Samsung Galaxy S5: Wird der Galaxy S4 Nachfolger teurer und „edler“?

samsung-galaxy-s5-metall-rahmen-nowhereelse-frnowhereelse.fr

Aktuell vergeht kaum ein Tag, an dem nicht irgendein neues Gerücht bezüglich des Samsung Galaxy S5 die Runde macht. Auch die Kollegen des britischen Guardian mischen nun kräftig mit und listen aktuelle Gerüchte auf – wobei sie nur, weil sie von einer renommierten Tageszeitung genannt werden, natürlich nicht automatisch der Realität entsprechen müssen.

Gehandelt werden einmal mehr zwei Versionen des Samsung Galaxy S5: Eine Metall-Variante – und, analog des Galaxy s4, eine Plastik-Version.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um über Neuigkeiten bezüglich des Samsung Galaxy S5 auf dem Laufenden zu bleiben.

Zudem wird erneut ein 5,25 Zoll Display angeführt, das im Vergleich zum Galaxy S4 samt seines 5 Zoll Displays somit leicht „anwachsen“ könnte. Neu sind die Preise, die ursprünglich bereits von SamMobile angeführt wurden: Die Rede ist von 800 für die Metall und 650 Euro für die Plastik-Variante. Ein wenig erinnert uns diese Strategie an einen IT-Giganten aus Cupertino…


Im Folgenden fassen wir weitere Samsung Galaxy S5 Gerüchte der letzten Tage und Wochen zusammen. Dabei bitte nicht irritieren lassen: „Natürlich“ widersprechen sich auch einzelne Angaben. Zu viele Gerüchteköche verderben eben den Brei. Nur: Gegessen wird, was tatsächlich auf den Tisch kommt. Und das Mahl wird vermutlich erst im April serviert.

Weitere Gerüchte in der Übersicht: Galaxy S5 mit neuartigem Akku?

Auch der Akku des Galaxy S5 steht im Fokus: Wie phonearena.com berichtet, könnte unter der Haube des Samsung Galaxy S5 eine neuartige „Lithium Ion“ Batterie „schlummern“.

Das Besondere an jenem Akku soll sein, dass er sich binnen zwei Stunden komplett aufladen lässt. Für alle Viel-Surfer ist dies womöglich eine gute Nachricht – so denn auch stets eine Steckdose im Gepäck ist. Der Akku des Galaxy S5 soll demnach mit einer Leistung von 2.900 mAh des Weges kommen – zum Vergleich: Das Galaxy S4 setzt auf einen 2.600 mAh Akku – benötigt für den Ladevorgang jedoch mehr Zeit.

Zudem kann dieser neuartige Akku des Galaxy S5 offenbar 20 Prozent mehr Energie tanken. Dies würde bedeuten, dass der Akku nicht nur geringfügig länger hält, wie der Unterschied von 2.600 mAh im Vergleich zu 2.900 mAh suggeriert. Unterm Strich bleibt demnach bezüglich der neuen Akku-Spekulationen festzuhalten: Das Samsung Galaxy S5 könnte im Vergleich zum Galaxy S4 mehr Saft haben. Prost!

Welche Hoffnungen setzt ihr in das Samsung Galaxy S5? Welche Ausstattungsmerkmale sind euch beim Galaxy S4 Nachfolger besonders wichtig? Über Einschätzungen und Rückmeldungen sind wir dankbar.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S5: Wird der Galaxy S4 Nachfolger teurer und „edler“?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*