Samsung Galaxy S5: Android 5.0 nun auch für Geräte mit Telekom-Branding

samsung-galaxy-s5-front-rueckseiteSamsung

Nach dem der Android 5.0 Lollipop Rollout bereits für Geräte samt Vodafone-Branding gestartet ist, erreichten ukonio.de am heutigen Tage zahlreiche Hinweise via Facebook und Twitter von Nutzern, nach denen der Startschuss auch für mobile Begleiter mit Telekom-Branding gestartet ist.

Die Android 5.0 Firmware kann via PC-Software Kies oder OTA („over the air“) bezogen werden.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um über Android 5.0 für das Galaxy S5, Galaxy S4 sowie Note 3 und Note 4 auf dem Laufenden zu bleiben.

Derweil sind die Rückmeldungen noch immer gespalten: Einige Galaxy S5 Nutzer sind mit dem Lollipop-Update vollends zufrieden, andere monieren die Akkuleistung nach dem Update: Diese sei spürbar zurückgegangen. Gerade vormalige Galaxy S4 und Galaxy S3 Besitzer fühlen sich an vorangegangen Android-Updates erinnert.


Samsung empfiehlt, stets einen Werksreset durchzuführen. Doch dieser recht zeitaufwendige Schritt – ein Daten-Backup ist vonnöten – ist umstritten. Bereits bei vorangegangen Updates hat ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen keine Stabilisierung des Systems mit sich gebracht.

Galaxy S5: „Freie Geräte“ noch ohne Update

Während der Rollout hierzulande somit für gebrandete Samsung Galaxy S5 Devices – bis dato Vodafone und Deutsche Telekom – gestartet ist, warten Besitzer von „freien Geräten“, sprich Geräte, die nicht über einen Mobilfunkanbieter samt Vertragslaufzeit erworben wurden, noch auf das Update.

Bevor der Startschuss für das Galaxy S5 in Deutschland erfolgte, wurde die Firmware zunächst in Südkorea und in Polen getestet, ehe auch in Russland oder Spanien der Rollout erfolgte.

Samsung Galaxy S5 Nutzer in der Schweiz und Österreich harren derweil noch der Dinge. Zudem lässt die Verteilung auch hierzulande für das Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 3 und Galaxy S4 noch auf sich warten.

Sobald es Neuigkeiten in Bezug auf den Android 5.0 Lollipop für das Samsung Galaxy S5, Galaxy S4 oder Note 3 und Note 4 gibt, werden wir zeitnah auf ukonio.de berichten.

Frage an Samsung Galaxy S5 Nutzer: Seid ihr mit dem Android 5.0 Lollipop Update zufrieden? Wie sind eure ersten Erfahrungen mit der neuen Firmware? Über eure Einschätzungen sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


9 Kommentare zu "Samsung Galaxy S5: Android 5.0 nun auch für Geräte mit Telekom-Branding"

  1. Wie schaut es mit dem S5 LTE+ aus?

    • Habe auch das s5 lte + von der Telekom und habe noch kein update für 5.0. Habe es gerade über kies probiert. Dauert wahrscheinlich noch n paar tage. 🙁

  2. Lade das Update gerade auf mein Telekom gebrandetes Galaxy S5 herunter.

    OVA konnte ich es leider nicht herunterladen, aber über Samsung Kies 3 wurde es mir sofort angezeigt.

    Das Update verändert das Erscheinungsbild von so vielen Apps und macht das Arbeiten mit dem S5 noch schneller!

    Mit dem Akku muss man mal schauen. Bis dato noch nichts auffällig gewesen.

  3. Bei dieser Update-Politik bekomme ich einen mega Hals!
    Wie kann es sein das „ungebrandete“ Handy später die Aktualisierung
    erhalten als D1 & D2 gebrandete??? Finde das eine Frechheit, da wird doch
    wieder viel Geld bezahlt um sich einen Vorteil zu verschaffen und
    somit dauern Update-rollout’s so lange das die eigentlichen Kernel dahinter schon
    wieder veraltet sind.

    • Ich hab auch ein freies S5. Sehe es doch mal mit anderen Augen.
      Vodafone und TCOM Kunden haben warscheinlich viel teurer das S5 gekauft (Verträge sind ja fast immer teurer) und spielen nun 4-5 Tage unsere Testpersonen 🙂
      Geschäftskunden bzw. IT Supporter sind für sowas sehr dankbar 🙂
      Grüße

    • Hallo Markus, da muss ich Dir völlig recht geben, Samsung bestraft die Kunden, die mehr Geld ausgeben für aktuelle Smartphones, als die Kunden deren Smartphones über Provider finanziert werden. Trotz alle dem wundert sich Samsung aber immer noch warum sie auf ihre Geräte sitzen bleiben und immer mehr Kunden woanders ihre Handys kaufen. Die müssen noch viel mehr ändern außer ihre update Politik. 1.updates müssen schneller kommen 2.erstmal die freien Smartphones aktualisieren 3.in der Firmware nicht so viel eigene Apps reinpacken die keiner haben will und 4.mal auf die Kundenwünsche eingehen und diese nicht ignorieren. Nur so kann man heute auf dauer seine Kunden behalten, sonst ist man ganz schnell weg vom Fenster. Sollte Samsung das mal endlich verstehen und umsetzen, wären sie aus dem Schneider.

  4. Die Aussage :
    “ … warten Besitzer von „freien Geräten“, sprich Geräte, die nicht über einen Mobilfunkanbieter samt Vertragslaufzeit erworben wurden, noch auf das Update…. “
    ist so NICHT richtig!!!
    Ich habe ein S5 von Vodafone mit Vertrag und DBT Version.
    DIREKT über Vodafone! Kein Zwischenhändler!
    Trotzdem muß auch ich auf das Update warten.

    • Hallo
      @Frank, du sagst es ja gerade du hast zwar einen D2 Vertrag aber DBT Firmwarestände sind ungebrandete Versionen von Samsung!
      @Raphael, ich denke von Testkunden kann nicht die rede sein. Da Vodafon und Telekom die (DBT) Versionen bekommen und nur noch ihren „Unsinn“ einfügen/ergänzen. Desweiteren sind die DBT Versionen für Westeuropa seit einem Monat auf dem Markt und an der deutschen Sprache kann es wohl kaum liegen. 😉 Meiner Meinung nach fliest dort Geld seitens D1/D2 an Samsung und ich kann @Jörg mit seiner Aussage nur zustimmen.
      Wenn sich das in Zukunft nicht ändert wird mein nächstes Handy/Tablet sicher keines mehr von Samsung werden.

      • Mal ganz ehrlich? Nur weil Samsung das Update erst für Telekom und Vodafone Kunden zur Verfügung stellt, willst du wechseln? Brandingfreie Geräte erhalten das Update in wenigen Tage. Ein wenig Geduld musst du haben. Ahja und das ist nicht nur bei Samsung so gewesen. Als LG Android 5.0 für das G3 verteilte, bekamen erstmal auch nur Vodafone Kunden das Update – dann kamen die freie Geräte dran. 😉

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*