Samsung Galaxy S3: Android 4.3 stabil, Performance besser, Akkuleistung verschlechtert

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

Seit Weihnachten letzten Jahres wird in Deutschland Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S3 verteilt. Zunächst für freie Geräte – und kurz drauf folgten die einzelnen Netzbetreiber. Vodafone vorne weg, dann E-Plus, die Deutsche Telekom und o2.

Nach dem ein erstes Ausrollen von Android 4.3 Mitte November in vielen europäischen Staaten in die Hose ging, stoppte Samsung den Rollout, und startete mit dem Verteilen der Firmware wenige Wochen drauf erneut durch. Doch: Bis dato ließ sich kein eindeutiges Bild zeichnen – läuft Android 4.3 nun auf dem Galaxy S3 stabil – oder nicht? Hat sich die Performance verbessert?

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android 4.3 für das Galaxy S3 und Note 2 auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir haben die Nutzer am Samstag gefragt – und erhielten dankenswerterweise viele Rückmeldungen.


Nun haben wir keine Strichliste angefertigt – und bei der Auswertung der Umfrage zudem auf die Hilfe des ADAC verzichtet. Vielmehr haben wir all die Zuschriften via Facebook, Google+ und natürlich via Kommentar gesichtet, und versucht zu erkennen, welche Probleme am häufigsten auftreten. Dabei verzichten wir bewusst auf das Zitieren von Rückmeldungen – sondern konzentrieren uns auf ein Gesamtbild, um keine „Einzelnmeinungen“ wiederzugeben. Repräsentativ ist die Auswertung dennoch nicht – wir verleihen auch keinen „Gelben Engel“.

Viele Nutzer haben angegeben, auf welchen Netzbetreiber sie setzen – oder ob sie ein „freies“ Samsung Galaxy S3 ihr Eigen nennen. Doch dies sei vorweg genommen: Das Build Date scheint keine Rolle zu spielen – die auftretenden Probleme sind „netzübergreifend“. So denn sie auftreten, denn das Echo ist durchaus löblich.

Android 4.3 und die Akkuleistung

Fangen wir gleich mit dem wohl strittigsten Punkt an: Die Akkuleistung. Die Meinungen gehen hier nach wie vor weit auseinander. Die einen Galaxy S3 Jünger geben an, die Akkuleistung habe sich unter Android 4.3 deutlich verbessert. Andere machen keinen Unterschied aus – und manche, hier kann durchaus von einer knappen Minderheit gesprochen werden, haben nach dem Update so ihre liebe Note mit dem Galaxy S3 Akku. So habe sich die Laufzeit unter Android 4.3 im Vergleich zu Android 4.1 spürbar verkürzt.

Einige sprechen gar von einer „deutlichen Verkürzung“ der Akkulaufzeit. Auffallend jedoch ist: Der Akku scheint sich nach dem Update „einzupendeln“. So geben jener Nutzer, die das Update schon vor einigen Wochen bezogen haben, an, dass die Akkuleistung zumindest stabil sei. Die Neugierde zu Beginn kann natürlich angeführt werden – doch womöglich benötigt das Galaxy S3 tatsächlich einige Ladevorgänge, ehe sich alles – zumindest einmal – „normalisiert“.


Andere Nutzer monieren jedoch, dass sich die Leistung des Galaxy S3 unter Android 4.3 nach einigen Wochen verschlechtert habe, während es dem S3 anfänglich noch nicht am Saft gemangelt habe.

Android 4.3 und der Werksreset

Viele Nutzer sind derweil dem Ratschlag Samsungs gefolgt, und haben einen Werksreset durchgeführt. Zuvor können die Daten – etwa via Kies – gesichert werden. Ein Problem scheint bei vielen Nutzern aufzutreten: Anfängliches Ruckeln beim Laden von Apps. Doch auch dieses Problem scheint sich nach einiger Zeit in Luft aufzulösen.

Ein Cache-Wipe hat bei jenen Nutzern, die über Probleme („ruckeln“) klagen, offenbar keine Abhilfe gebracht. Probleme mit dem Sperrbildschirm haben indes nur noch wenige Nutzer, einige User haben sich explizit löblich über die Anpassbarkeit jenes Bildschirms geäußert, etwa durch das Hereinziehen von Widgets und Icons.

Nach dem viele Nutzer offenbar doch mit einem eher flauen Gefühl das Update installiert haben, sind die meisten Galaxy S3 dann doch merklich froh, dass größere Probleme nach dem Update ausblieben.

Kleine Bugs treten jedoch auch unter jener zweiten Android 4.3 Version auf: Bei einigen Galaxy S3 Nutzern ruckelt etwa der Musikplayer. Und: Beim Wechseln zwischen den unterschiedlichen Seiten bleibt der Bildschirm für einen Moment schwarz – ein Umstand, der gewiss so nicht sein sollte und von dem einige Nutzer berichteten.

Unterm Strich bleibt festzuhalten: Die Performance hat sich unter Android 4.3 im Vergleich zu Android 4.1.2 verbessert. Das Galaxy S3 läuft bei den meisten Nutzern stabil. Viele User geben an, die Akkuleistung habe sich verbessert – einige klagen jedoch auch über eine verkürzte Laufzeit. Kleinere Bugs treten noch immer auf – doch ein Bug-Fix-Update oder ein schneller Patch von Samsung könnten hier gewiss Abhilfe schaffen.

Wie ist eure Meinung: Läuft euer Samsung Galaxy S3 unter Android 4.3 Jelly Bean ebenfalls stabil? Könnt ihr die „mehrheitliche“ Meinung bestätigen, wonach die Akkuleistung nach dem Update besser geworden ist? Über Rückmeldungen und Einschätzungen sind wir weiterhin dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




6 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3: Android 4.3 stabil, Performance besser, Akkuleistung verschlechtert"

  1. Habe das Update seit gestern 19.01.14 drauf und habe festgestellt das der Akku nicht so lange hält wie unter 4.1.2. Ferner kann ich keine Widgets auf dem Sperrbildschirm platzieren, ansonsten scheint alles zu funktionieren. Die Gesamtperformance hat sich aber verbessert. Unterm Strich kann ich mich nicht beklagen, bis auf die Akkuleistung. Wenn sich das noch einpendelt bin ich mehr als zufrieden

  2. Hallo, ich kann Berichten das Update hat viele
    kleine abrr feine Verbesserungen aber viel besser
    läuft es nicht auch der Akku hält nicht mehr so lange
    trotz Reset … man hat sich denke ich mehr Versprochen
    vom Update das erwarten war nach dem Updat Desaster
    hoch und wurde nicht so richtig erfüllt … hoffe auf
    Nachbesserung … denke man musste auch lange auf
    das Update warten zu lange und hat sich besseres erhofft …
    Ich hoffe auch suf rin Update für Tab 3 7.0 Wifi z.B.
    App to SD wäre da sinnvoll … und ein Kies für alles
    nicht 2.6 fürs Tab und 3.0 fürs S3 …

  3. Ich hatte unter 4.3 einen sehr deutlichen Akkuverbrauch wobei ich zusehen konnte wie die % weniger wurden nach ca. 5 stunden musste das Ladegerät ran, desweiteren ist das S3 in unregelmässigen abständen Eingefrohren, Apps starteten teilweise sehr Verzögert, ich habe auch den Werksreset gemacht wie von Samsung geäussert aber auch dannach keine besserung. Zur guter letzt habe ich eben das erste mal Odin benutzt und 4.1 downgrade gemacht, alle Probleme wie weg Geblasen, Akku hält bei Intensiv Nutzung 2 Tage (4.3 war keine Intensiv nutzung)
    Was man aber aus all dem rauslesen kann ist das die Probleme echt nur Vereinzelt auftreten Kollege z.B. auch S3 und 4.3 installiert und Null Probleme.
    Da hilft auch die Aussage von Samsung nicht wirklich weiter (Hardware Defekt gerät einschicken) den wie man sieht läuft 4.1 ja problemlos. Für mich definitiv ein Firmware Problem. Leider finde ich auch nirgends eine Stellungnahme seitens Samsung weil die masse an Problem Geräten können sie doch nicht einfach unter den Tisch fallen lassen.

  4. Nach Analyse des Quellcodes, stellen sich viele Fragen nicht mehr!
    Akku: Hier wird der counter auf „Null“ gestellt, dies hat zur Folge, da die „Erwartunghaltungen“ nicht mehr als solche dargestellt werden.
    Auch das Ruckeln, lässt sich erklären, denn durch das neue Speichermanagemant werden, Anwendungen geschlossen, die nicht dem „primären“ nutzerverhalten entsprechen!
    Mfg Hans

  5. Der akku meines s3 mit O2 branding hält nun auch nicht mehr lange. Normalerweise habe ich nur jeden zweiten tag geladen, heute (bei definitiv gleicher Nutzung) musste ich am selben tag bereits am späten Nachmittag laden. Ich habe nach aufspielen einen werksreset plus diesen wipereset durchgeführt. Generell habe ich nur sehr eenig apps drauf, habe genügend apps deaktiviert und alle syncs und Übermittlungen aus. Alleine beim tippen dieses Textes habe ich 3 Prozent verloren. Dennoch läuft sonst das System wunderbar. Einzig und allein die akku Laufzeit ist miserabel

  6. Leider habe ich alle beschriebenen Probleme. Ständige Freezes auch wenn man das Handy nicht benutzt kann es drin das es einfach beim sperrbildschirm einfriert. Auch hat sich der akkuverbrauch meines S3 immens verändert. Vorher reichte es das Handy abends einzustecken, mittlerweile bin ich bei min. 2 Ladevorgängen am Tag. Desweiteren kommt häufiger die meldung das mein w-lan instabil ist.
    Noch etwas das ärgerlich ist: mein handy mit telekom branding hat nach dem update wiedermal für mich unnötige apps. Eigentlich nicht schlimm, deinstallieren oder deaktivieren, aber diesmal gibt es eine zwangsinstallation von joyn was sich nicht entfernen oder ausschalten lässt. Auch die häufigen Benachrichtigungen lassen sich nicht ausblenden.
    Ich versuche jetzt mein Glück mit werkseinstellungen. Ansonsten hilft nur noch ein downgrade. Denn da gab es keine Ruckler!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*