Samsung Galaxy S3: Kein Android 4.4.2 KitKat Update für das GT-I9300

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

In den letzten Wochen gab es immer wieder Verwirrung um ein mögliches Android 4.4.2 KitKat Update für das Samsung Galaxy S3. Zwar ist der Rollout für das Galaxy Note 2 in Europa gestartet – doch in Bezug auf das Galaxy S3 gab es stets unterschiedliche Angaben.

In all dem Wirrwarr ist ukonio.de leider am gestrigen Tagen einer Falschmeldung aufgesessen (siehe unten: In eigener Sache). Wir haben unseren Fehler rasch korrigiert.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android-Updates auf dem Laufenden zu bleiben.

Ein Telefonat mit Samsung Deutschland am heutigen Vormittag brachte nun die Gewissheit. Wie Samsung Deutschland ukonio.de mitteilte, erhält das Samsung Galaxy S3 (GT-I9300), sprich die hierzulande weit verbreite internationale Variante des 2012er-Flaggschiffes, definitiv kein Update auf Android 4.4.2 KitKat.


Ausdrücklich ist die Rede von der internationalen Variante. In den USA etwa scheint der Rollout durchaus zu starten – wenngleich die Angaben unterschiedlich sind: Android Geeks spricht von einem Rollout Ende des Monats, Gotta Be Mobile gibt an, das Update wurde gestrichen. Die in den Staaten erhältliche Variante unterscheidet sich jedoch von dem Galaxy S3 hierzulande, etwa in Hinblick auf den Arbeitsspeicher.

SamMobile hat am heutigen Tage zudem eine Liste mit mobilen Begleitern von Samsung veröffentlicht, die aufzeigt, welche Geräte ein Update auf Android 4.4.2 erhalten sollen: Nutzer des Samsung Galaxy S3 LTE und des Galaxy S4 Mini können sich demnach in Kürze auf das Update freuen.

Nutzer des weit verbreiteten Samsung Galaxy S3 jedoch müssen die Hoffnungen auf ein Android 4.4.2 KitKat-Update begraben. Ob nun tatsächlich mit den Problemen in der Abstimmung mit der Samsung Benutzeroberfläche TouchWiz der „Schuldige“ ausgemacht wurde, wie von SamMobile orakelt, oder nicht, scheint fast sekundär.

In eigener Sache

Kommentare auf ukonio.de einer vermeintlichen Mitarbeiterin des Samsung Supports waren ein „Fake“ – und wurden mittlerweile von uns gelöscht. Jene Person hat auch schon in anderen Foren Kommentare hinterlassen – Samsung Deutschland ist diesbezüglich „alarmiert“.

Ausdrücklich entschuldigt haben wir uns bei Samsung in Bezug auf die gestrige Falschmeldung. Und auch bei den treuen Lesern von ukonio.de möchten wir uns an dieser Stelle entschuldigen: Insofern wir falsche Update-Hoffnungen geweckt haben, tut uns dies sehr leid.

Auch zukünftig werden wir kritisch über Updates berichten und uns eine Meinung erlauben. Dankbar sind wir stets für Hinweise, Kritik und Anregungen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


25 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3: Kein Android 4.4.2 KitKat Update für das GT-I9300"

  1. Hätte die Aussage gestimmt, und das S3 hätte noch 4.4.2 KitKat bekommen, dann wäre ich schwer beeindruckt von Samsung gewesen und mein nächstes Smartphone hätte ich auch bei Samsung gekauft. Aber das das S3 jetzt doch kein Update bekommt, finde ich einfach eine Sauerei, das S3 ist 2012 (!) rausgekommen und wird jetzt behandelt wie Müll. Die Aussage, dass das S3 zu wenig RAM hat ist einfach nur billig, da Android 4.4 extra für einen RAM von 512 MB konzipiert wurde, Touchwiz hin oder her, bei Android 4.3, dass nicht auf 512 MB konzipiert war ging es ja auch?!

    Naja ich werde Samsung jetzt vermutlich für immer den Rücken kehren, sie lassen uns jetzt mit einer nicht ausgereiften Version von Android 4.3 zurück, es wäre möglich gewesen KitKat aufzuspielen und so ein passendes, ausgereiftes Abschiedsgeschenk den Kunden zu geben, aber den Konzernen heutzutage ist es wohl nur noch auf den Gewinn aus und sie sind überhaupt nicht mehr an Kundenzufriedenheit interessiert. Arme Welt.

  2. Nie wieder Samsung.

  3. Mir geht es garnicht um das Update auf 4.4.2

    Ich habe von Samsung ein Fehlerhaftes 4.3 bekommen.
    Die Fehler sollten erstmal behoben werde.

  4. Upps mein s3 ist mir gerade in die Presse gefallen, diesmal gibts was anderes.

  5. auf wiedersehen samsung

  6. @Basti

    ach was macht denn kitkat denn so attraktiv. Das bei dir 4,3 nicht richtig läuft liegt bei dir.

    du wirst wohl immer jammern, auch in drei jahren wenn 5.0 rauskommt wirst du beschweren das es nicht für s3 rauskommt.

    • Mir geht es ums Prinzip, und jeder darf ja seine Meinung äußern oder?:)

    • Mir ist klar das Samsung das S3 nicht ewig versorgen wird, ich habe oben ja geschrieben als Abschiedsgeschenk. Bei mir läuft 4.3 wunderbar, ich habe aus der Sicht von denjenigen geschrieben, bei denen es nicht funktioniert. Und ich glaube Ihr Kommentar kann man sachlicher formulieren 😉

    • 4.3 hat auf meinem s3 auch probleme Freunde habe auch probleme es muss an 4.3 liegen

  7. Wie kann man es nur so wenig „im Griff haben“ ein funktionierendes Update herauszubringen?! Ist das Produktpflege? Dieses ständige Hickhick wirkt wahrlich nicht sehr professionell, liebe Damen und Herren von Samsung!

  8. Na toll hab mich endlich auf ein update gefreut . Das sieht man mal wie schlecht samsung ist erst mal so eine unfertige software 4.3 und dan kein android 4.4 mir ist eigentlich egal ob android 4.4 oder wieder das alte android 4.1.2 aber egal jetzt erstmal roote ich mein s3 pack android 4.4 oder android 4.1.2 drauf damit ich wenigstenst eine etwas stabilere version hab dan kauf ich mir ein neues aber nieeeeeeeeeeeeee wieder samsung das man bestimmt wen man das s5 holt und dan auch in zwei jahren so eine sch……andriid software drauf bekommt neeeee neeeee nieeeee wieder samsung dan hol ich mir doch lieber ein nexus oder sony lg oder was es da alles gibt damit hat man nämlich keine probleme wie mit samsung einfach nur entäuschend und stinksauer

  9. Ich hab am montag samsung den rücken gekehrt. Hab mir am montag das neue xperia z2 von sony geholt und bin total begeistert. Es sieht einfach toll aus. Von samsung lasse ich mich nicht mehr veräppeln.

  10. UNglaublich von Samsung…
    Gab es denn mal eine offizielle Stellungnahme von Samsung Deutschland zu den momentanen Problemen mit dem S3 (Akkuprobleme etc). Wird es da wenigstens einen Patch geben, der die Probleme behebt? Der letzte Patch half nämlich nicht!
    Könnt ihr diesbezüglich Samsung kontaktieren?

    • Sobald wir weitere Informationen haben, teilen wir euch diese natürlich mit. Zuänchst einmal steht die Aussage von Samsung Deutschland, dass das GT-I9300 leider kein Update auf Android 4.4.2 erhält. Dies bedeutet aber nicht, dass ein Patch ausgeschlossen ist.

      Gruß

  11. Maximilian Rosenberger | 9. Mai 2014 um 14:54 | Antworten

    Ich hatte mich auch auf das 4.4.2 gefreut vor allen dingen weil das zweite Updaet von dem 4.3 war ja kein richtiges Updaet das war nur eine kleine zugabe

  12. Ich habe es mich getraut mein s3 zuflashen. Habe jetzt Android 4.4.2 drauf und ich muss sagenes läuft Perfekt besser als die Stock Rom. Bin echt begeistert. Und Samsung bekommt das nicht hin. Lachhaft. Naja ich muss mich jetzt nicht mehr über Samsung aufregen!

  13. michael görke | 9. Mai 2014 um 20:57 | Antworten

    viel geld für kaputt upgedates handy fw 4.3 !

    nie wieder samsung.

    willkommen sony !

  14. By by Samsung, bekommen kein funktionierendes Update für das S3 hin … und das Tab 3 7.0 läuft auch nicht zufriedenstellend … in Geduld musste man sich schon des öfteren Üben … …. man bekommt ja gar keine andere Wahl gelassen als zu wechseln … der Kunde finde ich sollte einem doch wichtig sein … hat man wohl nicht nötig … Schade …

  15. Das war es ja wohl für mich mit Samsung, ich habe cyanogenmod alias KitKat schon lange drauf, und das läuft auf dem S3, 1GB Speicher reicht vollkommen aus, das ist wohl eher der Versuch die Veraufszahlen für das S5 hoch zu bekommen, ich kenne wirklich niemanden der auch nur mit dem Gedanken spielt sich das S5 anzuschaffen (dank Plastik wohl gemerkt)
    Für mich der immer auf Samsung geschworen hat wird es dann wohl auch zeit …… Time to Say good bye ……la laa laa

  16. Samsung hat sich wahrscheinlich gedacht wenn ich noch Kitkat verteile kaufen die Kunden kein „S5“ mehr.Und deshalb haben sie einfach kein Interesse gehabt Kitkat weiter zu entwickeln.Am Geld wird es ja wohl nicht liegen.Aber man kann sich laut Samsung ja ein S5 kaufen.Wenn Samsung Kitkat auch auf dem Galaxy s3 anbieten würde so müsste der Kunde ja weniger bezahlen um ein gleichwertiges Handy zu bekommen.Und um dass zu umgehen sagt sich Samsung verzichten wir auf
    Android 4.4 auf dem Galaxy s3.An sich läuft Android Kitkat ja auf dem Galaxy s3 Samsung bekommt es einfach nicht hin ihre Apps an der Kitkat Version Anzupassen.Der Kunde wird einfach fallen gelassen.

  17. butter bei die fische,

    einige von uns haben vor 1-2 monaten schon gesagt, dass das update nicht mehr kommt. das solltet ihr mal nicht vergessen. konzerne sind immer auf profit aus und nicht auf kundenwünsche. kundenwünsche erfüllt höchstens noch das handwerk. ein wenig realismus kann nicht schaden. samsung fährt halt leider so ne schei… strategie und damit müssen wir nutzer zurechtkommen oder wechseln. finds selbst schade, allerdings gibts genug lösungen, so nen klasse telefon anderweitig up zu daten.

  18. Einige Probleme gibt es mit der ROM allerdings noch, diese hängen aber nicht, wie von Samsung behauptet, mit dem Arbeitsspeicher zusammen. Die eMMC-Partition, also jener Teil der ROM, der das Betriebssystem selbst beinhaltet, ist zu groß: Die eMMC-Partition des Galaxy S3 ist 1,5 GB groß, die KitKat-Firmware allerdings 1,8 GB. Um die ROM also zum Laufen zu bringen, müsste die TouchWiz-Oberfläche ein wenig entschlackt werden – was für die Entwickler von Samsung aber kein Problem darstellen dürfte.

  19. Damit ist Samsung für mich erledigt. Ich ärgere mich sehr, da ich nach dem Artikel mit der Zusage auf 4.4 für das S3 meine Kaufentscheidung eines Tablets Galaxy Note 10.1 2013 Edition von der Warteliste genommen und gekauft habe. Der Kauf eine Fernsehers der Marke Samsung ist damit erledigt.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*