Samsung Galaxy S3: Android 4.1 „Jelly Bean“ lässt auf sich warten

android-4-1-2-jelly-bean-system-update-2012-andres-lehmannAndres Lehmann

Schon verrückt: Während sich User des Samsung Galaxy Nexus dieser Tage über das System-Update auf Android 4.1.2 freuen, warten Nutzer des Samsung Galaxy S3 hierzulande noch immer auf Android 4.1 („Jelly Bean“).

Zwar breitet sich Jelly Bean seit Wochen in Europa aus, doch um die Schweiz und Deutschland macht das grüne Robotermännchen bis dato einen großen Bogen. In Frankreich oder Schweden (was habt ihr vorgestern Abend gemacht? Wir haben Illustrierte gelesen und sind früh ins Bett gegangen) wurde Android 4.1 auf dem Samsung Galaxy S3 bereits ausgerollt.

Doch auch auf anderen Kontinenten geht die ganze Geschichte deutlich schneller voran, so wurde in Südkorea Ice Cream Sandwich („Android 4.0“) bereits durch Jelly Bean ersetzt. Seit September wurden somit diverse Länder mit Jelly Bean bedacht, während der November naht und S3-Nutzer in Deutschland noch in die Röhre schauen.

✎ Google Nexus 7: Das Asus-Tablet im Test

Aktuell ist in Deutschland Ice Cream Sandwich in der Version 4.04 „am Start“. Das Ausrollen einer neuen Android-Version nimmt stets Zeit in Anspruch, damit das mobile Betriebssystem von Google perfekt und ressourcensparend mit der jeweiligen Benutzeroberfläche des Herstellers angepasst wird – im Falle von Samsung mit Touchwiz.


Warum allerdings diesmal User in Deutschland so lange das Nachsehen haben, ist fraglich. Immerhin: Nutzer des Samsung Galaxy Nexus sind auch hierzulande längst im Bilde. Eine zusätzliche Benutzeroberfläche gibt es nicht. Der User wird auf das Update hingewiesen, ein Klick – die Datei wird heruntergeladen, das System neu gestartet. Und fertig ist der Lack.

In Kürze werden wohl auch Smartphone-Jünger des Samsung Galaxy S3 in den Genuss von Jelly Bean kommen. Es kann sich nur noch um… Tage handeln? ukonio.de hält euch auf dem Laufenden.




6 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3: Android 4.1 „Jelly Bean“ lässt auf sich warten"

  1. Also mittlerweile kann man sich in Deutschland tatsächlich nur noch wundern.

    Sogar die Schweiz hat 4.1.1 seit heute (bzw gestern abend) und dann auch nur als branded

    GT-I9300 – Switzerland (Swisscom)

    PDA: I9300XXDLIH

    CSC: I9300SWCDLJ1

    Version: 4.1.1

    Date: 2012-10-05

    Welche Politik verfolgt Samsung da eigentlich? Jetzt kommen tatsächlich Firmwares mit Branding noch vor den „freien“ raus?

    *kopfschüttel*

  2. Hallo zusammen. Habe heute in der Schweiz mein langersehntes update auf Jelly Bean erhalten.
    Offizielles Samsung OTA update für Galaxy S3

  3. Schön schön und wen interessiert das jetzt?

  4. Das ist irgendwie ärgerlich. Bin auch in der Schweiz, habe aber das Modell ohne Branding…
    Noch kein Update. Wahrscheinlich hat sich die Swisscom auch noch die Rechte an verfrühten Updates gekauft. Zutrauen würd ichs denen. Immerhin hatten sie auch die 32GB Ausführung 2 Monate exklusiv…

  5. Ist echt nervig, sowas. Andere Länder haben dies schon seit Wochen und Deutschland steht ganz weit hinten an. Damit verärgert Samsung seine Kunden.

  6. Wenn in den anderen Ländern alles stabil läuft, wieso veröffentlichen die das dann nicht in Deutschland.

    Außer der Sprache kann doch kein großer Unterschied in der Version sein -.-
    Von wegen die wollen das in Deutschland erst alles funktioniert vor der Veröffentlichung, das sind nur dumme Ausreden…

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*