Samsung Galaxy S3: Android 4.2.2 als Beta, S2 mit CyanogenMod 10.1

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

Das Samsung Galaxy S3 erfreut sich genau so wie das Galaxy S2 noch immer großer Beliebtheit – und mit dem nahenden Android 4.2.2 Jelly Bean Update dürfte auf jeden Fall das S3 – womöglich auch das S2 – einmal mehr im Fokus stehen. Seit dem 27. April diesen Jahres ist zwar bereits der Nachfolger – das Samsung Galaxy S4 – auf dem Markt. Doch die richtig großen Veränderungen blieben aus – in der heutigen Zeit müssen es zuweilen gleich die ganz großen „Innovationen“ sein, um Begeisterungsstürme auszulösen. Und die ganz große neue Idee bliebt dem Galaxy S4 aus. Zu ausgereift kam das S3 des Weges.

Insofern setzen viele Nutzer große Hoffnungen in das Android 4.2.2 Update – und mit einem „Schlag“ ist das Galaxy S3 womöglich fast auf Augenhöhe mit dem S4. Zwar ist das Display einen „Zacken“ größer – das Galaxy S4 kommt im Vergleich zum S3 mit 5 Zoll statt mit einer 4,8 Zoll Diagonalen des Weges – doch an der Größe hat sich sinnbildlich nichts verändert. Das Display des S4 „füllt“ schlicht die Front besser aus.


Im Netz kursieren derweil Videos, die das Samsung Galaxy S3 samt Android 4.2.2 Custom Rom präsentieren. Die Kollegen von SamMobile hatten den entsprechenden Stein ins Rollen gebracht und zeigen in einem Video anschaulich, welche Veränderungen den Nutzer mutmaßlich auch bei der finalen Firmware erwarten. Aktuell handelt es sich bei Jelly Bean in der Android-Version 4.2.2 um eine Beta-Version.

Gut möglich, dass der südkoreanische IT-Gigant dieser Tage noch am „Feinschliff“ werkelt, um die aktuellste Version des mobilen Google-Betriebssystem perfekt mit der Samsung-Benutzeroberfläche TouchWiz abzustimmen. Die ein oder andere Veränderung im Vergleich zur Beta-Version ist daher noch möglich.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S3: Android 4.2.2 als Beta, S2 mit CyanogenMod 10.1"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*