Samsung Galaxy S4 Mini: Bilder geleakt – Release-Termin unklar

samsung-galaxy-s4-smartnewssmartnews.bg

Es wäre übertrieben zu behaupten, wir hielten bezüglich des Samsung Galaxy S4 Mini die Stellung in der Gerüchteküche. Denn im Grunde genommen ist ausgesungen, wie das kleine Galaxy S4 aussehen wird.

Auch neue Bilder von smartnews.bg zeigen das Galaxy S4 Mini, wie es uns in den letzten Wochen bereits öfters untergenommen ist. Sprich: Ein geschrumpftes S4 – recht unspektakulär, aber eben „kompakt“. So, wie es sich gerade Europäer offenbar noch immer wünschen.

Jedoch machen die Rückseite und die Ränder des Galaxy S4 Mini auf den neuen Bildern einen wertigen Eindruck. Nicht, dass es sich am Ende doch nicht um ein Plastikgehäuse handelt…

Galaxy S4 Mini: Es „leakt“ immer weiter

Mit geleakten Bildern ist das heutzutage ja so eine Sache: Ob der technischen Möglichkeiten kann eine „Studie“ zuweilen auch schon mal sehr real aussehen.


Doch da sich der Release des Samsung Galaxy S4 Mini ohnehin für die nächsten Monate ankündigt, scheinen jene Bilder, die die Kollegen von Weibo.com online gestellt haben, durchaus „realistisch“. Zu sehen ist ein Smarpthone, das dem Samsung Galaxy S4 ähnelt – dabei aber „geschrumpft“ ist. Ob es sich nun tatsächlich um ein 4,3 Zoll Display handelt, ist dem Bild gewiss nicht zu entnehmen. Doch „gedrungener“ als der große Bruder sieht das Deivce auf jenen Bildern durchaus aus.

Immer wieder wurde zuletzt kolportiert, dass Samsung bei seiner „Mini“-Variante auf jene 4,3 Zoll Touchscreen-Diagonale vertrauen könnte. Somit wäre das Mini noch immer größer als etwa das aktuelle iPhone 5 von Apple, was mit einem 4 Zoll Display auf unserem Globus gelandet ist.

Das Galaxy S3 Mini war im vergangenen Jahr im Vergleich zum „großen“ S3 merklich abgespeckt, doch stimmen jene Daten, die aktuell durchs Netz geistern, scheint das S4 Mini durchaus ein Modell der gehobenen Mittelklasse zu werden: Angetrieben werden könnte das S4 Mini durch einen 1,6 GHz-Prozessor, die Rede ist von zwei Kernen. Das „große“ S4 mit seinem 5 Zoll Display hingegen vertraut auf einen Quadcore-Prozessor, in manchen Regionen gar auf acht Kerne.

Die Kamera des S4 Mini könnte auf 8 Megapixel setzen – ob Videoaufnahmen mit 1.080 p möglich sind, bleibt abzuwarten. Das S4 setzt übrigens auf 13 Megapixel.

Galaxy S4 Mini: Präsentation erneut in Deutschland?

Die Präsentation könnte übrigens erneut in Deutschland erfolgen – bereits das Galaxy S3 Mini wurde in Deutschland präsentiert. Kein Wunder: Die „Mini“-Variante ist speziell für den europäischen Markt ausgelegt. Hier ist die Sehnsucht nach kompakten mobilen Begleitern offenbar noch immer groß, während ein Smartphone etwa im asiatischen Markt gar nicht groß genug sein kann.

Sobald es neue konkrete Hinweise auf den Release des Samsung Galaxy S4 Mini gibt, werden wir zur Stelle sein. Ob mit einer kleinen oder großen Nachricht, sehen wir dann.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S4 Mini: Bilder geleakt – Release-Termin unklar"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*