Sony Xperia – Android 4.1 „Jelly Bean“ in weiter Ferne?

sony-xperiaSony

Offenbar wird ein rasches Vorgehen in Sachen Update „verschiedentlich“ gehandhabt. Während Samsung die neue Version des Google Betriebssystems Android 4.1 („Jelly Bean“) selbstverständlich schon auf dem Galaxy Nexus ausrollte, kündigte auch HTC an, dass das One S, One X und One XL alsbald ein Update erhalten sollen.

Auch das Samsung Galaxy S2 und S3 werden alsbald mit der neuen Version bedient. HTC und Samsung wollen offenkundig keine Zeit verlieren – und zumindest die Flaggschiffe sollen sich mit der neusten Android-Version schmücken.

✎ Sony Xperia Z – in einer Liga mit dem Galaxy S3 und One X?

Bei Sony sieht das aktuell alles ein wenig anders aus. Bis dato wurde offiziell für kein Smartphone der Xperia-Reihe ein Update angekündigt.


Ihr seid raus

Doch immerhin hat der japanische IT-Gigant via Facebook mitgeteilt, welche Smartphones auf keinen Fall mit einem Update rechnen können: Das Xperia Arc S und das Xperia Mini Pro haben das Nachsehen. Das grüne Robotermännchen wird sich auf diesen beiden Devices nicht in seinem neuen Gewand zeigen.

Was mit all den weiteren Xperia-Modellen ist – darüber kann nur spekuliert werden. Stets sind die Hersteller vor dem Update versucht, das Betriebssystem mit der „hauseigenen“ Benutzerfläche perfekt abzustimmen. Eine Verlangsamung des Systems ist freilich nicht erstrebenswert – es gilt, keine Ressourcen zu verschwenden.

✎ Samsung Galaxy S3 – auf dem Smartphone-Thron?

Das Update auf Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“) war so denn für viele User eine Geduldspartie. HTC und Samsung scheinen ihre Schlüsse daraus gezogen zu haben und beeilten sich damit, ein Update auf Android 4.1 in Aussicht zu stellen.

Sony offenbar verfährt nach dem Motto: In der Ruhe liegt die Kraft.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "Sony Xperia – Android 4.1 „Jelly Bean“ in weiter Ferne?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*