Samsung Galaxy S2 & Note erhalten Android 4.2.2, S3 & Note 2 Android 5

galaxy-note-samsungSamsung

An der Galaxy-Android-Front ist aktuell so einiges los. Nach dem Android 4.1.2 Jelly Bean fürs Samsung Galaxy S2 „so gut wie ausgerollt ist“ – auch die G-Version wurde mittlerweile mit der Firmware bedacht (noch immer warten derweil Vertragskunden von E-Plus und der Deutschen Telekom auf das Update), gibt es bereits Hinweise, nach denen Android 4.2.2 auf etlichen Galaxy-Geräten ausgerollt werden soll.

Der IT-Blog Sammobile beruft sich dabei auf einen „Insider“ – in der Regel werfen die Kollegen dieser Seite aber nicht bloß mit wüsten Gerüchten um sich. Also scheint es sich bei dem Insider tatsächlich um einen „Wissenden“ Mr. X zu handeln.


Die Liste all der Geräte, die nun „doch noch“ ein Update auf Android 4.2.2 erhalten, ist lang: So sollen das Galaxy Grand und Grand Duos, das Galaxy Ace 2 (jedoch nicht das erste Ace), das Galaxy S3 Mini, das Galaxy Beam, Express, Advance, das Samsung Galaxy S2 und die neue Plus-Version, das Galaxy Premier (hat nichts mit Politik am Hut), das erfolgreiche Smartlet Galaxy Note (sprich die erste Ausgabe), das Young, Young Duos, Fame und das Samsung Galaxy X Cover 2 ein Update auf Android 4.2.2 erhalten – also die aktuelle Version des mobilen Google-Betriebssystems. Auf den Nexus-Geräten von Google macht Android 4.2.2 bereits seit Wochen die Musik.

Auch Android 5.0 im Anflug

Ein Update auf Android 5.0 – womöglich stellt Google seine neue Version auf der Entwicklerkonferenz I/O Mitte Mai in San Fransicsco vor (auch ein Nexus 5 könnte bereits präsentiert werden) – erhalten derweil die „neueren Geräte“ des südkoreanischen IT-Giganten. In der heutigen schnelllebigen digitalen Zeit wird bekanntermaßen munter unterschieden, ob ein Gerät ein Jahr (noch neu) oder zwei Jahr (ganz, ganz alt) ist.

Android 5.0 soll so denn auf den folgenden Geräten alsbald den Ton angeben: Samsung Galaxy S3, Galaxy S3 LTE (also jene Variante, die in Europa im Herbst „nachgelegt“ wurde), das neue Galaxy S4 und die LTE-Version, das ebenfalls neue Mini-Tablet Samsung Galaxy Note 8.0 (haben wir auf der CeBIT angetestet, interessantes Gerät) – auch die Wi-Fi-Version – das Samsung Galaxy Note 2, und die LTE-Version des Smartlets, das Tablet Galaxy Note 10.1 – und zwar auch in der LTE und Wi-Fi-Version.

Über weitere Geräte von Samsung gab der „Insider“ gegenüber Sammobile keine Auskünfte. Insofern kann nur spekulierte werden, ob der ein oder andere mobile Begleiter ebenfalls ein Update erhält.

Besonders Nutzer des Samsung Galaxy S2 und des Galaxy Note dürften sich freuen: Mit Android 4.2.2 war nicht mehr „zu rechnen“ – viele Experten gingen davon aus, dass Android 4.1.2 Jelly Bean der letzte große Rollout ist.

Jelly Bean fürs S2: Akku-Problem trübt die Stimmung

Unter dessen hat Jelly Bean fürs Galaxy S2 nicht die „Euphorie“ ausgelöst, wie man vielleicht noch im Vorfelde denken mochte – nach fünf Monaten Wartezeit: Zwar wird der neue Funktionsumfang sehr löblich aufgenommen – doch der Akku bereitet vielen Nutzern Kopfzerbrechen.

Gegenüber ukonio.de berichteten viele Nutzer von massiven Akkuproblemen – seit dem Aufspielen des Updates. Ob es an einer intakten Wlan-Verbindung liegt, an den Settings (die noch angepasst werden „müssen“) oder schlicht an der höheren Hardwareanforderungen im Vergleich zu Ice Cream Sandwich (Android 4.0.4), kann bis dato nicht genau verifiziert werden. Samsung hat sich bis dato nicht geäußert.

Einige Nutzer schreiben uns, sie würden sich Jelly Bean nach den bisherigen Erfahrungen nicht noch einmal aufspielen. Doch nicht alle Nutzer haben mit der Akkuleistung zu kämpfen und sind schlicht dankbar für den neuen Funktionsumfang – so ist jetzt etwa „Google Now“ mit an Bord.

Dank Android 4.2.2 dürften aber das Galaxy S2, Note und Co. gewiss eine „Zukunft“ haben.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


2 Kommentare zu "Samsung Galaxy S2 & Note erhalten Android 4.2.2, S3 & Note 2 Android 5"

  1. Wäre geil erstmal 4.1 zu haben bevor man wieder Monatelang auf das nächste Update wartet..Denn so wird es glaube ich sein.

    S2, Telekom-Branding..

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*