Samsung Galaxy S3, Note 2 und S2: Neue Android 4.2.2 Beta-Version

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

Die Kollegen von Sammobile sind bekanntermaßen sehr umtriebig – und so ist man versucht zu schreiben: Mal wieder wurden Informationen just auf jener Seite über eine neue Test-Version von Android 4.2.2 fürs Samsung Galaxy S3 „lanciert“.

Interessierte Galaxy S3 Nutzer können sich über „geheime Kanäle“ die aktuellste – und vermutlich letzte – Testversion von Android 4.2.2 Jelly Bean ziehen. Es steht zu vermuten, dass auf die „Beta-Version“ jene „Endversion“ folgt, die von allen S3-Nutzern regulär via PC-Software Kies oder OTA („over the air“) bezogen werden kann. Im dritten Quartal soll es so weit sein – besagte neue Testversion lässt jedenfalls ein wenig Optimismus aufkommen, dass der Rollout eher im Juli – und nicht etwa im September – über die Bühne geht. Ursprünglich war stets die Rede vom Juni gewesen – doch dieser „Sonnenmonat“ (hüstel) neigt sich bekanntermaßen so langsam dem Ende entgegen.


Doch immerhin scheint es so zu sein, als ob das Android 4.2.2 fast keine Funktionen vermissen lässt, mit denen von Beginn an die aktuelle Version des mobilen Google Betriebssystems auf dem Samsung Galaxy S4 des Weges kam. Mit an Bord – im Vergleich zur vorangegangenen Testversion – sind jetzt eine neue Version von S Voice zudem gibt es weitere Widget-Settings beim Lockscreen und eine automatische Kontrast-Optimierung.

Android 4.2.2: S4-Niveau fast gehalten?

Doch ein paar Wehrmutstropfen gibt es noch – im Vergleich zur Android 4.2.2 Firmware auf dem Galaxy S4 fehlen Smart Scroll (jene Funktion also, die jedoch auch auf dem S4 noch verbesserungswürdig ist) und Smart Pause: Die Gestensteuerung hatte im Vorfelde des S4-Releases die Wellen recht hochschwappen lassen, doch auch jene Funktion ist noch nicht ausgereift, ermöglicht jedoch schon jetzt eine „Gesten- und Augensteuerung“ im – sagen wir – „Testmodus“.

Gut vorstellbar ist aber, dass der südkoreanische IT-Gigant jene Funktionen beim Galaxy S3 Update bewusst ausspart, um Kaufanreize für das aktuelle S4 zu schaffen. Seit dem Release des Galaxy S4 am 27. April ist der Preis des Galaxy S3 deutlich gesunken und die Produktion wurde gedrosselt. Die Weichen sind endgültig auf das aktuellen Flaggschiff gestellt.

Firmware-Update der Flaggschiffe

Auch das Samsung Galaxy Note 2 und unter Umständen – hier gibt es noch keine offiziellen Angaben von Samsung – das Samsung Galaxy S2 sollen das Update auf Android 4.2.2 erhalten. Touchwiz – die Samsung-Benutzeroberfläche – dürfte beim Phablet Note 2 auch mit neuen Funktionen für den S-Pen aufwarten.

Das Android 4.1.2 Update fürs Galaxy S2 sorgte derweil zuletzt für teils unrühmliche Schlagzeilen, hat sich die „Performance“ bei vielen S2-Nutzern seit dem Aufspielen der Firmware im Vergleich zu Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich deutlich verschlechtert. Vor allem die Akkuleistung stand und steht in der Kritik. Insofern ist durchaus denkbar, dass Samsung auch auf dem Galaxy S2 jene neue Android 4.2.2 Version ausrollt – wenngleich auch, so steht es zumindest zu vermuten, in einigen Bereichen abgespeckt. Schließlich ist das S2 bereits zwei Jahre alt – und das sind im Smartphone-Zeitalter bekanntermaßen Welten. Ob man dies nun gut oder schlecht findet, darüber mag sich ein jeder User selbst ein Bild machen.

Die Vorfreude auf Android 4.2.2 fürs Galaxy S3, Galaxy Note 2 und Galaxy S2 (in Klammern) dürfte jedenfalls dank der neuen Test-Version weiter ansteigen. Wer möchte, kann sich die Test-Version auf seinem S3 aufspielen – jedoch muss stets davor gewarnt werden. Es sollte jedoch möglich sein, ohne Probleme in „wenigen Wochen“ die offizielle Android 4.2.2 Version aufzuspielen – auch, wenn das Device bereits zuvor auf die neue Beta-Version upgegradet wird.

Der offizielle Rollout von Android 4.2.2 Jelly Bean dürfte in mehreren Wellen vonstatten gehen, um eine Überlastung der Server zu hindern. So hat es Samsung zumindest in der Vergangenheit gehandhabt.

Sobald es konkrete Hinweise für den Android 4.2.2 Rollout fürs Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy Note 2 und Samsung Galaxy S2 gibt, werden wir auf ukonio.de berichten.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


5 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3, Note 2 und S2: Neue Android 4.2.2 Beta-Version"

  1. Jener Welcher | 1. Juli 2013 um 09:51 | Antworten

    Jener Auto, welcher jenen Artikel geschrieben hat liebt wohl das Wort „jene“ oder es fehlt Ihm an ausreichend Alternativen.

  2. Hallo,
    können Sie mir versichern, dass man danach das offiziele 4.2.2 Update von Samsung via OTA installieren kann?
    LG

    • Aber nein! So haben wir es „auch nur“ gelesen. Auf unseren mobilen Geräte installieren wir prinzipiell keine Beta-Versionen und warten stets auf den offiziellen Rollout. Bei Nexus-Geräten ist dies aber auch kein Problem. 😉

  3. Also ich bin kein Update-Junkie, aber irgendwie erinnert mich das warten auf die Updates immer an mein altes Samsung Wave 1.
    Bada 2.0 wurde angekündigt, die Welt hat darauf gewartet und Samsung das Update wegen vieler Fehler und Problemen immer wieder verschoben hat.
    Nach dem Update hat das Handy so träge reagiert und der Akku war derart schnell leer, dass es danach nur noch ein halbes Jahr zu gebrauchen war, bis ich es ausmustern musste. 🙁

    Auf alter Hardware können doch keine „neuesten Features“ laufen …
    Oder ???

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*