Sony Xperia Z6, Z6 Compact, Z6 Plus und Ultra: Sony plant den Rundumschlag

sony-xperia-z5-frontSony

Sony ist offenbar drauf und dran, gleich fünf neue Geräte auf den Markt zu bringen: Neben einem Sony Xperia Z6, Xperia Z6 Compact, Xperia Z6 Plus, Z6 Ultra soll auch eine neue Z6 Mini-Variante, womöglich noch „kleiner“ als die Compact-Version, auf den Markt kommen.

Das jedenfalls vermutet phonearena.com, die sich auf eine Meldung bei AnTuTu beziehen. Das Sony Xperia Z6 soll demnach analog des Xperia Z5 als „Standardvariante“ nebst 5,2 Zoll Display erscheinen. Auch das Xperia Z6 Compact wäre demnach genau so groß wie sein direkter Vorläufer, sprich das Xperia Z5 Comapct. Mit einem Xperia Z6 Mini soll jedoch auch noch eine Version nebst 4 Zoll Display auf den Markt kommen.

Das Sony Xperia Z6 Plus könnte ebenfalls samt 5,7 Zoll Display auf den Markt kommen und das Xperia Z5 Premium ablösen. Tja, und das Xperia Z6 Ultra soll samt 6,4 Zoll Touchscreen ausgestattet sein. Die Auflösung soll sich bei den Geräten unterscheiden, das Xperia Z6 Plus könnte nebst 4K-Display veröffentlicht werden, während das Xperia Z6 wohl erneut auf Full HD setzt.

Interessanterweise könnte Sony von seiner Strategie abweichen: Bis dato war die Compact-Variante stets ein Highend-Modell, analog des größeren Bruders. Mit einem Xperia Z6 Mini würde in 2016 aber tatsächlich „nur“ ein Mittelklassemodell erscheinen – genannt wird Qualcomms Snapdragon 620 Prozessor, während das Sony Xperia Z6, Z6 Plus, Z6 Ultra und eben auch ein Xperia Z6 Compact vom Snapdragon 820 angetrieben werden könnten.


Es bleibt abzuwarten, wann Sony plant, seine neue Xperia Z6 Linie zu lancieren. Auch bestätigt sind jene Gerüchte bis dato noch nicht. Wenngleich Sony in den Vorjahren stets zwei Flaggschiffe pro Jahr veröffentlicht hat, werden vermutlich noch einige Monate ins Land streichen, bis auf das Sony Xperia Z5, Xperia Z5 Compact und Xperia Z5 Premium die neuen „kolportierten“ Sony Xperia Z6, Xperia Z6 Compact, Xperia Z6 Plus, Xperia Z6 Ultra und Xperia Z6 Mini folgen.

Weitere Sony Xperia Z6 Gerüchte in der Übersicht

Sony veröffentlicht bekanntermaßen gerne Flaggschiffe. Und wenngleich das Sony Xperia Z5 und das Xperia Z5 Compact erst im Sommer erschienen sind, gibt es bereits einige Hinweise auf das Xperia Z6. Zwar ist ein Z6 Compact nicht geplant, doch das Xperia Z6 soll – analog Apples Highend-Geräte – auf ein 3D-Touch-System setzen.

Das Xperia Z6 würde somit erkennen, wie fest der Nutzer auf das Display drückt – und daraus ergeben sich wiederum neue Möglichkeiten. So kann etwa das längere Berühren des Xperia Z6 Displays eine App öffnen, oder aber, ein Funktionsfenster wird geöffnet.

Das Sony Xperia Z6 könnte somit in Hinblick auf die 3D-Touch-Funktion mit dem iPhone 6S oder Huawei Mate S gleichziehen – bei zweit genannten Smartphone wird jene Funktion aber nur bei der 128 GB Variante angeboten.

Das Gerücht wird übrigens von MobiPicker gestreut – weitere konkrete Hinweise stehen jedoch aus. In der Vergangenheit hat sich aber bereits gezeigt, dass andere Hersteller durchaus versucht sind, Innovationen im Smartphone-Sektor (und gewiss nicht nur dort) nachzuahmen.

Doch nicht nur das Sony Xperia Z6 wird womöglich auf ein druckempfindliches Display setzen – auch das Galaxy S7 von Samsung könnte mit jener Funktion ausgestattet sein.

Wann genau das Sony Xperia Z6 auf den Markt kommt, wurde vom japanischen IT-Giganten noch nicht bekannt gegeben. In diesem Jahr erschienen in Europa neben dem Sony Xperia Z5 auch ein Xperia Z3+ – das in Japan als Xperia Z4 lanciert wurde.

Release im Eiltempo?

Nach dem Smartphone ist bekanntermaßen vor dem Smartphone – und gerade bei Sony geht das zuweilen recht fix: Auf das Sony Xperia Z5 folgt so denn das Xperia Z6. Und da die Japaner zuweilen pro Jahr gleich zwei Flaggschiffe veröffentlichen, ranken sich bereits Spekulationen um den Xperia Z5 Nachfolger.

Wenngleich Sony zuletzt versucht hat, etwa mit dem Xperia Z3+ dem Schein nach etwas Tempo rauszunehmen (in Asien kam das Gerät jedoch als Xperia Z4 auf den Markt), folgte bereits das Xperia Z5. Und im Gegensatz zum Xperia Z3+ gibt es hier auch wieder einen Compact-Ableger.

Da Sony in Hinblick auf die „Kleinen“ nur ein Flaggschiff pro Jahr veröffentlicht, könnte das Sony Xperia Z6 sodenn „alleine“ in 2016 auf den Markt kommen. Wie die Kollegen von androidheadlines.com berichten, ist es durchaus wahrscheinlich, dass Qualcomms neuer Prozessor Snapdragon 820 mit von der Partie ist. Den neuen Chipsatz hat der Hersteller unlängst vorgestellt – jedoch noch nicht bekanntgegeben, welche Firmen ihn auch nutzen werden. Allen voran Samsung wird als Kooperationspartner hoch gehandelt.

Der Snapdragon 820 ist „gemalt“ für 64-Bit-Systeme und das Sony Xperia Z6 wird als solches auf den Markt kommen. Bereits in der Vergangenheit wurden die neuen Xperia-Geräte stets mit den neuesten Chipsätzen von Qualcomm flankiert.

Nun darf also weiter wüst spekuliert werden: Vertraut das Sony Xperia Z6 neben dem Spandragon 820 auf satte 4 GB RAM? Auch ein 1080p Display wird gehandelt. Zudem steht Android 6.0 Marshmallow nicht nur hoch im Kurs – sondern sollte schlichtweg gesetzt sein.

Noch ist es zu früh, darüber zu rätseln, wann genau das Sony Xperia Z6 auf den Markt kommt. Doch vieles spricht dafür, dass Sony seiner „zwei Xperia-Flaggschife pro Jahr“-Strategie treu bleibt.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "Sony Xperia Z6, Z6 Compact, Z6 Plus und Ultra: Sony plant den Rundumschlag"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*