Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge vor Release: Preis zu hoch?

samsung-galaxy-s7-edgeAuf das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge folgt das... Galaxy S8 | © Samsung

Das Samsung Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge stehen in den Startlöchern. Und nach und nach sickern auch vermeintlich letzte Details durch, ehe der Vorhang fällt.

So dürften auch das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge hierzulande keine Schnäppchen werden: Offenbar kommt das Samsung Galaxy S7 für 700 Euro in den Handel, und das Galaxy S7 Edge soll zur Markteinführung 800 Euro kosten, wohl gemerkt in der „kleinste Variante“ mit kolportieren 32 GB Speicher.

Nachdem bereits so gut wie alle technischen Spezifikationen durchgesickert sind – einmal mehr unbestätigt – scheint nun auch klar zu sein, in welchem Gewand das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge des Weges kommen: Offenbar sind Varianten in Schwarze, Gold und Silber geplant. Tatsächlich ist noch kein Bild eines weißen Galaxy S7 geleakt. Gut möglich erscheint hier, dass Samsung eine solche Variante nachreicht. In der Vergangenheit war dies eine gängige Praxis.

Via Twitter hat Evan Blass Bilder der silbernen, schwarzen und goldenen Variante des Samsung Galaxy S7 „rausgehauen“ – rund eine Woche vor dem Unpackend Event in Barcelona im Rahmen des Mobile World Congress. Somit liegen nun wahrlich „gefühlt“ alle Fakten auf dem Tisch.


Die ganz große Überraschung scheint demnach in Spanien auszubleiben – zumindest in Hinblick auf das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge. Dennoch dürften die Augen der IT-Welt auf das Samsung-Event gerichtet sein. Und womöglich gibt es ja noch noch eine Abweichung – in Hinblick Preis, Ausstattung und äußerer Erscheinung. Tendenz aber: Eher nicht.

Bisherige Meldungen: Samsung Galaxy S7 im Anflug

Die Fakten liegen auf dem Tisch – dennoch dürften sich viele Samsung-Jünger auf die Präsentation der neuen Generation freuen: Am 21. Februar soll das „Unpackend Event“ steigen, im Rahmen dessen der südkoreanische IT-Gigant seine neuen Flaggschiffe vorstellt – das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge. Sprich ein Smartphone und ein Phablet.

Mittlerweile sind gar Bilder im Umlauf, die Kollegen von venturebeat.com haben offenkundig ein offizielles Pressebild veröffentlicht. Zu sehen sind das „kleinere“ Samsung Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge im Vergleich. Die Stunden des aktuellen Flaggschiffe – Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge+ – sind demnach gezählt.

Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge vor Release: Preis zu hoch?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*