Samsung Galaxy S4: Bilder und Infos kurz vor der Vorstellung „geleakt“

samsung-galaxy-s4-screenshot-it168Screenshot IT168

Wenige Stunden vor der offiziellen Präsentation ist die Katze schon aus dem Sack: Bilder des Samsung Galaxy S4 sind in den „Umlauf“ geraten, wie es so schön heißt. An der Echtheit besteht so gut wie kein Zweifel – dennoch sind die Angaben noch immer mit Vorsicht zu genießen. Hundertprozentige Gewissheit werden wir erst nach Mitternacht haben: Dann nämlich stellt Samsung im Apple-Heimatland das Samsung Galaxy S4 vor.

Nachdem in den vergangenen Wochen immer mal wieder Bilder geleakt sind (die übrigens den neuen, hochauflösenden Fotos gleichen) hat nun die Seite IT168 Bilder des Samsung Galaxy S4 veröffentlicht – samt nahezu sämtlicher technischer Spezifikationen.


So soll das neue Galaxy-Flaggschiff genau 7,7 Millimeter dick sein, auf ein 4,99 Zoll Display setzen (Full-HD versteht sich), 138 Gramm wiegen und auf eine 13 Megapixel Kamera setzen.

Analog des iPhone 5, als im vergangenen Herbst quasi sämtliche Gerüchte auch der Realität entsprachen, scheint es in der Gerüchteküche des Samsung Galaxy S4 ähnlich zugegangen zu sein: Die Köche haben den Braten gerochen.

Das Samsung Galaxy S4 steht seit Monaten im Fokus – obwohl sich das aktuelle Samsung Galaxy S3 noch immer großer Beliebtheit erfreut. Zunächst hatte Samsung eine Version mit LTE nachgelegt, schließlich wurde eine S3 Mini-Variante veröffentlicht – die ob ihrer abgespeckten technischen Spezifikationen jedoch teilsweise eher kritisch gesehen wird.

Es hat gut gebrodelt

Das Samsung Galaxy S4 wird somit nicht – und hier „zerstreuen“ sich dann doch einige der anfänglichen Gerüchte – auf ein flexibles Display setzen. Die Funktion „Eye Scroll“ sollte jedoch „gesetzt“ sein, sprich: Das Smartphone erkennt anhand der Pupillen des Users, wann dieser am unteren Textfeldrand angelangt ist – und scrollt weiter.

Android 4.2 von Google sollte zu Beginn installiert sein – und LTE dürfte weltweit gesetzt sein. Über die Speicherkapazitäten werden wir dann heute Abend mehr erfahren – zuletzt hieß es, eine Version mit 128 GB sei denkbar. Neben der bekannten Varianten, versteht sich.

Wer möchte, kann das Galaxy-S4-Präsentations-Spektakel übrigens im Live-Stream nächtens mitverfolgen. Andere ziehen womöglich den Schönheitsschlaf vor. Denn: Offenbar ist die Katze ja ohnehin schon aus dem Sack.


Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S4: Bilder und Infos kurz vor der Vorstellung „geleakt“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*