Samsung Galaxy S3: Samsung UK bestätigt Android 4.3 Rollout-Stop

samsung-galaxy-s3-flip-coverSamsung

Doch um die Verwirrung perfekt zu machen: Einmal mehr scheint sich Android mit der UI TouchWiz auf dem Galaxy S4 nicht zu „behaken“ – heute etwa wurde die Firmware in Südafrika ausgerollt. Warum das beim 2013er-Flaggschiff S4 klappt, und beim 2012er S3 nicht, dazu wird sich womöglich in Kürze Samsung äußern. Doch bis dato heißt es: Keine Stellungnahme des südkoreanischen IT-Giganten.

Doch die kolportierten Verzögerungen könnten natürlich bedeuten, dass Galaxy S3 Nutzer hierzulande tatsächlich länger auf das Update zu warten haben, als ursprünglich geplant.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android 4.3 für das Galaxy S3 und Note 2 auf dem Laufenden zu bleiben.

Seit gestern geistert so denn das Gerücht durch das Netz, Samsung hätte den Rollout von Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S3 gestoppt. Dies scheint sich nun zu bewahrheiten, da jene Nutzer – etwa in der Schweiz und Österreich – die das Update angezeigt bekommen haben, heute den Update-Hinweis nicht mehr erhalten, so denn sie am gestrigen Tage die neue Firmware noch nicht installiert haben. Der in der Regel gut informierte IT-Blog SamMobile hatte die Meldung bereits am gestrigen Tage aufgegriffen.


Zudem gibt Samsung Updates Live keine neuen Informationen bezüglich des Rollouts, sprich: Am heutigen Donnerstag wurden keine weiteren Länder mit der Firmware bedacht. Ein wenig Verwirrung gibt es jedoch ob des Build Dates: In China etwa, wo der Rollout von Android 4.3 vorgestern gestartet wurde, scheint womöglich schon eine aktualisierte Firmware verteilt zu werden. In Deutschland erfolgte bis zum heutigen Tage kein offizieller Startschuss – und fast scheint es, als ob dies – Stand hier und jetzt – auf einmal doch keine so schlechte Nachricht mehr ist.

ukonio.de erreichten in den letzten Tagen dankenswerterweise hunderte von Zuschriften, nicht nur von enttäuschen Galaxy S3 Jüngern aus Deutschland, sondern vor allem aus Österreich und der Schweiz. Dort hatten die Netzbetzreiber A1 und Swisscom bereits mit dem Rollout begonnen. Und das Feedback ist fast erschreckend: Uns berichten Nutzer von Problemen mit den Home-Screen, Apps, die deutlich länger laden und sich aufhängen – zudem soll die Akku-Leifzeit deutlich gesunken sein. Bei einigen Usern hat sich das Samsung Galaxy S3 nach dem Update teils in Gänze aufgehangen, fast scheint es, als habe das Device keine Lust auf Android 4.3.

Kritik an Android 4.3 reißt auch heute nicht ab

Auch am heutigen Tage erreichten uns weitere Zuschriften, denn: Sollte Samsung den Rollout tatsächlich gestoppt haben – eine offizielle Bestätigung steht wohlgemerkt noch aus – verharren natürlich jene Nutzer auf Android 4.3, die die Firmware bereits in den letzten Tagen heruntergeladen haben. So berichtet uns ein Nutzer aus Österreich, dass das Galaxy S3 nach dem Update den Rooter nicht mehr erkennt – eine WLan-Verbindung sei gar nicht mehr möglich oder mit ganz schlechtem Empfang.

Ein anderer Galaxy S3 Nutzer gibt zu Protokoll, dass erst nach rund 15 Sekunden ein Anrufer im Display angezeigt wird: „Als Business-Nutzer ist mein Galaxy S3 nach dem Update nicht mehr zu gebrauchen“, so das schonungslose Fazit nach dem Update. In die selbe Kerbe schlägt auch ein Swisscom-Nutzer, der sein Device ebenfalls kaum noch nutzen kann: „Ich bin sehr verärgert.“ Und dies sind fast noch höfliche Sätze, die uns zugingen.

All dies überrascht in vielerlei Hinsicht: Zum einen hatte Samsung bereits Android 4.2.2 für das Galaxy S3 übersprungen. Schon vor Monaten hieß es, es habe Abstimmungsprobleme mit der Samsung-Benutzeroberfläche TouchWiz gegeben. Doch die UI könnte Android auch diesmal ein Dorn im Auge sein – denn so langsam aber sicher dürfte nicht nur der südkoreanische IT-Gigant nach Antworten suchen.

Die „Beweislast“ ist fast erdrückend. Während sich anfangs noch Nutzer das Android 4.3 Update per Flash aufgespielt haben, nehmen viele Smartphone-Freunde hierzulande mittlerweile von diesem Gedanken Abstand. Denn fast mahnend ist bei uns unter den Kommentaren zu lesen: Update – nicht – installieren.

All dies verwundert, weil die geleakte Test-Firmware, die unlängst von SamMobile bereit gestellt wurde, offenbar recht reibungslos funktioniert hat. Zwar nehmen die Netzbetreiber noch geringfügige Anpassungen vor – etwa das Aufspielen von einigen Features – doch dies kann nicht der Grund dafür sein, dass das ganze System nach dem Update dermaßen instabil zu sein scheint.

Auch in Hinblick auf den Verkauf der Samsung Galaxy Gear ist der Delay ein Schlag ins Gesicht sein: Die Vernetzung mit dem 2012er-Flaggschiff Galaxy S3 dürfte für mach Gadget-Anhänger ein Ansporn gewesen zu sein, ein Samsung-Produkt auch am Handgelenk zu tragen. Doch ob der aktuellen Berichterstattung dürfte so manch potenzieller mit dem Kauf zögern. Denn: Unter Android 4.1.2 Jelly Bean ist noch keine „Vernetzung“ mit der Smartwatch möglich. Und viele verägerte S3 Nutzer mit aufgespielten Android 4.3 beteuern aktuell: Schuster, bleib‘ bei Android 4.1.2.

Samsung hatte vor drei Wochen offiziell den Rollout von Android 4.3 Jelly Bean für den November angekündigt – und Wort gehalten. Doch in Großbritannien oder in unseren Nachbarländern samt schöner Gebirgspässe dürften sich aktuell viele Galaxy S3 Nutzer verwundert die Augen reiben.

Zunächst das Staunen über Europa…

Selbst in den USA wurde vom Start des Rollouts – los ging es in Irland – berichtet, frei nach dem Motto: Schau mal einer an, Europa steht an erster Stelle. Doch auch in den Staaten dürfte so manch Nutzer aktuell einmal durchschnaufen: Glück gehabt.

Samsung selbst hat sich noch nicht offiziell zu den Problemen geäußert, die Android 4.3 Jelly Bean ganz offensichtlich aktuell auf dem Galaxy S3 verursacht. Sobald es eine Stellungnahme gibt, werden wir diese natürlich zeitnah veröffentlichen.

Eines sei natürlich noch erwähnt: Uns erreichen auch Feedbacks von Nutzern, die mit der neuen Firmware Android 4.3 nicht hart ins Gericht gehen und zufrieden sind. Natürlich sind es vor allem jene Nutzer die uns schreiben, die Probleme mit der neuen Version von Googles mobilen Betriebssystem haben. Daher ist eine positive Stimme quasi doppelt zu gewichten. Doch allzu viele Nutzer haben bis dato keinen Lobgesang auf Android 4.3 für das Samsung Galaxy S3 angestimmt.

Während Galaxy S3 Nutzer aktuell also – mehr oder weniger – mit Android 4.3 Vorlieb nehmen „müssen“, wird auf den Nexus-Geräten bereits Android 4.4 verteilt. Keine Frage: Hier wird sich Samsung in Zukunft vermutlich etwas einfallen lassen müssen.

Was sagt ihr zu dem aktuellen Hickhack rund um Android 4.3? Können solche Probleme vorkommen, oder trifft die Update-Politik Samsungs aktuell bei euch auf wenig Gegenliebe? Würdet ihr, selbst wenn der Rollout in den nächsten Tagen zur Verfügung gestellt würde, die Firmware installieren – oder zunächst einmal der Dinge harren? Über Rückmeldungen sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


11 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3: Samsung UK bestätigt Android 4.3 Rollout-Stop"

  1. Für China scheint eine neuere FW gekommen zu sein .Auf http://live.samsung-updates.com/index.php?device=GT-I9300 hat die CHINA FW auf jeden fall eine höhere Changelist und die FW ist auch ca 7mb größer als alle anderen 4.3 Versionen

    NEVER CHANGE A RUNNING SAMSUNG SMARTPHONE 😀 .

  2. also ich verstehe nicht warum Samsung in der Kritik ist. es scheint als wenn Vodafone voreilig gehandelt hat und sein Release veröffentlicht hat bevor Samsung die Firmware offiziel freigegeben hat. Die gestern veröffentlichte Version hat schließlich ein anderes Kompilierdatum. Also ich denke nicht das Hopfen und Malz verloren ist. Vielleicht werden wir S3 Nutzer ja mit dem 4.4 Update bedacht dann wird alles gut!!!

  3. Waren das nur die Vodafone Nutzer, die von Problemen berichtet haben. Ich meine, auch Stimmen von den Besitzern brandingfreier Geräte gelesen zu haben, die auch Ärger mit ihrem S3 haben.

    Wie dem auch sei. Ich hab‘ die Schnauze voll, dass sich Samsung wieder mal ausschweigt und uns föllig im Dunkeln tappen lässt. Ich flashe mir CM, auch wenn ich in der Vergangeheit nur auf Stok war und noch nicht mal eine Root machen wollte. CM-Installer gibt’s mittlerweile sogar im PlayStore und ist laut einer renomierten Computer-Zeitschrift ganz einfach zu flashen. Der Umgang mit den Nutzern von (wenn auch ehemaligen) Premiumgeräten, die nebenbei eine ganze Stange Geld gekostet haben, geht mir gehörig auf die K*****.

  4. Hoffentlich kommt bald ein Update heraus, denn in diesem Zustand kann man das s3 nicht verkaufen.

    Nokia wieso hab ich dich velassen, bitte nimm mich zurück. Du und Microsoft, Ihr seid doch einfach die besten.

  5. @Markus sorry ich will dich nicht beleidigen aber was Microsoft und insbesondere Nokia betrifft sorry aber da wird mir schlecht bei dem Gedanken die bekommen ja gar nix mit und auf die Reihe wenn ich mir die App- Vielfalt anschaue und dazu derren Funktionen und vor allem den Fortschritt in der App Entwicklung sorry aber da würde ich eher sogar noch nen Apfel bevorzugen und von denen bin ich gewiss kein Freund was aber auch nicht heist das ich Android in Bezug auf Samsung lobe ja da ist etwas im Argen momentan und ganz ehrlich ich bin der Meinung das Samsung jetzt schnell was tun muss um den Bullshit von Vodafone oder sonst wem auszubügeln oder vielleicht Ihren eigenen Fehler und in Zukunft die Veröffentlichung von Leaks unterlassen sollte. Und in anbetracht der Tatsachen in Bezug auf das S3 Problem bin ich der Ansicht das jetzt der richtige Zeitpunkt ist ein freies sauberes Android zu veröffentlichen das jeder selbst gestalten kann. Nein kein Custom Rom sondern schon offiziell von Samsung so das alles andere erhalten bleibt. Das ist meine Meinung zu dem ganzen Spektakel hier

    • fidkastro@yahoo.de | 15. November 2013 um 00:10 | Antworten

      @Dennis
      Ohne Satzzeiche ist es ehrlich gesagt eine Zumutung, deinen Text zu lesen. Ist ein gut gemeinter Hinweis.
      Gruß

      • Ich sagte schon einmal Satzzeichen sind überflüssig und für Spießer brauchbar wenn man deutsch lesen kann hast du keine anderen Probleme siehst du nicht das es hier um was geht was wirklich zählt im Leben wenn du Deutschunterricht geben willst geh zu Scoyo.de und nerv hier net rum

        • Dennis du bist echt ein selten ignoranter Typ. Dem zuzuhöre, was die anderen einem rückmelden, gehört normalerweise zu einem vernünftigen und intelligenten Menschen dazu. Du aber setzt wahrscheinlich beim Spurwechsel auch nicht den Blinker, weil es möglicherweise deiner Meinung nach auch überflüßig ist. Ist dir auch völlig egal, dass dein Hintermann es schon ganz gerne wüsste, was du vor hast?

          Nun gut, mach doch, was du willst. Mir ist es wurscht, dann lese ich deine „lebenswichtigen“ Ergüsse eben nicht.

          Schönen Tag noch…

  6. Hallo zusamme….ich bin ein samsung fan Anhänger u was es da noch so alles gibt gleich mal vor weg .Obwohl meine liebe zu meinem Smart Phone (Galax s3)und so mit auch zu Samsung sehr groß ist muss ich gestehen das mich die update geschichte n 4.2 u 4.3 sehr verärgert haben u auch enttäuscht ….aber so wie samsung kenne werden sie auch dieses Problem meistern den eins darf mann nicht vergessen sie sind die besten u sie sind nicht umsonst dort wo sie sind an der Spitze ganz oben die Nummer 1

  7. Na ja wenn die so weiter machen dann waren sie längste Zeit Nummer 1

  8. Solange das Update vernünftig überarbeitet wird, warte ich
    gerne noch. Schön wäre es natürlich auf dem S3 KitKat 4.4
    zu bekommen. Da ja nun schon 4.2 übersprungen wurde und
    4.3 auch nicht rund läuft, frage ich mich aber, ob man
    überhaupt noch ein laufendes Update erhält.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*