Sony Xperia Z: Android 4.4.2, das Akku-Problem und die Lösung

sony-xperia-z-screenshotSony

Sonderlich überraschend war die Meldung nicht: Auch auf dem Sony Xperia Z stellen sich nach dem Android 4.4.2 KitKat Update Akku-Probleme ein. In der Vergangenheit hatten etwa schon Galaxy S4 Nutzer über jenes Problem berichtet. Auch auf dem LG Nexus 5 entlädt der Akku verhältnismäßig schnell, so dass der Nutzer bei normaler Nutzung gerade so über den Tag kommt. Wenn überhaupt.

Die verkürzte Laufzeit beim Sony Xperia Z hat jedoch einen Grund – und diesen hat Sony laut eigenen Angaben nun „herausgefiltert“: Die Google-Play-Dienste sind „der Schuldige“. Oder anders gesagt: Die Aktualisierung der Apps.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+, um bezüglich Android 4.4.2 KitKat auf dem Laufenden zu bleiben.

Das Update mit der Nummer 4.4.52, das am 19. Mai bereitgestellt wurde, bringt die Probleme mit sich. Bis ein Patch verteilt wird, kann die Version deinstalliert werden. Die automatische Aktualisierung für eine neue Versionsnummer muss dann beim Sony Xperia Z jedoch deaktiviert werden.


Ob es in Kürze ein Bug-Fix-Update gibt, darüber schweigt sich Sony aktuell noch aus. Doch offenkundig scheint ein Patch unumgänglich, um die Akku-Laufzeit des Sony Xperia Z wieder auf ein normales Level zu bringen. Denn das gezielte „Häkchen setzen“ ist sicherlich nicht die nutzerfreundlichste aller Varianten.

Bisherige Meldungen zum Android 4.4.2 Update

Sony hält Wort – und Android 4.4.2 KitKat erreicht weitere Xperia-Modelle: Noch bis Monatsende sollen auch das Sony Xperia Z, Xperia ZL und Xperia ZR mit dem Update bedacht werden. „Auch“, weil bereits im März der Rollout auf dem Xperia Z1 gestartet ist. Das rund ein halbes Jahr ältere Xperia Z stand somit ein Quartal hinten an.

So denn die Firmware ausgereift ist, ist dies ein überschaubarer Zeitraum. Wenngleich KitKat auf dem Xperia Z1 stabil zu laufen scheint. ukonio.de erhielt nur vereinzelte Zuschriften von Nutzern, die über die Firmware klagten, etwa in Bezug auf die Akkuleistung. Proteststürme wie von LG G2 oder Samsung Galaxy S4 Nutzern blieben derweil aus.

Mit dem Update soll die UI auf dem Xperia Z nun merklich flüssiger laufen, zudem werden zahlreiche Sony-Apps aktualisiert, wie Golem berichtet.

Das Sony Xperia Z ist etwa rund ein halbes Jahr „neuer“ als das Samsung Galaxy S3: Während das Galaxy S3 im April 2012 auf den Markt kam, veröffentlichte Sony das Xperia Z im Januar 2013. Apple hingegen versorgt seine iPhone-Jünger rund vier Jahre mit Updates – ein Plus, das nicht wegzudiskutieren ist – bei all den berechtigten Kritikpunkten an iOS, gerade in Bezug auf die „Offenheit“ des Systems.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


1 Kommentar zu "Sony Xperia Z: Android 4.4.2, das Akku-Problem und die Lösung"

  1. Silvan Theiss | 5. Juni 2014 um 20:45 | Antworten

    Da betreibt Sony entweder eine bessere Informationspolitik oder hat die besseren Programmierer, dass die schnell das Problem verorten können. bei Samsung und LG hört man in Sachen Ursachen von Problemen ja nicht viel

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*