Samsung Galaxy S5 kommt unter den Hammer – und wehrt sich: Explosion

samsung-galaxy-s5-hammer-techraxTechrax/ Screenshot YouTube

In zwei Tagen erscheint das Samsung Galaxy S5. Und womöglich sind noch immer einige potenzielle Smartphone-Jünger unentschlossen, ob sie das neue Galaxy S5 erwerben sollen.

Nun, wem die unzähligen Vorabtests nicht reichen, und wem „Drop-Tests“ zu harmlos erscheinen: Wie wäre es mit einem Video, das aufzeigt, was mit dem Samsung Galaxy S5 passiert, insofern mit einem Hammer draufgedroschen wird?

Nun, Thomas Gottschalk hat einst in „Wetten, dass..?“ stets darauf gepocht, dass Kinder das Gezeigte nicht nachmachen sollen. Und auch Erwachsenen sei von dem „übermotivierten“ Testgebaren der Kollegen von TechRax abgeraten: In aller Ruhe wird zunächst gezeigt, wie sich das Samsung Galaxy S5 verhält, wenn mit einem scharfen Messer die Vorder- und Rückseite „bearbeitetet“ wird.


Auch die Seitenränder werden zerkratzt. Einmal mehr zeigt das Gorilla-Glas eines Flaggschiffes, das es schon mehr als ein scharfes Küchenmesse bedarf, um dem Display zuzusetzen. Auch das Kunstleder der Rückseite hält sich wacker.

Doch dann kommt: Der Hammer. Leichte Schläge „verträgt“ das Samsung Galaxy S5 – das Display „federt“ diese ab. Mit etwas mehr Druck wird das Display „zersprengt“ – welch riesengroße Überraschung. Schließlich dachte sich der Tester: Das Device ist ohnehin hinüber, nun dresche ich einfach mal so lange darauf ein, bis das Gerät vollends zerstört ist.

Das gelingt ihm zwar – doch das Samsung Galaxy S5 setzt nun dem Tester zu und schlägt ihn in die Frucht: Die Batterie explodiert, sie „zischt“ von dannen und Rauch steigt auf.

Es steht zu vermuten, dass im Testraum anschließend gut durchgelüftet wurde…

Was die Chefetage von Samsung wohl bei Betrachtung solch eines „irrwitzigen“ Videos denkt?

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S5 kommt unter den Hammer – und wehrt sich: Explosion"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*