Der Schiffsanleger an der Binnenalster ist verschwunden

binnenalster-fontaene-boot-hamburg-katharina-kubicaKatharina Kubica

Hamburg. Dass es sich bei dem Steg für die Alsterschifffahrt am Jungfernstieg um ein Provisorium handelt, war vielen Menschen gar nicht bewusst: Im Jahre 2008 „eingeweiht“, wurde der Steg nun nach vier Jahren vergangene Woche wieder entfernt.

Der Abriss jedoch ist sehr schade, gerade im Sommer konnte sich der Besucher der Innenstadt gemütlich ans Wasser setzen und quasi „mitten auf der Binnenalster“ ein Eis essen oder einfach nur „chillen“.

Ein Bad in der Sonne

Von Steg aus konnten Züge beobachten werden, die über die Lombardsbrücke zum Hauptbahnhof ein- und ausfahren. Auch der Alsterfontäne war der Besucher der Anlegerbrücke stets nahe, gerade bei schönem Wetter.

Die U4 rollt ab Herbst und die Alsterschifffahrt hat nun wieder ihren alten Platz zurück. Doch der Steg wird fehlen.

Kommentar hinterlassen zu "Der Schiffsanleger an der Binnenalster ist verschwunden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*