Samsung sticht Apple, Nokia und HTC aus

samsung-galaxy-s2Samsung

Der Marktforscher IDC hat lustig Zahlen addiert, und ist zur Erkenntnis gekommen, dass Samsung derzeit die meisten Smartphones weltweit verkauft.

Zwischen Juli und September wurden 23,6 Millionen Smartphones ausgeliefert. Apple hingegen setzte im gleichen Zeitraum „nur“ 17,1 Millionen Handys mit Touchscreen ab.

Wischt Apple Samsung eins aus?

Doch im Oktober zog Apple bekanntermaßen nach – und veröffentlichte das „neue“ iPhone 4S. Das neue „Wisch-Handy“ geht derzeit weg wie warme Semmeln. Das wird sich wiederum in den Zahlen des vierten Quartals widerspiegeln.

Aber klar, auch Samsung schläft nicht, dem Release des Samsung Galaxy Nexus wird entgegengefiebert – Mitte bis Ende November soll es es auch in Deutschland soweit sein.

Nach der Veröffentlichung des neuen Handys mit Google Betriebssystem 4.0 können die Rechenschieber bei IDC erneut bedient werden.

Nokia geht es derweil noch immer nicht gut, doch auch die Finnen gehen in die Offensive: Die Modelle Lumia 800 und 710 mit Windows Phone 7 wurden unlängst vorgestellt.

Wie dem auch sei: Die Welt wird immer smarter.

Kommentar hinterlassen zu "Samsung sticht Apple, Nokia und HTC aus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*