software aufgespielt werden.

Das Update steht derweil nur noch für Galaxy S2-Geräte mit 1&1-Branding aus. Als letztes zog die Deutsche Telekom nach. Und ganz offenbar ist es den Bonnern geglückt, die eigene Software gut mit TouchWiz und Googles mobilen Betriebssystem abzustimmen. Warum? Nun, bei uns stapelten sich Protestzuschriften, nach denen der Akku unter Jelly Bean deutlich schneller in die Knie geht als noch unter Ice Cream Sandwich. Nicht jedoch bei S2-Geräten mit Telekom-Branding.

Der Wirbel um die Akkuleistung

Nach der Ursache wurde teils fiebrig in Foren gesucht: Ist der Ortungsassistent Google Now der Schuldige? Liegt es an der WLAN-Verbindung? Oder schlicht an der Neugierde auf das neue Betriebssystem? Ein klarer „Schuldiger“ konnte nicht ausgemacht werden.

Zudem gibt es weitere Unterschiede in den Angaben der Nutzer: Einige User berichteten uns, der Akku würde sich seit dem Aufspielen von Jelly Bean nach und nach stabilisieren. Andere S2-Jünger jedoch schrieben, die Akkuleistung würde stetig schlechter werden. Es gibt aber auch jene Fraktion, die beteuert, der Akku würde unter JB deutlich länger halten als noch unter ICS. Hierbei handelt es sich jedoch fast ausnahmslos um Feedbacks von S2-Nutzern samt Telekom-Branding.

Wir würden gerne ein Zwischenfazit ziehen und benötigen hierzu eure Unterstützung: Wie sind eure Erfahrungen mit Jelly Bean nach nunmehr einigen Wochen „Laufzeit“? Hat sich die Akkuleistung eingependelt? Was gefällt euch an Android 4.1.2 – was sagt euch weniger zu? Über Zuschriften würden wir uns freuen, um uns ein „abschließendes“ Urteil über das Android 4.1.2 Update fürs Galaxy S2 erlauben zu können. Ihr könnte uns via Kommentar schreiben – oder wie gehabt gerne auch unsere Social Media-Angebote nutzen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




32 Kommentare zu "Samsung Galaxy S2 Jelly Bean: Akku-Probleme und das Zwischenfazit"

  1. Hallo, schlicht weg eine Katastrophe das Android 4.1.2 Jelly Bean fürs Samsung Galaxy S2 . Bei mir hält der Akku im standby keine 12 Stunden mehr, vor der Installation locker 2 Tage!!!!!!!!!!!!
    Mfg. Bardino

    • Auch hier die Frage: Welches Branding?
      Gruß

    • Nach der Analyse ist der schuldiger gefunden

      „Media Storage“ läuft als Dienst dauernd und hält den Processor auf 200 Mhz „wach“
      Resultat nach ca 12-16 Stunden ist der Akku bei 10%

      Temporäre Lösung:
      „Media Storage“ deaktivieren im Appmamanger oder mit der APP Disable Manager (FREI)
      Prozessor geht dann in „Deep Sleep“ modus

      In meinem Fall hält S2 mit deaktiviertem „Media Storage“ etwa 40 Stunden im Normalgebrauch Telefonieren & Surfen 2 Stunden Musik Bluetooth im Auto

      Es hat aber Nachteile Z.B.Alarm bleibt stumm weil die „Mediainfos“ auf einmal fehlen, und Kliengeltöne verschwinden aus der Liste.

      Viber und Poweramp starten den Dienst und dieser wird nicht wieder beendet wenn man die Apps nicht mehr benutzt

      Samsung oder google sollte das endlich per Patch beheben.

      Hoffe dass es einem oder anderem hilfreiche Info ist

      Grüße
      Petroni

  2. Ich habe mein S2 schon vor gut 2 Monaten, Anfang März, mit Android 4.1.2 ausgestattet bekommen. Mein Gerät ist ein „freies“, ohne ein Branding. Die Ausdauer des Akku hat sich weiterhin verschlechtert. Schon beim vorherigen Update auf 4.0.4 ging die Ausdauer rapide in den Keller. Daraufhin kaufte ich mir einen neuen Original-Ersatzakku. Auch mit diesem gibt es nur 12-14h täglich Energie. An manchen Tagen ist die Kapazität schon nach gut 8h erschöpft. Ich habe keine Idee woran das nur liegen könnte. Ich habe kein GPS an, ich beende regelmäßig alle Applikationen und die Bildschirmbeleuchtung ist auch schon runtergeregelt.

  3. Akkulaufzeit nach Update min. 50% schneller leer!!!

  4. Akkulaufzeit sicherlich um 30-40% verkürzt.
    Freies S2,updaten vor einigen Wochen via Kies.
    Echt nervig…

  5. Habe mir gerade ein S2 neu gekauft mit Android 4.1.2. Energiesparmodus an, kein GPS, wenig Nutzung: Akku hält mit WLAN etwa 16h ohne WLAN knapp 2 Tage. Finde ich unterirdisch und danke nach, das Ding wieder zurückzugeben.

  6. Habe vorher etwa 4 Tage Standby (ics) gehabt, direkt nach dem Update etwa 10 h.
    Habe Google now soweit es irgendwie möglich war und alle Apps von Google und Vodafone die ich nicht wirklich benötige deaktiviert. Die App android assistant hilt dabei, die Programme im Zaum zu halten. Bin jetzt wieder bei ca. 1% / h wenn das Gerät in Standby ist. Also jetzt wieder etwa 4 Tage Standby. Beim Telefonieren auch unauffällig. Einschränkungen durchs Abschalten sind eigentlich auch keine. Alles was ich laufend benötige läuft. Alles was ich zurzeit nicht benötige wird abgeschaltet. Die neue Oberfläche eignet sich dazu genial. Ein Wisch von oben und schon hat man alle wichtigen Einstellungen zum Abschalten griffbereit: Helligkeit, Daten, W-Lan, Energiesparen. Letztere kann man getrost einschalten, normale Funktionen werden kaum beeinträchtigt.

    Unterm Strich war das Update mehr als eine Frischzellenkur: Endlich funktioniert die Integration des Telefonbuchs mit der Bluetooth Freisprechanlage (Opel Zafira), die Syncronisation mit Outlook (2010, (Win 7), die Oberfläche ist erheblich besser strukturiert und das ganze läuft deutlich schneller und flüssiger. Ein paar Stunden suchen nach den Stromfressern waren ein Wehmutstropfen, haben sich aber gelohnt!

    Ein neues Handy – das SGS 4 muss jetzt erst mal etwas warten.

  7. Habe das Update erst vor ca. einer Woche bekommen (Telekom Branding) aber kann mich bisher nicht bei den Akku beschwerden einreihen. Habe mein S2 jetzt auch schon gut 1 1/2 Jahre und noch mit dem ersten Akku. Am letzten Wochenende habe ich es mal drauf ankommen lassen und „nicht viel“ damit grmacht, also nur ab und zu mal eine Email beantwortet oder telefoniert, Resultat: fast 2 Tage laufzeit.

  8. Auch bei mir und bei meinem Sohn geht beim S2 der Akku wesentlich früher in die Knie. Wenn ich abends noch 80% habe, ist der Akku am nächsten Morgen leer. Vor dem Update hatte ich dann noch mindestens 60%. Wir müssen beide unser S2 zweimal am Tag aufladen, das ist ein Zumutung. Da ich es nicht so intensiv nutze wie mein Sohn, musste ich es früher nur alle zwei Tage aufladen.
    Ich hoffe, dass dieses Problem bald gelöst wird.
    Ansonsten könnte man das Gefühl bekommen, das ganze sei ein Abschiedsgeschenk von Samsung, damit man das Galaxy S2 endlich ausmustert und das neue S4 kauft. Es ist auf jeden Fall eine Zumutung, was Samsung seinen Kunden damit angetan hat.

  9. Ich habe ein S2 (GT-I9100) mit T-Mobile Branding und muss feststellen, dass mein AKKU jetzt schon nach ca. 18 Stunden total platt ist! Bie ICS habe ich alle 2 Tage aufladen müssen, jetzt täglich!

  10. Habe ein freies Galaxy S2 mit Jelly Bean seit Anfang März. Früher hielt der Akku gut zwei Tage, jetzt powert er im Standby pro Stunde 10% Akku weg und bei aktiver Nutzung gefühlt alle zwei Minuten 1%, trotz aller Energiespartipps!

  11. Enttäuschung purrrrr .Hin und wieder mal Ruckler aber mehr störend ist die Akkulaufzeit eine Katastrophe.Ich habe schon den Hersteller darüber informiert , die wollten es weiterleiten.Samsung Online Chat beschwerde einreichen vielleicht passiert da was wenn viele Kunden sich melden.
    gruss

  12. Habe auch seit einem Tag das Update drauf. Selbst im Standby ohne weitere Nutzung ist der Akku ruck zuck leer. Das nervt ungemein. Vorher hielt der Akku min. 2 Tage.

  13. Samsung S2 mit Telekom-Branding!! Akku frist pro Stunde 10% . Wenn man 16Stunden unterwegs ist, und keine Lademöglichkeit hat, ist das Gerät momentan unbrauchbar !!

  14. Katastroph!!!! never change a running system…und ich habe es trotzdem gemacht. Der Akku meines Telekom Branding Samsung 2 ist leer bevor der Tag vorbei ist …Nm 08:30 Uhr Heute früh waren es 100% und jezt um 11.00 Uhr nur noch 74 % !!!.Ich bette nur , dass ich damit noch um 20.00 uhr telefonieren kann.

    • … sehe ich auch so – eine totale Katastrophe – nicht mehr zu gebrauchen!! Schaffe einen Tag ohne Zwischenladen auch nicht mehr!!

  15. Dominik Di Rauso | 3. Mai 2013 um 17:41 | Antworten

    Ich habe mein S2 seit März auf Jelly Bean geupdatet, mein Akku hält bei Standby 1, 5 Tage.
    Ich S2 hat O2 Branding.

  16. N’abend
    Ich bin’s nochmal….
    Also hab es jetzt resettet und DER AKKU HÄLT WIEDER,trotz Ortungsdienste,sync,alle Samsung Apps,Whatsapp…!
    Kann ich jedem nur Empfehlen.

  17. Hi,

    auch bei meinem Telekom S2 zieht sich der Akku innerhalb weniger Stunden leer und ich kann Eier drauf kochen. Habe schon mehrere Versuche gemacht und Apps deaktiviert, leider nur mit mäßigem Erfolg.

    Grüße und ein schönes restliches WE!

  18. Halli Leute,

    Ich habe es getestet. Es liegt definitiv am Wlan. Ist dies an hält der Akku 12 Stunden. Die anderen Sachen helfen nicht. Schaltet das Wlan Zuhause ab und der Akku hält 2 Tage

  19. Habe seit 2011 ein branding-freies S2 und benutze den 2000mAh Akku. Mit ICS hatte ich teilweise Laufzeiten von drei Tagen. Mit JB maximal noch 1 1/2 Tage und nur wenn WLAN auf das Notwendigste begrenzt wird!

  20. Ich habe ein freies S2. Ich kann momentan mein S2 nur noch eingeschränkt nutzen. Die extrem verkürzte Akkulaufzeit beschränkt die Funktionen massiv. Überlege das Handy zu verkaufen. So kann ich es nicht mehr gebrauchen. Innerhalb von ein paar Stunden im Energiesparmodus und Battery Saver App, fällt die Kapazität auf 70% ab – nach 8 Stunden nur noch 20% – ein schlechter Witz. Die Funktionen vom 4.1.2 JB sind gut und nützlich. WLAN zu Hause abschalten (Tipp vom markus) kommt bei mir nicht in Betracht – WLAN ist ein MUSS!!

  21. Leider ist auch bei mir (freies S2, Einsatz seit 07/2011) nach dem Update auf 4.1.2 die Akkulaufzeit drastisch verkürzt. Ohne Nachladen mit aktiviertem WLAN, aber ohne GPS ist spätestens nach 8-9 Stunden Schicht im Schacht. Dafür heizt sich die CPU zeitweise ohne erkennbaren Grund stark auf. Lt. CPU-Spy liegt die Auslastung mitunter längere Zeit bei konstanten 80% und geht nicht wieder runter. Ohne WLAN hält der Akku etwa 2 Std. länger. Vor dem Update war die Akkulaufzeit fast doppelt so lange. Für mich ein echtes Problem, da ich zeitweise viel unterwegs bin (Standardfrage: „Entschuldigung, darf ich mal an Ihre Steckdose?“ – Standardantwort: „Ah, Sie haben auch ein Galaxy S2!“). Dem ist nichts hinzuzufügen…

  22. Hallo,
    es ist eine absolute Katastrophe!! Mein S2 von Vodafone hält inzwischen nicht mal einen halben Tag. GPS, Bluetooth sind dauerhaft aus. Inzwischen schalte ich auch das WLAN ab wenn ich unterwegs bin und beende regelmäßig alle Applikationen. Habe das Handy heute Morgen gegen 8:30 Uhr vom Ladekabel genommen. Jetzt ist es 10:15 Uhr und mein Akku steht bei 51 %.
    Wenn ich nach dem Akkuverbrach schaue wird „Medien“ mit 62 % Verbrauch angezeigt. Was ist das? wie kann ich das ändern? Habe ich dadurch große Einschränkungen? Außerdem habe ich seit 2-3 Tagen das Gefühl das mein Handy ab und an warm wird. Ist vlt. einfach nur der Akku kaputt??

    Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*