Samsung Galaxy S3, S2 und Galaxy Note 2: Android 4.3 oder 5.0?

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

Das Verwirrspiel um das Android 4.3 Jelly Bean Update fürs Samsung Galaxy S3 und Samsung Galaxy Note 2 geht in eine neue Runde: Wie die in der Regel recht gut informierten Kollegen von der International Business Times schreiben, könnte das Android 4.3 Update fürs Samsung Galaxy Note 2 gestrichen worden sein. Diesmal wird sich auf das australische Mobilfunkunternehmen Telstra berufen, die offenbar Android 4.3 nicht mehr als kommendes Update für das Phablet listen. Das gleiche Spiel könnte sich so denn auch beim Samsung Galaxy S3 abspielen. Telstra war es unter anderem, die im Juli angaben, Android 4.2.2 wurde „gestrichen“ – diese Version würde übersprungen. Viele nahmen daraufhin an: Jup, dann kommt eben Android 4.3.

Da nun jedoch – so scheint es – auch Android 4.3 die Segel streicht, darf die Frage aufgeworfen werden: Folgt sogleich der Rollout von Android 5 Key Lime Pie im Herbst? Bis dato hat Google jedoch Android 5 noch nicht einmal offiziell vorgestellt. Zudem werden zunächst die Nexus-Geräte mit Stock Android mit der neusten Version bedacht. Aus „Herbst“ könnte so denn schnell „Winter“ werden. Für das Galaxy Note 2 etwa würde dies bedeuten, dass es weit länger als ein Jahr kein Update gab. Das wäre dann doch erstaunlich.


Etwas verwirrend ist zudem, dass das Samsung Galaxy Note 3 offenbar mit Android 4.3 auf den Markt kommen soll. Und das würde einmal mehr den Schluss nahezulegen: Neue Devices bekommen stets das Sahnehäubchen aufgesetzt, während andere Geräte in der Sonne schmoren. Denn bei allem Bedacht im Hinblick auf ausgereifte Updates: Android 4.1 gehört dann tatsächlich schon fast zum „alten Eisen“ – zumindest im Hinblick auf die Flaggschiffe der vergangenen zwei Jahre.

Es bleibt verwirrend

Interessanterweise wird sich jedoch im Artikel der ibtimes.com auch auf Aussagen des Telekom-Supports bezogen, die jüngst Android 4.3 fürs Samsung Galaxy S3 ankündigten. Ja, was denn nun? So mag der geneigte Galaxy-Jünger denken.

Festzustehen scheint derweil, dass das Samsung Galaxy S4 in Kürze Android 4.3 erhalten soll. Doch was schlussendlich mit den 2012er Flaggschiffen passiert, scheint unklarer denn je. Oder Samsung überrascht uns alle. Völlig unklar ist zudem, was aus dem Samsung Galaxy S2 wird – auch diesbezüglich schweigt sich der südkoreanische IT-Gigant im Hinblick auf das Android-Update aus.

In den letzten Monaten hatte es immer wieder geheißen, Samsung hätte das Android 4.2.2 Update „ausgesetzt“, da es Probleme bei der Feinabstimmung mit der hauseigenen Benutzeroberfläche TouchWiz gab. Doch auch hier stellt sich die Frage: Warum hat das denn beim Samsung Galaxy S4 so gut geklappt?

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Sobald es Neuigkeiten bezüglich des Android 4.3 oder womöglich doch „erst“ Android 5.0 Updates fürs Samsung Galaxy S2, S3 und Galaxy Note 2 gibt, werden wir zeitnah auf ukonio.de berichten.




8 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3, S2 und Galaxy Note 2: Android 4.3 oder 5.0?"

  1. Ich finde es einfach nur eine Frechheit von Samsung.
    Ich besitze ein Note2 und es könnte endlich mal was passieren.

    Bis jetzt habe ich immer Samsung Smartphones gehabt, das wird aber
    Wohl mein letztes Sansung sein. Denn diese Politik wo immer nur die
    aller neuesten Geräte die neuesten Updates bekommen und die Vorgänger
    müssen in die Röhre werde ich nicht mehr unterstützen.

    HTC und Co bauen auch schöne Geräte.

  2. @Nico
    Leider kann ich deinem Beitrag nicht ganz zustimmen.

    Einerseits ist es wirklich nicht schön, monatelang (nachdem Google eine neue Version in Umlauf bringt) auf offizielle Firmware-Aktualisierungen zu warten. Andererseits aber habe ich es bei noch keinem anderen Hersteller erlebt, dass Geräte, die bereits länger als ein Jahr auf dem Markt sind, noch mit Updates versorgt werden.
    Natürlich haben die jüngsten Geräte Priorität und die älteren stehen halt hinten an. Ich zum Beispiel bin Besitzer eines Galaxy S2 (seit Juli 2011). Ich war tatsächlich überrascht, noch Android 4.1.2 zu erhalten. Gut, 4.2.2 oder gar 4.3 wäre auch schön, aber ich kann mich nicht darüber beklagen, dass mein Gerät nach nur einem halben Jahr vom Hersteller fallen gelassen wurde (wie es bei den meisten leider der Fall ist). Im Gegenteil, ich finde es bemerkenswert, dass Samsung ihre Geräte (wenn auch nur die Topmodelle der Serien S und Note) um die zwei Jahre lang mit Updates (und weiteren Software-Features) versorgt werden.

    Und du kannst dir sicher sein, dass dein Note2 noch weitere Updates erhalten wird. Sei es 4.3 oder direkt 5.0, aber du bekommst es, und vermutlich auch weitere.
    Die Wartezeit ist aus meiner Sicht das einzige Übel an der Sache.

    MfG

  3. Also ich bin ein Note 2 Besitzer und ich bin voll und ganz zufrieden damit.

    Ich brauche keine Updates nur um das neuste vom neusten zu haben.
    Mein Note 2 „rennt“ gut,so wie es gerade ist.

    Wenn dann doch irgendwann mal ein Update kommen sollte,dann lade ich es auch nicht sofort runter.

    Erstmal nach Erfahrungen googlen 🙂

  4. Ich habe ebenfalls das Note 2, es läuft für 4.1 Verhältnisse ganz OK, aber die Update-Politik von Samsung ist einfach nur erbärmlich, genauso wie bei vielen anderen Herstellern.
    Leider hat Samsung eine so große Community und einen mittlerweile so hohen %-Anteil aller Geräte weltweit, dass es für mich schwierig ist oder wird auf etwas anderes umzusteigen.
    Aber egal bei einem anderen Hersteller wird es nicht anders sein. Es ist nur bei Samsung so extrem, da diese Geräte meist auf Platz 1 oder knapp auf 2 oder 3 liegen und somit derart viel Wind machen dass alle möglichen Seiten, Blogs, Medien darüber berichten und dieses Thema regelrecht ausschlachten. Alleine wenn ich mir die Werbung ansehe, da sieht und hört man vom Rest der Hersteller nur wenig. Wobei LG z.B. mittlerweile ein würdiger Gegner von Samsung geworden ist. Apple sei einmal dahingestellt, das ist eine andere Welt (die ich nicht brauchen kann). Aber es führt bei einem Vergleich meist nichts an einem Top-Samsung-Gerät vorbei, daher sind die schon mal gar nicht auf die Updates angewiesen, denn die paar genervten Leute die sich einen anderen Hersteller suchen, kommen gleichzeitig mit neuen Geräten von Samsung wieder dazu. Was soll man also viel herum jammern (natürlich auf allerhöchsten Niveau), wie müssen warten, hoffen und wenn alles nichts hilft damit leben oder etwas neues kaufen.

  5. Mir reicht es endgültig mit Samsung. Bis bei denen ein Update raus kommt da läuft mein Vertrag schon wieder ab und ich kann mir auch ein neues Smartphone holen. Diesmal habe ich kein Samsung Smartphone genommen, weil ich einfach die Schnauze voll davon hatte zu warten. Zu dem besteht mein Smartphone nicht nur aus Plastik, bei dem man das Gefühl hat nichts Hochwertiges in der Hand zu haben. Wem Samsung Smartphones gefallen, von mir aus. Aber ich niemals mehr. Jedoch hoffe ich, dass die jenigen ihr Update bekommen auf das sie warten.

  6. Ich habe genug von TouchWizz…Wenn das nächste Galaxy Flagschiff (S5????) auch als Google Edition erhältlich ist, werde ich es kaufen. Hab so langsam die faxen dicke von Samsungs Update Politik.

  7. Ich weiß nicht, warum hier alle rummeckern!
    Samsung macht wenigstens überhaupt Updates, und das über Jahre. Bei anderen Firmen ist das nicht unbedingt Standard. Und ansonsten dauern Updates bei den Anderen im Allgemeinen ähnlich lange. Und ich möchte ganz gerne ein geprüftes, funktionierendes Update (gibt auch so noch genügend Probleme). Die neuen Betriebssysteme müssen ja nicht nur an die verschiedenen Handys, sondern auch noch an die Anbieter angepasst werden. Und wer glaubt, dass die Updates bei anderen Herstellern besser funktionieren, sollte sich mal auf entsprechenden Websites umschauen. Da wird genauso gemeckert!
    Ihr könnt froh sein, überhaupt Updates zu erhalten. Ein Anspruch habt ihr mit dem Kauf des Handys nämlich keineswegs erworben. Und ward ihr es nicht zufrieden, als ihr es gekauft habt? Warum hier die meisten glauben, einen Anspruch auf das neueste Betriebssystem für ein „altes“ Handy zu haben, ist mir schleierhaft. Von der Sinnhaftigkeit mal ganz zu schweigen. Neu ist nicht immer besser und alte Handys auch schon mal von den Anforderungen überfordert.

  8. Das S3 Miji ist wohl mein letzter Androide. Ich wurde damals schon von HTC, beim Desire, verarscht und erhielt nach nur 1 Jahr kein Update mehr für ein Gerät, dass 500 Euro gekostet hat. Demnächst gibt’s nur Apple! Das Iphone 4 bekommt sogar ein update auf ios7. Das 3gs wird bis heute noch mit Updates versorgt. Apple versteht, wie man mit Kunden umgehen muss.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*