Samsung Galaxy S3 Android 4.3 Chaos: Ist Android 4.4 die Rettung?

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

Samsung hat die Notbremse gezogen: Abgesehen des Samsung Galaxy S4, auf dem der Rollout von Android 4.3 nach wie vor „ungebremst“ läuft, wird Android 4.3 aktuell weder für das Galxy S3 noch für das Phablet Note 2 ausgerollt. „Schlimmer“ noch: Für das Note 2 wurde der Rollout noch immer nicht gestartet, während das Update viele Galaxy S3 Jünger ratlos zurücklässt.

ukonio.de erreichten viele Zuschriften von größtenteils verärgerten Nutzern, die angeben: Das Galaxy S3 ist nach dem Aufspielen der Firmware nicht mehr zu gebrauchen. Fakt ist: Samsung hat, etwa via Facebook-Post als Reaktion auf eine Zuschrift, in Großbritannien den Stopp des Rollouts offiziell verkündet. Nun wird nachjustiert.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android 4.3 für das Galaxy S3 und Note 2 auf dem Laufenden zu bleiben.

Interessant dabei ist: Offenbar wurde auf die Nutzer in Großbritannien gehört, während Stimmen aus der Schweiz oder Österreich zunächst „gefühlt“ unter den Tisch fielen. Doch das negative Echo auf das Update in England war so immens – Samsung musste offenbar zügig handeln.


Was nun auf den letzten Metern beim Android 4.3 genau schief gelaufen ist (die geleakte finale Test-Firmware von Android 4.3 schien stabil zu laufen), darüber mögen die Gelehrten urteilen. Doch die Liste an Problemen, die das Android 4.3 Update mit sich bringt, lässt viele schlicht ratlos zurück: Wo drückt der Schuh?

Vermutlich werden nun einige Galaxy S3 Nutzer sagen: Alles schön und gut, doch wann startet der Rollout von Android 4.3 nun in Deutschland? Wir können diese Frage – Stand heute – natürlich auch nicht beantworten. Weitergehende Informationen von Samsung gibt es nicht. Und die Seite Samsung Live Updates ist offenbar im Wochenende, aktuell werden keine Android-Updates ausgerollt.

samsung-facebook-uk-screenshot

Screenshot Facebook/ Zugeschickt

Galaxy S3: Ein altes Eisen?

Noch vor knapp zwei Tagen dürften vermutlich einige Galaxy S3 Jünger irritiert vernommen haben, dass nun auch Galaxy S4 Nutzer mit o2 Branding hierzulande die neue Firmware erhalten haben. Zudem kam das Galaxy S4 Ende April samt Android 4.2.2 auf den Markt – während dieses Update auf dem Galaxy S3 übersprungen wurde.

Wir möchten dem südkoreanischen IT-Giganten nichts unterstellen, aber aktuell wird schon der Eindruck erweckt, als ob das 2013er-Flaggschiff S4 dann doch deutlich „Priorität genieße“, um es einmal vorsichtig zu formulieren. Doch auch andere Firmen bekleckern sich dieser Tage nicht gerade mit Ruhm in Hinblick auf Android-Updates: Das brandneue Android 4.4 KitKat wird etwa nicht mehr auf dem Stock Android-Phone Samsung Galaxy Nexus ausgerollt, obwohl dieses Device gerade einmal knapp zwei Jahre alt ist.

Google gab an: Geräte, die älter als 18 Monate sind, werden mit keinem Update mehr bedacht. Diese bittere Pille wird geschluckt. Das neue Nexus 5 derweil wird mit Anroid 4.4 ausgeliefert – wir konnten das sehr ausgereifte und stabile System schon in Ruhe testen – und auch das Nexus 4 erhält dieser Tage die neue Firmware.

Android 4.4: Die letzte Hoffnung?

Samsung Galaxy S3 Jünger hingegen machen sich – ob berechtigt oder nicht – natürlich auch noch Hoffnung auf Android 4.4 KitKat. Einige Hersteller, darunter Sony, haben für ihre aktuellen Flaggschiffe, das Update bereits angekündigt, ohne einen genauen Zeitplan auszugeben. Fakt: Android 4.4 ist deutlich ressourcensparender als Android 4.3. Sollte es – und das ist in Bezug auf das Galaxy S3 an sich nicht anzunehmen – tatsächlich an der Software-Hardware-Feinjustierung liegen, wird womöglich ja mit Android 4.4 „alles gut“.

Zur Stunde scheint es fast undenkbar, dass Samsung Android 4.3 unter den Tisch fallen lässt und als abermaligen Ersatz zu Beginn kommenden Jahres Android 4.4 auch für das Galxy S3 und Note 2 einplant. Doch groß verwundern dürften solche Gedankenspiele auch nicht mehr.

Was meint ihr? Wird Samsung in Kürze ein stabiles Android 4.3 Jelly Bean für das Galaxy S3 ausrollen? Oder spekuliert ihr bereits auf Android 4.4 KitKat? Über Rückmeldungen – gerne auch weitere Einschätzungen von Nutzern aus der Schweiz und Österreich (nicht alle sind mit dem Update unzufrieden!) sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


23 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3 Android 4.3 Chaos: Ist Android 4.4 die Rettung?"

  1. Ich glaube das s3 wird kein update mehr kriegen.scheiss samsung

  2. Bitte nicht Android 4.4 fürs Galaxy s3 . Samsung hat das Update auf 4.3 schon vermasselt wie soll das dann werden wenn Sie versuchen 4.4 aufs S3 zu bekommen ?? Traurig ist es nur das Samsung seine Kunden völlig im Dunkeln stehen lässt und es nicht mal für nötig hält Stellung zu beziehen .

    • Was hat das denn damit zu tun? Wenn 4.3auf dem S3 eben nicht läuftkann es mit dem 4.4er doch trotzdem gut laufen. 4.1.2 läuft doch auch prima. Warum so pessimistisch? Nur wir Android User müssen alle eins lernen: Geduld.

  3. Samsung kann man doch mittlerweile überhaupt nicht mehr einschätzen.

    Wer weiß, was die nächsten Tage passiert, vll. wird der Rollout von 4.3 schon nächste Woche fortgesetzt, vll. dauert es auch noch einige Wochen.

    Ich denke aber, dass das Update auf jeden fall bis Weihnachten ausgerollt wurde, schon alleine wegen der Galaxy Gear.

  4. Ich habe mehrmals täglich geschaut, ob es ein Update gibt und im Netz nach News geschaut.
    Das dies alles nicht funktioniert ärgert mich so sehr, dass ich mir überlege wieder auf ein iphone umzusteigen.
    Ich bin halt jemand der immer gerne auf dem neusten Stand ist, dass hat mit Android leider nie funktioniert.

    Das war das letzte Samsung!

  5. m.u.c.lieberum@teleos-web.de | 16. November 2013 um 15:27 | Antworten

    Ich werde mich von Samsung verabschieden ! Das was da geboten wird ist echt enttäuschend ! Mein nächstes Phone wird entweder ein Apple oder ein Windows Phone ! Aber sowas kommt wenn man schon zuviel Kohle hat und übermütig wird !

  6. ich wechsel auch wahrscheinlich zum iphone

  7. Das S3 wird meiner Meinung nach kein 4.3 erhalten da es nicht kompatibel ist. Das 4.3 ist für Handys mit Ram ab 1.5GB ausgelegt deshalb auch die Performance Probleme nach dem Update

  8. Diese „Ich wechsel zu Apple“-Kommentare sind lustig, aber wahrscheinlich nicht repräsentativ. Als ob die 1. noch „angesagt“ wären (die iPhone 3- bis 4-Zeiten sind vorbei) und 2. nie Probleme hätten.

    Ich bin auch mit einem S3 mit Android 4.1.irgendwas zufrieden (bis auf Kleinigkeiten), und brauche kein Update nur weil es halt eines gibt. Dass die eine neue Version nicht gründlich testen, bevor sie veröffentlicht wird, ist aber schon erschütternd. Ansonsten gibt es ja noch alternative Versionen, die sich „eigenmächtig“ installieren lassen, sollte wirklich kein Update mehr herauskommen und ich eine neuere Version haben wollen.

  9. Performance probleme?also ich hab hier ein slimrom 4.3 seit gefühlt ewig installiert.da gibt es kein performance Problem.ein touchwhiz Problem ist das ggf.

  10. Also ich habe seit ca. 2 Tagen das Update 4.3 auf meinem österr. A1-Handy, Galaxy S3, und es läuft relativ problemlos. Einzig beim Einschalten des Telefons reagiert dieses nunmehr mit Verzögerung, was etwas lästig ist. Das Update war auch nicht 932 MB sondern nur 455 MB groß. Alle anderen, jedoch nicht besonders großartigen, Neuigkeiten laufen ohne Probleme. Warte jetzt auf das Update für mein privates S3 und hoffe, dass es noch, und bald, kommen möge!

  11. @ralph du kannst Custom Roms nicht mit den hauseigenen Roms von Samsung vergleichen. Das sind gefälschte Roms die nie zu hundert Prozent das wiederspiegeln, als wie die Originalen. Ich hab mir z.B. das CyanigenMod 10.2 angeschaut. Und wenn ich mir die Oberfläche anschaue hat das Einstellungsmenue null mit dem Original 4.3 von Samsung zu tun und immer so weiter. Also von dem her, ja auch ein TW problem aber auch allgemein. Wie gesagt 4.3 läuft stabil und flüssig ab 1.5 GB RAM darunter keine Chance zumindest nicht Samsung.

  12. Nach dem Update meines S2 von 4.0 auf 4.1 half nur noch verkaufen, da es seit dem mehrmals am Tag eingefroren ist. Völlig egal welche Firmware und welchen Kernel ich danach installiert habe, es war immer das selbe. Völlig unzuverlässig und unbrauchbar obwohl ich bis dahin 2 Jahre sehr sehr zufrieden war. Nun habe ich das note 2 und nichts auf der Welt könnte mich zum update auf 4.3 bewegen (falls es jemals kommt …) . Ich war mir absolut sicher dass Samsung es versauen wird, wie nun beim s3 zu lesen.

  13. und genau aus diesem Grund verkaufe ich jetzt mein S3 weil Samsung hat sich da ein starkes Stück erlaubt und ich nbin überzeugt davon da wird nix mehr passieren 4.3 fällt untern Tisch weilsie geschanllt haben das es technisch nicht geht und 4.4 wird das S3 niemals zu Gesicht bekommen außer über Custom Rom aber naja ich werde mir jetzt ein Nexus holen das dient mir wieder jahre und gut ist schade um das schöne S3

  14. also die die hier schreien jetzt zu iphone zu wechseln sind dann die nächsten die sich dort auch über die updates beschweren xD dort ist auch nicht nur sonnenschein. sehr viele die sich über fehler nach updates dort beschweren. wenn google den support nach 18 monaten schon empfiehlt einzustellen und keine updates mehr zu bringen für solche handys dann sollte man sich darübe freuen wenn die anbieter trotzdem noch daran arbeiten.

    • @SubZero, über Iphone brauchen wir nicht zu diskutieren; ich denke der Apfel ist gegessen, zumindest für die die etwas von sich halten. Was dein Satz in Bezug auf die 18 Monate angeht, ja hast du recht nur ist da ein kleiner Haken, den bein S3 sind die 18 Monate noch nicht abgelaufen von dem her haben die Nutzer zumindest ein Recht darauf zu wissen wie es weiter geht und ob es überhaupt weitergeht. Den das was Samsung da grad abzieht ist in meinen Augen größenwahnsinnig. Erst irgend nen Mist ins Netz stellen dann sang- und klanglos das Update stoppen und das schlimmste als Oberkrönung keine Erklärung abzugeben was da passiert ist warum und was wir zu erwarten bzw. nicht zu erwarten haben.

  15. Hannes Blaudszun | 17. November 2013 um 02:01 | Antworten

    Hallo !!! Meine meinung ist das die Leute die eine fehlerhafte firmware haben auch irgendetwas mit dem gerät vorher gemacht haben müssen (gerootet, geflasht) anders kann ich mir es nicht erklären warum die hälfe eine fehlerhafte und die andere hälfte ein stabiles update bekommen haben !!!! Fuer mich ist Samsung definitiv gestorben !!!! Und wenn es sich bewahrheitet das die als „wiedergutmachung“ kein android 4.4 ausrollen ist und war das das definitiv letzte samsung gerät was ich mir kaufen werde !!! Ich verstehe es einfach nicht wie eine kleine gruppe eine fehlerfreie rom zur verfügung stellt und das grosse untunternehmen samsung es seid juli nicht schafft und es wohl auch nicht schaffen wird eine firmware fuer das samsung galaxy s3 zu entwickeln !!! Vieleicht sollten sie mal die updates von geräten wie galaxy pocket plus , y, duos und musik weg lassen um eine schnellere lösung fuer das problem zu finden !!! Denn mit der aussage das samsung das galaxy s3 von android 4.1.2 nicht auf 4.3 fehlerfrei bekommt/bekommen wird ist kein gutes omen fuer den konzern !!! So meine meinung !!!

    • Tut mir leid Dich enttäuschen zu müssen, mein S3 (Swisscom) ist absolut Stock-ROM only.
      Ich erwarte, wie alle anderen User auch, dass ein offiziell ausgerolltes Update auf dem Zielgerät ausführlich getestet wurde und zu 100 Prozent funktioniert

  16. Ich bin seit jeher Samsung Fan, gleich ob es nun das Laptop, der TV, die Mikrowelle, der Kühlschrank sowie Tablet und Smartphone ist. Mit dem Note 2 habe ich ein wirklich tolles Gerät und im Moment sehe ich keine Veranlassung, das Note 3 zu kaufen. Der Grund? Die Updatepolitik für Smartphonss. Ich könnte im Strahl brechen wenn ich gerade erlebe wie die Millionen Menschen, die Milliarden für das S3 und das Note 2 ausgegeben haben, im Stich gelassen werden. Und wegen meiner Verärgerung hab ich mir nun das LG G2 zugelegt. Samsung? Ich habe schon etliche tausend Euro für Eure Smartphones ausgegeben. Aber für damals üppige 600 Euro quasi Softwareschrott erwerben? Sorry. Das wars

  17. Dieses wird mein letztes Samsung Gerät sein.
    Es scheint bei denen auch nur noch um Profit zu gehen.
    Es wird einfach ein Model nach dem anderen auf dem Markt
    gebracht. Der Service für die Updates bleibt Zweitrangig.
    Von meinem Note 10.1 ist keine Rede, ob dieses überhaupt noch
    ein Update erhält. Das Galaxy S3 ist Anfang nächsten Jahres auch schon
    wieder abgeschrieben

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*