Star Wars VII – nun also doch J.J. Abrams

star-wars-logo-lucasfilmStar Wars/ Lucasfilm

Im letzten Jahr verkündete Disney – nachdem es gerade die Rechte am Star Wars Universum käuflich erworben hatte – dass schon 2015 der erste von (mindestens) drei neuen Star Wars Filmen in die Kinos kommen soll.

Seither brodelt die Gerüchteküche, wer auf dem entsprechenden Regiestuhl Platz nehmen könnte. Große Namen waren im Gespräch wie Guillermo del Toro oder zuletzt Zack Snyder.

Erst wollt‘ er nicht – nun issers doch

J.J. Abrams, der seit 2009 Erfahrungen mit dem anderen großen SF-Universum sammelt – in diesem Jahr erscheint schon der zweite Film seines Star Trek reboots „Star Trek Into Darkness“ –, wurde auch genannt, dementierte aber zunächst. Er habe kein Interesse.

✎ Trotz Onlinepetition: USA bauen keinen Todesstern

Mittlerweile ist es aber offiziell (sogar der Praktikant bei Spiegel Online hat es bestätigt): Der Regisseur der Erfolgsserie „Lost“ wird auf besagtem Stuhl sitzen – Star Wars VII wird also unter seiner Ägide gedreht. Damit ist neben dem Drehbuchautor Michael Arndt (Toy Story 3) auch der zweite Posten besetzt.

Aber kann er es auch?

Die Fan-Gemeinde ist sich in den ersten Stunden nach der Bekanntgabe noch uneins. Die einschlägigen Social-Media-Kanäle und Kommentar-Spalten quellen über vor Meinungen, die zwischen Hoffnung und Enttäuschung schwanken. Einen leichten Stand hat Abrams nicht – spaltete er doch schon die Trekker-Gemeinde in strikte Gegner und begeisterte Befürworter seines Film-Reboots.


Wir wollen an dieser Stelle vorsichtigen Optimismus wagen. Mit „Star Trek“ hat er ein gutes Händchen für das SF-Genre bewiesen und das dahinsiechende Franchise wieder erfolgreich auf die Spur gesetzt. Auch wenn selbst innerhalb der ukonio.de-Redaktion nicht ganz Einigkeit besteht, ob das mit der neuen Zeitschiene nun die ideale Lösung ist.

Doch Abrams kann es schaffen: Möge die Macht mit ihm sein.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "Star Wars VII – nun also doch J.J. Abrams"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*