Samsung Galaxy S3 und Note 2: Warten auf Android 4.3 – und Trick 17?

samsung-galaxy-s3-flip-coverSamsung

Nachdem am gestrigen Tage der Rollout von Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung Galaxy Note 2 in Indien gestartet war, hegten natürlich auch viele Nutzer hierzulande die Hoffnung, dass es jetzt Schlag auf Schlag gehen könnte. Doch: Am heutigen Mittwoch vermeldet etwa die Seite Samsung Updates Live keine weiteren Länder, in denen der Rollout gestartet ist.

Auch bezüglich des Samsung Galaxy S3 gibt es keine konkreten Neuigkeiten, seit der Stellungnahme von Samsung von vor zwei Tagen, in der eingestanden wurde, dass das Android 4.3 Update – einmal frei übersetzt – nicht gerade die ausgereifteste Firmware aller Zeiten ist.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android 4.3 für das Galaxy S3 und Note 2 auf dem Laufenden zu bleiben.

Nachdem das Update für das Galaxy S3 in Irland gestartet war, wurde es – nach dem auch Länder wie Österreich (hier der Netzbetreiber A1), der Schweiz (Swisscom) und Großbritannien (Vodafone) mit der Firmware bedacht wurden – wieder ausgesetzt. Das Problem ist nur: Wer das Update schon aufgespielt hat, verharrt zunächst einmal auf Android 4.3 – mit all seinen Problemen: Gerade der Homescreen hängt sich regelmäßig auf, die Akkuleistung ist deutlich schlechter als noch unter Android 4.1.2 und selbst eingehende Telefonate – die wohl noch immer wichtigste „Aufgabe“ eines Smartphones – können teils nicht entgegen genommen werden, weil das Galaxy S3 unter Android 4.3 zu behäbig reagiert.


ukonio.de erreichten in den letzten zwei Wochen sehr viele Zuschriften, gerade von enttäuschten Nutzern aus der Schweiz und Österreich. Ein Galaxy S3 Nutzer etwa gab per Kommentar zu Protokoll, dass sein Galaxy S3 nach dem Aufspielen von Android 4.3 „nahezu unbrauchbar“ gewesen sei. Jedoch gibt es offenbar eine Möglichkeit, die durchaus Abhilfe schaffen kann: Der Factory Reset. Schon ein anderer Nutzer hat uns von dieser Variante berichtet, die offenbar tatsächlich erfolgsversprechend ist: Die Daten werden via Kies gesichert, und nach dem Reset „pfeift“ das Gerät wieder richtig gut. Und die Bugs sind wie von Zauberhand verschwunden.

Ob dies auf allen Geräten funktioniert, wissen wir freilich nicht. Und für all jene Nutzer, etwa in Deutschland, die ohnehin noch nicht das Update auf Android 4.3 beziehen konnten, ist dies ohnehin unerheblich. Doch für User in der Schweiz und Österreich, die sich sogleich auf das Update gestürzt haben, ist dies womöglich eine gute Nachricht. Wer die Update-Nachricht vor gut einer Woche angezeigt bekommen hat und das Update nicht sogleich durchgeführt hat, der kommt nun auch nicht mehr in Versuchung: Als aktuelle Firmware wird Android 4.1.2 ausgegeben, ein Update ist nicht mehr möglich: Alles auf dem aktuellen Stand.

Warten auf den Tag x

Noch ist nicht klar, wann Samsung den Rollout von Android 4.3 Jelly Bean fortsetzt. Doch: Der Startschuss für das Android 4.3 Update für das Galaxy Note 2 lässt natürlich hoffen.

Ursprünglich hatte es geheißen, dass Android 4.3 flächendeckend für das Samsung Galaxy S3 und Note 2 ausgerollt wird. Doch aufgrund der auftretenden Probleme keimt natürlich die Frage auf, wie schnell die Probleme behoben werden können. Denn eines scheint so gut wie sicher: Noch ein PR-Sesaster wird sich Samsung so kurz vor dem Fest der Liebe nicht erlauben können. Denn wenngleich Flaggschiffe aus dem Jahre 2012 womöglich in den Augen so manch IT-Gigants schon zum „alten Eisen“ gehören, sind da ja noch die Nutzer der Gerätschaften, die sich womöglich im kommenden Jahr einen neuen mobilen Begleiter „leisten“ möchten.

Schon das Überspringen von Android 4.2.2 war gewiss in Bezug auf das S3 und Note 2 nicht die beste Entscheidung. Angeblich hatte es hier Probleme mit der Samsung Benutzeroberfläche TouchWiz gegeben. Auf dem Samsung Galaxy S4 Mini scheint es keine Probleme mit der UI TouchWiz zu geben – dieser Tage wird auf dem „kompakten“ Galaxy S4 Android 4.2.2 ausgerollt, auch hierzulande.

Was glaubt ihr, rollt Samsung zunächst Android 4.3 für das Galaxy Note 2 aus, ehe es mit dem Galaxy S3 weiter geht? Oder ist Samsung fix beim Beheben der Probleme, und der Rollout für das S3 wird in Kürze fortsetzt? Über eure Einschätzungen sind wir wie gehabt sehr dankbar.




11 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3 und Note 2: Warten auf Android 4.3 – und Trick 17?"

  1. Wieso sagen alle das es kein 4.2.2 auf dem NoteII gab. Auf dem NoteII 8.0 läuft es seit Monaten. Offizielles update. Sie auf der Samsung Live Seite und GT-N5100.

  2. Danke Andres das Selbe wollte ich eben auch los werden

  3. Das zurücksetzten des S3, wie im Artikel beschrieben, hilft aber nur bedingt. Es glättet zwar die gröbsten Fehler des verpfuschten Updaten aber die Probleme des behäbige HomeScreen, die schlechte Akkulaufzeit und das nicht annehmen können eines Anrufes (nur manchmal) bleiben bestehen.

  4. Das mit dem Factory Reset als Abhilfe stimmt nur bedingt. Die Haupt-Probleme – aufhängeder Homescreen, Telefon nicht annehmbar und instabile Bluetooth Verbindungen bleiben bestehen. Hab das nun schon dreri mal probiert., aber bei diesen Punkten hat sich keine Erfolg eingestellt. Anderes kann man damit schon beheben.

    Samsung sollte das dringendst beheben, sonst kann ich mir ein verhageltes Weihnachts-Business für den Konzern gut vorstellen.

  5. Also eines steht fest etwas tut sich fürs S3 allerdings nur für die Amerikanischen Modelle Quelle SAMMO

  6. So langsam könnte Samsung mal einen Hinweis geben, wann wir mit der Fortsetzung des Updates rechnen können.

    Jeden Tag schaue ich bei Google nach News und hoffe, dass es mal offizielle Neuigkeiten gibt.

    Da überlegt man(n) sich wirklich, ob das nächste Smartphone wieder ein Samsung wird.

    • Gut Ding will Weile haben 🙂 nein ich versteh dich. Sitze auch schon auf heißen Kohlen. In zwei Ländern wurde das Note 2 ausgerollt ich denke da wartet man noch auf Feedback der Nutzer. In Amerika wurde eben das fürs S3 ausgerollt, soviel Untetschied kanns zu unserem nicht geben. Ich denke/hoffe wir müssen nicht mehr lange warten. Also üben wir uns nich etwas in Geduld, was wir ja schon gelernt haben, in Bezug auf das S3. Und hoffen auf ein doch noch vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.

  7. Fakt ist irgendetwas tut sich beim S3 den gestern und heute wurde 4.3 für die AMI-Modelle ausgerollt und soweit ich weis unterscheiden die sich nur in den bezeichnungen zum internationalen Modell I9300 und die SIM fest verbaut ja ich weis aber ich geb die Hoffnung nicht auf

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*