Neuer Werbespot veräppelt Apple

samsung-galaxy-s2Samsung

Ein großes Sport-Event eignet sich natürlich ideal für einen kleinen „Seitenhieb“ an den Mitbewerber. Im Klartext heißt das: Samsung strahlt mal wieder einen Werbespot aus, der keinen Zweifel daran lässt, wem die „Botschaft“ gilt: Dem IT-Konkurrenten aus Cupertino, Apple.

Doch diesmal kostet die Ausstrahlung des Spots ein „paar Dollar“, denn er wird im Rahmen der Übertragung des Super Bowls gesendet. So schlecht scheint es um die Geschäfte der Südkoreaner also nicht zu stehen.

Super Spot?

Warum also geht es? Ein Kumpel bringt seinem vor einem Apple Store wartenden Freund nächtens ein Ladegerät für sein iPhone vorbei, außerdem prangert er im nerdigen Dialog das Navigatungs-App auf seinem Samsung Galaxy S2 an, das freilich kostenlos ist. Da werden die Augen der Apple-Anhänger natürlich immer größer.

Tja, außerdem mokiert einer, dass iPhone 4S sehe genau so aus wie sein Vorgänger, das iPhone 4. Zugegebenermaßen eine leichte Vorlage für einen kleinen Scherz, aber dieser Apfel schreit geradezu danach, gepflückt zu werden.

Gut gemacht ist der Spot aber allemal. Ob Apple mit dem iPhone 5 diese Werbung schnell vergessen macht? Das iPhone 5 erscheint womöglich im Spätsommer. Wilde Gerüchte machen seit Monaten die Runde, setzt Apple weltweit auf LTE (4G), also das schnelle Internet? Wird das Display gar gewölbt sein? Und vor allem, wird der Bildschirm „wachsen“? Und: Wird Siri noch mit uns sprechen, oder hält sie sich dann schon für was Besseres?

Auch Samsung legt mit dem Samsung S3 in diesem Jahr (wogmölich mit 3D-Display?), kolportiert wird der April, sein neues Smartphone „nach“. Zeit also, um zuvor noch das aktuelle Gerät groß zu bewerben. Nicht nur bei Spots, auch im digitalen Leben folgt also alsbald der nächste Schlagabtausch der beiden IT-Giganten.

Vorerst: Punkt für Samsung.

Kommentar hinterlassen zu "Neuer Werbespot veräppelt Apple"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*