Samsung Galaxy S6: Das Galaxy S5 im Wandel – Note 4, Edge oder A5 Impulsgeber?

samsung-galaxy-note-edgeSamsung

Natürlich legt Samsung – trotz der zuletzt in Bezug auf die Absatzzahlen des Galaxy S5 veröffentlichten und enttäuschenden Verkaufszahlen – die Karten nicht auf den Tisch. Doch das Samsung Galaxy S6 dürfte – einmal mehr – eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft sein.

Über die möglichen „Impulsgeber“ Samsung Galaxy A5 samt Metallgehäuse, Galaxy Alpha mit Metallrahmen oder gar der Samsung Galaxy Note 4 Ableger Galaxy Note Edge inklusive gebogenem Display wurde bereits hinlänglich philosophiert.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um über das Samsung Galaxy S6 auf dem Laufenden zu bleiben.

Nun wird es in Hinblick auf die technischen Spezifikationen des Samsung Galaxy S6 spannend: Wie androidheadlines.com berichten, könnte das Galaxy S6 samt 3 GB RAM und Qualcomms Snapdragon 810 Prozessor auf den Markt kommen. Auch von einer Dual Camera ist die Rede – das Galaxy S6 wäre, träfe alles genau so ein, dem Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note Ege und erst recht dem technisch eher „enttäuschenden“ Galaxy Alpha überlegen.


Auch von einem Galaxy S6 inklusive verbautem QHD-Display ist in dem Bericht die Rede – doch das wäre wahrlich keine Überraschung: Sowohl die Konkurrenz als auch das Galaxy Note 4 vertrauen auf ein solches hochauflösendes Quad-HD-Display. Samsung ist hier also ohnehin in der Pflicht.

Derweil variieren dieser Tage die Angaben – ein Spiel, das sich im Vorfelde der Veröffentlichung eines neuen Flaggschiffes stets wiederholt. Es gibt auch Berichte, nach denen das Samsung Galaxy S6 gar mit 4 GB RAM des Weges kommen soll. Doch ein solcher Sprung ist nicht zu erwarten.

Ob der südkoreanische IT-Gigant derweil tatsächlich das Samsung Galaxy Note Edge, Galaxy A5 oder Alpha wüst „durcheinander“ würfelt – oder womöglich mit einem runderneuertem Design des Weges kommt, das sich deutlich von dem des Galaxy S4 oder Galaxy S5 unterscheidet, bleibt abzuwarten.

Seit Wochen wird das Galaxy S6 unter dem Codenamen „Project Zero“ gehandelt. Und laut der Kollegen von androidpit.com könnte Samsung das Galaxy S6 im Vergleich zum Galaxy S5 tatsächlich komplett überdenken. Allen voran ein QHD-Display, wie es etwa bereits beim Galaxy Note 4 gehandelt wird, ist in Hinblick auf den Touchscreen des Galaxy S6 wahrscheinlich. Auch ein 64-Bit-System wurde von Samsung bereits unlängst angekündigt – beim Galaxy S5 jedoch war „noch“ alles beim Alten. Insofern könnte der Weg für den 64-Bit Exynos-Prozessor endgültig geebnet sein.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S6: Das Galaxy S5 im Wandel – Note 4, Edge oder A5 Impulsgeber?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*