Spende für Campus-Bau: Otto findet den HSV gut

hsv-training-05022014-robin-kieraRobin Kiera

Aktuell sind Pressemitteilungen des Hamburger Sportvereins interessant zu lesen. Zunächst wäre da der „Deal“ mit Klaus-Michael Kühne, der nun doch „an Bord“ bleibt und gar für die Umbenennung der Spielstätte in „Volksparkstadion“ einsteht.

Und nun hat der HSV einen weiteren potenten Geldgeber „an Land gezogen“, denn: Wie der Hamburger Sportverein mitteilt, haben die neu gegründete HSV Fußball AG und Alexander Otto eine gemeinnützige HSV-Campus gGmbH gegründet.

Um eine vernünftige Basis für die Bau- und Planungskosten zu schaffen, spendet Otto zehn Millionen Euro – die jedoch fest mit dem Campus-Projekt verwurzelt sind.

HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer bedankt sich artig beim Spender: „Wir sind sehr glücklich, dass Alexander Otto unser Campus-Projekt so geduldig und mit großem Verständnis im Sinne unserer Neufokussierung auf den Sport begleitet hat.“

Neben Kühne findet offenbar auch Otto… den HSV gut.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Spende für Campus-Bau: Otto findet den HSV gut"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*