PlayStation 4: Werden PS1 und PS2 Spiele von Sony „emuliert“?

sony-playstation-4-controller-ps4Sony

Zwar wird heutzutage ja gestreamt bis der Arzt kommt, aber bezüglich alter PS1 und PS2 Spiele scheint Sony einen anderen Weg zu wählen, der gewiss kein neuer ist: Per Emulation sollen künftig auf der PlayStation 4 auch Klassiker der Vorgänger-Konsolen gezockt werden können.

So jedenfalls will es die Seite eurogamer.net in Erfahrung gebracht haben. Die Überraschung aber dürfte lauten: Die Auflösung der leicht ergrauten Spiele soll „hochskaliert“ werden – und die Titel kämen somit in HD des Weges.

Es steht zu vermuten, dass Sony die alten Spiele fortan als Download anbieten könnte. Inwiefern hier der Rubel rollt, ist jedoch noch nicht bekannt. Eine offizielle Bestätigung der Japaner steht in Hinblick auf die aktuellen Gerüchte jedenfalls aus.


Außen vor scheint derweil die PlayStation 3. Zumindest, was die Emulation anbetrifft. Doch auch hier hat Sony einen Plan, der sich schon konkreter liest: Dank PlayStation Now sollen PS3-Spiele auch auf der neuen PlayStation 4 laufen. Mit einem Start ist aber wohl erst im kommenden Jahr zu rechnen.

Sollte bis dahin GTA 5 noch immer nicht für die NextGen-Konsolen erschienen sein, könnte Grand Theft Auto 5 demnach doch auf der PS4 gspielt werden.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "PlayStation 4: Werden PS1 und PS2 Spiele von Sony „emuliert“?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*