Samsung Galaxy S4 Mini Android 4.2.2: Neuer Rollout – SIM-Karten-Probleme behoben?

samsung-galaxy-s4-mini-frontSamsung

Das Android 4.2.2 Jelly Bean Update für das Samsung Galaxy S4 Mini war alles andere als ausgereift. Nutzer klagten über massive Probleme – so wurde unter anderem die SIM-Karte nicht mehr erkannt und ein Einwählen ist heimische WLAN-Netz war zuweilen nach dem Update nicht mehr möglich.

Nun hat Samsung offenbar mit Hilfe eines Bug-Fix-Updates nachgebessert: Laut SamMobile wird hierzulande seit nunmehr zwei Tagen Android 4.2.2 erneut verteilt – diesmal mit dem Build Date vom 20. Dezember. Es handelt sich dabei offenbar um keinen Patch, sondern um die komplette Firmware.


Die Probleme der vergangenen zwei Monate dürften nun vom Tisch sein – über Einschätzungen und Rückmeldungen von Nutzern sind wir weiterhin dankbar.

Android 4.2.2: Zweiter Anlauf

Zahlreiche Samsung Galaxy S4 Mini Nutzer klagten in den Wochen zuvor über die Sim-Karten-Problematik.

So berichteten uns zahlreiche Galaxy S4 Mini Nutzer von dem „Umstand“, dass nach dem Update die Sim-Karte schlicht nicht mehr erkannt wird. Das Abspielen v on Musik hakte ebenfalls nach dem Update. Das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung brachte keine Abhilfe mit sich.

Zudem schien zuweilen die Datensicherung via PC-Software Kies nicht zu funktionieren. Ein Grund hierfür scheint zu sein, dass die IMEI-Nummer des Gerätes nach dem Update nicht mehr erkannt wird.

All dies ist insofern problematisch, als das uns einige Galaxy S4 Mini Jünger bereits davon berichtet haben, dass ihnen von Shops angeraten wurde, das Galaxy S4 Mini einzuschicken. Doch ohne Datensicherung kommt das zuweilen natürlich nicht so gut. Immerhin: Offenbar wurden tatsächlich Ersatzgeräte ob der Problematik angeboten.

Nun also wird Android 4.2.2 Jelly Bean erneut verteilt – und es steht zu vermuten, dass Samsung seine Hausaufgaben nun gemacht hat. Das „kompakte“ Galaxy S4 Mini dürfte somit wie sein großer Bruder ohne Probleme laufen.

Konntet ihr die neue Android 4.2.2 Jelly Bean Firmware – Rollout in mehreren Wellen – für das Samsung Galaxy S4 Mini bereits beziehen? Läuft das Update stabil? Über Feedbacks sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


6 Kommentare zu "Samsung Galaxy S4 Mini Android 4.2.2: Neuer Rollout – SIM-Karten-Probleme behoben?"

  1. Olaf Christiansen | 11. Januar 2014 um 20:23 | Antworten

    Habe das Update gestern über Kies installiert – läuft bei mir ohne Probleme. Allerdings habe ich auch keine merklichen Verbesserungen gemerkt…

  2. Hatte weder mit der ersten Version Probleme, noch mit der zweiten, gestern auf meinem Gerät installierten. Lief die ganze Zeit wunderbar ohne jeden Bug…

  3. Welch eine Erfolgsmeldung…

    Mein S4 mini läuft auch so prima.
    Viel mehr wird es langsam Zeit für 4.4 oder 4.3.
    Schon allein wegen App2SD ohne Root. Da bekommt man in D fast nur die 8GB Variante angeboten und bekommt dann die Apps nicht auf die Karte. Eine Lösung dafür wäre das weitaus bessere Rollout.

  4. Nach dem Update sporadisch keine Datenverbindungen über das Mobilfunknetz mehr möglich. Datenverbindung lässt sich zwar aktivieren/deaktivieren, es kommt aber keine Datenverbindung mehr zustande. Sobald das Galaxy S4 mini in den Offline-Modus gesetzt wird lässt es sich nicht mehr aus diesem zurück holen, es hilft nur ein Neustart des Gerätes, dann geht wieder Alles bis es irgendwann wieder zu dem Fehler kommt. Vor dem Update hatte ich keine Probleme dieser Art.

  5. Kein Zugriff auf die SD Karte mehr möglich seit dem update. Scheint das gleiche Problem wie beim 4.3 update beim grossen zu sein.
    Auch ES kann nicht auf die SD Karte schreiben, lesen hingegen ist kein Problem.
    Habe noch nicht versucht die SD Karte neu zu formatieren

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*