Samsung Galaxy S3 & Galaxy Note: Android 4.1.1 in Kürze?

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

Das bange Warten könnte bald ein Ende haben: Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin hat Samsung, der IT-Gigant aus Südkorea, angegeben, dass Android 4.1.1 auf dem Weg sei – und demnach alsbald zur Landung auf unserem Globus ansetzt. Das neue Update mit dem schmucken Namen „Jelly Bean“ soll Android 4.0, also „Ice Cream Sandwich“, ersetzen. Bereits seit Wochen wird darüber spekuliert, wann Samsung das Update ausrollt.

✎ iPhone 5 und Samsung Galaxy S3: LTE in Deutschland

Bereits im Juni kamen User des Samsung Galaxy Nexus in den Genuss der neuesten Android-Version. ukonio.de hat Android 4.1 sogleich gestestet. Einige Anbieter sind noch immer dabei, „Ice Cream Sandwich“ auf ihren Devices zu entrollen, insofern ist Samsung diesmal ganz vorne mit dabei – in Sachen Update-Geschwindigkeit. Denn gerade beim Samsung Galaxy S2 hat es sehr lange gedauert, bis Android 4.0 „gelandet“ ist. Offenbar hat der IT-Konzern aus den „Fehlern“ gelernt und möchte User das Samsung Galaxy S3 und des Samsung Galaxy Note möglichst schnell mit der neusten Version des Google-Betriebssystems versorgen.


Dass sich das gefräßige grüne Robotermännchen zunächst auf dem Google-Handy Nexus breitmacht, ist bekannt. Doch Verzögerungen von teils einem halben Jahr und mehr, wie in der Vergangenheit bei diversen Smartphones geschehen, ist dann wohl doch nicht im Sinne des Erfinders.

✎ iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S3: Wer ist Branchenprimus?

Neben einigen Vereinfachungen im Menü wird das Feature „Google Now“ bei Android 4.1.1. so denn mit an Bord sein. Da Samsung das Update schon bekannt gegeben hat, ist wohl wirklich alsbald mit einem Release zu rechnen – womöglich noch im September, aber wohl spätestens im Oktober. Ansonsten hätte die IFA-Ankündigung wenig Sinn ergeben.

Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S3 & Galaxy Note: Android 4.1.1 in Kürze?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*