Samsung Galaxy S3 und Galaxy S3 Mini: Android 4.4.2 kommt doch – zum Teil

samsung-galaxy-s3-miniSamsung

Mittlerweile dürfte hinlänglich bekannt sein, dass das Samsung Galaxy S3 (GT-I9300) – internationale Variante – leider kein Update auf Android 4.4.2 KitKat erhält – ein rund zwei Jahre altes Android-Flaggschiff gehört also endgültig zum „alten Eisen“.

Zumindest in Hinblick auf die offiziellen Updates. Ein Umstand, den das Galaxy S3 mit Geräten vieler anderer Hersteller teilt. Dennoch bleibt es – zumindest in Bezug auf das Galaxy S3 – ein wenig kompliziert; denn: Es gibt durchaus „S3“-Geräte, die mit dem Update bedacht werden.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android-Updates auf dem Laufenden zu bleiben.

Wie die Kollegen von Connect aufschlüsseln, erhält zwar auch das Samsung Galaxy S3 Mini (GT-I8190N) kein Update auf Android 4.4.2 KitKat. Sehr wohl mit der aktuellen Google-Firmware bedacht wird aber das Galaxy S3 Mini mit der Modellnummer GT-I8200. Auch das Samsung Galaxy S3 LTE (GT-I9305) erhält das Update auf KitKat.


Noch immer wird derweil an einer Custom Rom gewerkelt, die Android 4.4.2 auch auf das Samsung Galaxy S3 „bringt“ – quasi als Ersatz für den offiziell nicht vollzogenen Rollout.

Die Kollegen von SamMobile veröffentlichten unterdessen mutmaßlich „geleakte“ Samsung-Papiere. Als Status wird beim Galaxy S3 GT-I9300 „unstable“ angegeben. Ob sich nun die Google-Firmware mit der UI TouchWiz „behakte“ – oder ob einige Apps „zwickten“, wird womöglich für immer ein Rätsel bleiben.

Da Android 4.2 Jelly Bean für das Galaxy S3 komplett übersprungen und Android 4.3 erst nach einem Patch stabilisiert werden konnte, darf der Update-Verlauf beim Galaxy S3 als eher unglücklich beschrieben werden.

Android 4.4.2 sollen derweil in Kürze auch das Samsung Galaxy Mega (beide Versionen), das Galaxy Grand 2, das „abgespeckte“ Galaxy Note 3 Neo und das Galaxy S4 Mini und S4 Mini LTE erhalten.

Android 4.4.3 naht

Doch es geht bekanntermaßen schon einen Schritt weiter: Android 4.4.3 soll zunächst für das Samsung Galaxy S5 – klar, das aktuelle Flaggschiff – und die LTE-A Variante des Samsung Galaxy S4 (GT-I9506A) ausgerollt werden, so SamMobile weiter.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Android 4.4.3 für das Samsung Galaxy S3 GT-I9300 noch eine Rolle spielt…

Freut ihr euch auf die kommenden Rollouts – oder seid ihr ob der vorangegangenen Update-Erfahrungen womöglich eher skeptisch? Über eure Einschätzungen sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


6 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3 und Galaxy S3 Mini: Android 4.4.2 kommt doch – zum Teil"

  1. Also Samsung ist für mich so gut wie Geschichte in Hinblick Smartphone wenn schon Geräte die älter als 2 oder 3 Jahre sind nicht mehr mit Update versorgt werden !!!

  2. „Samsung Galaxy S3 und Galaxy S3 Mini: Android 4.4.2 kommt doch – zum Teil“ – Und was heißt, zum Teil ??

    Wenn aber das Galaxy S3 mini ein Update erhält, welches ja genausoviel Arbeitsspeicher hat wie sein großer Bruder S3, dann sollte es doch „theoretisch“ auch auf dem S3 laufen. Samsung würde sich damit quasi ein Eigentor schießen. Wie auch immer. Die Gründe warum das S3 kein Update bekommen soll, wird immer haltloser….Warscheinllicher dagegen wäre für mich, das da Wirtschaftliche Gründe dagegen sprechen.

  3. Samsung S3 mini user | 29. Mai 2014 um 10:02 | Antworten

    Wenn das Samsungs S3 mini nicht mehr mit der aktuellen Version bedacht wird, war dies sicher mein letztes Samsung Handy, obwohl ich eigentlich ganz zufrieden bin damit.

  4. @Mr Maahs Wenn du so denkst wirst du keinen bessere Marke finden als nexus. Manche HTC Geräte bekommen nur 1 Jahr updates -.-

  5. Hallo, durch einen „unglücklichen“ Zufall (oder Unfall…) habe ich mein 1 Jahr altes S3 meinem Sohn vermacht (der den Display – Schaden durch auswechseln behoben hat und das Gerät dann behalten dürfte…). Das letzte von mir vor kurzem durchgeführte Update auf 4.3. Watt… Naja!! Es ruckelte, es hing, einige Apps liefen alles andere als rund!! (wobei ich mir eigentlich seehr sicher bin, dass vor dem Sturz ein 4.2.2 drauf war und KEIN 4.3…..Was durch das erfolgreiche Daten-Retten via kies3 aber dann erfolgreich aufgespielt wurde, wie ich vermute…) Sohnemann hat nun das hier beschriebene „Kitkat“ upgedatet – nun erkennt aber Kies3 das Gerät nicht mehr…. Ich selbst habe mir ein neues S3 gekauft (nicht „Neo“), und überlege nun, ob ich mir auch „Kitkat“ von ihm draufmachen lasse. Aber wie synchronisiert man dann seine Daten, wenn nicht mit Kies 3?? Gibt es da andere Möglichkeiten?? Grüße und vielen Dank!! YviKay

  6. Dein Sohn hat eine Coustem Rom drauf, und sich damit danz von Samsung getrennt 😉

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*