Samsung Galaxy S3 stößt Apples iPhone 4S vom US-Thron

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

Sonderlich überraschend mag die Meldung nicht sein – dennoch macht sie ob ihrer Symbolkraft natürlich die Runde: In den Vereinigten Staaten belegte im August in Sachen Verkaufszahlen das Samsung Galaxy S3 den ersten Platz – vor Apples iPhone 4S. Somit setzte sich der IT-Gigant aus Südkorea erstmalig in Sachen Absatzzahlen in der ach so wichtigen Kategorie „Flaggschiffe“ vor den „Mitbewerber“ aus den USA.


Der Analyst Michael Walkley gibt freilich sogleich Entwarnung: Das sei gewiss nur eine Art Momentaufnahme, so sein Tenor. Denn viele User warten aktuell schlicht ab. Seit Monaten hielten sich hartnäckig die Gerüchte, dass im September das iPhone 5 auf den Markt kommt. Und seit gestern scheint dieses Gerücht so gut wie bestätigt zu sein, schließlich verschickte Apple höchst offiziell Einladungen für ein Event – und dabei handelt es sich natürlich um die Keynote. Der Schatten des Tages, die 12. (September) wirft dabei auf dem Bild der Einladung einen Schatten, der sogleich eine 5 darstellt. Somit dürfte so gut wie klar sein, dass das iPhone noch im September das iPhone 4 S nach rund einem Jahr ablöst. Bereits im letzten Herbst wurde mit dem „Fünfer“ gerechnet, doch Apple zauberte quasi ein getuntes iPhone 4 aus dem Hut.

Für einen Monat Gipfelstürmer?

Die Verkaufszahlen des Samsung Galaxy S3 werden jedoch gewiss weiterhin gut sein, wenngleich es eben – zumindest in den USA – noch immer zum gewohnten Bild gehört, dass stets das iPhone den ersten Platz der Verkaufscharts belegt.

Das Samsung Galaxy S3 ist in den Staaten mit LTE (4G), dem schnellen Internet, erhältlich. Interessanterweise setzt jene LTE-Version jedoch „nur“ auf einen leistungsstarken Dualcore-Prozessor, und nicht – etwa wie die europäische „Ausgabe“ – auf vier Kerne. Dafür kam jene Version mit 2 GB Arbeitsspeicher auf den Markt, im „Normalfall“ hat das S3 einen GB unter der Haube. Doch offenbar plant Samsung, Apple weiter zu ärgern. Wobei – schaut man sich die letzten Urteile der Gerichte an, scheint der Wind aktuell wieder etwas gedreht.

✎ iPhone 5 Release: Gibt es was Neues auf die Ohren?

Doch zumindest auf der Hardware-Front möchte sich Samsung nicht unterkriegen lassen. So wird seit einigen Tagen kolportiert, das vom Samsung Galaxy S3 eine Art Mini-Variante erscheinen könnte. Das Display wäre nicht mehr 4,8, sondern „nur“ noch 4 Zoll groß. Und schwups, könnte sich das Smartphone 1:1 mit dem iPhone 5 messen. Denn, so wird immer wieder berichtet, das neue iPhone soll mit einem 3,95-Zoll-Display des Weges kommen. Das noch aktuelle iPhone 4S setzt – wie auch alle Vorgänger seit 2007 – auf ein 3,5-Zoll-Display. Das Samsung Galaxy S3 Mini soll jedoch „abgespeckt“ des Weges kommen, so wird darüber spekuliert, dass nur ein Dualcore-Prozessor zum Einsatz kommen könnte. Und statt der acht Megapixel-Kamera des großen Bruders kommen womöglich nur noch 5 Megapixel zum Einsatz. Zumindest in diesem „Vergleich“ müsste sich die S3-Mini-Variante dem neuen iPhone 5 offenbar geschlagen geben, denn die Kamera, samt Sony-Sensor (heißt es), könnte mit 12 Megapixeln für brauchbare Schnappschüsse sorgen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Den Platz an der Sonne wird Samsung, so viel scheint festzustehen, spätestens im Oktober, wenn nicht schon im September, wieder räumen müssen. Denn das iPhone 5 wird womöglich noch im September erscheinen. Davon gehen viele Experten aus, da die Keynote am 12. September ansonsten verfrüht wäre.

Doch abgesehen der möglichen Mini-Variante des S3 schläft Samsung freilich nicht, und so rechnen Experten bereits mit dem Samsung Galaxy S4 – jedoch erst im Mai nächsten Jahres.

Schnelllebiges digitales Zeitalter.


Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S3 stößt Apples iPhone 4S vom US-Thron"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*