Samsung Galaxy S3: Android 4.3 „Wochen enfernt“ – Note 2 „Hoffnungsschimmer“

samsung-galaxy-note-2-pressebild-samsungSamsung

Schon interessant, was sie da im Netz derzeit abspielt. Oder anders formuliert: Eine Tabelle und ihre Folgen. Der Netzbetreiber SFR im schönen Frankreich hat vor gut zwei Wochen eine Grafik veröffentlicht ist, der zu entnehmen ist, dass im Oktober Android 4.3 Jelly Bean fürs Samsung Galaxy S4 ausgerollt werden soll. Das Galaxy S3 und Note 2 derweil stehen hinten an: Der Rollout wird für November oder Dezember angegeben. Und sollte das Update in Frankreich tatsächlich bis kurz vor Weihnachten auf sich warten lassen, dürfte die Hoffnung auf einen nahenden Rollout auch hierzulande schwinden.

Für das Galaxy S4 derweil ist bereits eine finale Test-Version von Android 4.3 geleakt – der Rollout dürfte sich in den nächsten beiden Wochen abspielen.


Doch Galaxy S3 und Note 2 Jünger harren weiter der Dinge. Bezüglich des Phablet Note 2 kommt jetzt etwas Bewegung ins Spiel: Ein Video zeigt das Galaxy Note 2 samt Air Control, sprecht Funktionen, die bis dato dem neuen Galaxy Note 3 samt Android 4.3 vorbehalten sind. Dies nährt die Hoffnung, dass der Funktionsumfang des Note 3 mit dem ausstehenden Android-Update weitestgehend auch auf dem Note 2 „landet“.

✎ Galaxy Note 3 und Galaxy Gear: Kick mit Lionel Messi

Zuletzt wurde bereits bezüglich des Galaxy S3 orakelt, wie viele der Android 4.3 Funktionen des Galaxy S4 wohl auf dem 2012er-Flaggschiff Verwendung finden. Erst hieß es, Samsung würde viele Features streichen, doch mittlerrweile ist der Weg gedreht, frei nach dem Motto: Wer lange wartet, muss auch belohnt werden.

Die Kollegen von GottaBeMobile in den USA sind auch nicht sonderlich optimistisch, dass Android 4.3 fürs Galaxy S3 in Kürze naht – sie sprechen davon, dass das Update „Wochen entfernt“ sei. Diese Aussage wäre so denn deckungsgleich mit SFR. Jedoch bekommt auch der renommierte IT-Blog offenbar an keine genaueren Informationen von Samsung. Die Südkoreaner scheinen sich abgeschottet zu haben – keine darf etwas über Android-Updates sagen – so jedenfalls scheint es.

Galaxy Gear „Vernetzung“

Klar scheint derweil zu sein, dass das Samsung Galaxy S2 kein Update auf Android 4.3 erhält. Die Kollegen der IBTimes sprechen auch davon (in der Headline!), dass Nutzer des Galaxy S2 Mini nicht mehr mit Android 4.3 rechnen sollten. Haben wir da irgendetwas verpasst? Also bis dato ist uns jedenfalls noch kein Galaxy S2 Mini untergekommen. Oder schrumpfen die mit der Zeit?

Sei es drum – wir fassen die Lage an diesem Donnerstag zusammen: Samsung Galaxy S4 Nutzer dürfen in Kürze mit dem Rollout von Android 4.3 Jelly Bean rechnen. Galaxy S3 und Note 2 Nutzer müssen vermutlich noch bis November oder im „schlimmsten“ Fall bis Dezember warten. Und Galaxy S2 Mini User bekommen für ihr fiktives Gerät kein Update mehr.

Noch ein Satz zur Galaxy Gear: Die Smartwatch ist mit dem Android 4.3 Update kompatibel zu allen Samsung-Flaggschiffen. Hier sind wir jedoch noch auf die Verkaufszahlen gespannt.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


1 Kommentar zu "Samsung Galaxy S3: Android 4.3 „Wochen enfernt“ – Note 2 „Hoffnungsschimmer“"

  1. yeah jelly beans are good.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*