Samsung Galaxy Tab S Vorstellung: iPad Air und iPad mini ausgebremst?

samsung-galaxy-tab-s-frontSamsung

Samsung hat seine neuen Tablets in New York vorgestellt. Das Galaxy Tab S – bald erhältlich mit 10,5 Zoll und 8,4 Zoll Diagonale – wurde im Madison Square Garden präsentiert.

Es ist nicht das erste Tablet des südkoreanischen IT-Giganten – aber ganz offensichtlich zielt die „Doppel-Vorstellung“ in Richtung Apple. Das große Galaxy Tab S hat eine Display-Diagonale von 10,5 Zoll. Im Vergleich hierzu: Das aktuelle iPad Air von Apple setzt auf 9,7 Zoll. Und das kleine Galaxy Tab S kommt samt 8,4 Zoll Touchscreen auf den Markt. das iPad Mini vertraut auf 7,9 Zoll.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich neuer Samsung-Galaxy-Geräte auf dem Laufenden zu bleiben.

„Leider“ hat es Samsung versäumt, den neuen Tablets ein Aluminium-Gehäuse zu spendieren, es bleibt beim Plastik. Doch eines ist schon anhand der Bilder ersichtlich: Das Galaxy Tab S ist sehr dünn: Gerade einmal 6,6 Millimeter. Nun wollen wir nicht auch noch mit Gewichtsangaben um uns werfen, aber: Das Galaxy Tab S ist im Vergleich zum iPad Air und iPad mini leichter. Samsung schickt also ein Fliegengewicht auf die Reise.


Die Auflösung des Super-Amoled-Displays kommt mit 2.560 mal 1.600 Pixeln des Weges – das ist sehr ordentlich und weist das Retina Display des iPad Air und iPad mini in die Schranken. Erste Tester bestätigen, dass auch die Farbpracht des Amoled-Displays auf dem großen Tablet sichtbar ist.

Ansonsten spendiert Samsung dem Galaxy Tab S einen Fingerabdrucksensor. Also jene Technologie, die bereits beim Samsung Galaxy S5 – aber freilich auch bei iPad Air und iPad mini Verwendung findet. 3 GB RAM sind ebenso gesetzt wie eine 8 Megapixel-Kamera. An Bord ist freilich von Beginn an Android 4.4.2 KitKat. Der Prozessor: Exynos 5 Octa, sprich acht Kerne. Das „kompakte“ Galaxy Tab S soll rund 500 Euro kosten, das große Tablet 500 Euro.

Das Galaxy Tab S scheint also tatsächlich der Generalangriff auf Apple zu sein – gerade aufgrund der Doppelveröffentlichung. So denn Samsung das Bild nicht einmal mehr dadurch trübt, dass in den nächsten Monaten 23 weitere Tablets veröffentlicht werden. Und ein Galaxy Tab S Neo oder Galaxy Tab S Ace erscheint. Doch keine Frage: Samsung möchte auch im Tablet-Sektor ein gewichtiges Wörtchen mitreden.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy Tab S Vorstellung: iPad Air und iPad mini ausgebremst?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*