Große Show auf dem Heiligengeistfeld?

engel-oldtimer-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Auf dem Heiligengeistfeld ging es am Samstag bei der Street-Mag Show 2011 stürmisch zu – Schauerwetter, irgendwie unamerikanisch. Doch zahlreiche Boliden und Harley-Davidsons aus den USA lockten viele Hamburger Oldtimer-Fans an.

Zwischen den bereits in Reihen angeordneten und zu bestaunenden Schlitten möchte ein Autotüftler am Steuer nebst Gattin auf dem Beifahrersitz – lässig mit Milchshake bewaffnet – den Besuchern der Street Magazin Show die Vorzüge seines Vehikels zeigen.

Und tatsächlich: Per Tastendruck hebt sich die Karosserie – wie von Zauberhand aufgebockt – und tanzt freudig vor sich hin. Ein Spaß für die ganze Familie.

Auf dem Boden der Tatsachen

Doch die Freude währte – zumindest beim Fahrer – kurz: Ein Teil des Unterbodens der soeben angehobenen und im Schritttempo weiterfahrenden Karosse löst sich und knallt auf den Asphalt.
„Ey, du hast was verloren!“ brüllt ein Zuschauer.

Während die charmante Beifahrerin die Situation verkennt und ihr „Smiling“ noch nicht abgelegt hat, ist die Stimmung beim Fahrer bereits „down.“ Ausgerechnet vor all den Leuten – mag er sich gedacht haben.

Langsam fährt der Autonarr seine Karre wieder runter – nimmt das abgefallene Teil von einem Besucher entgegen und setzt die Fahrt zum Stellplatz fort.
Ganz ohne große Show.

Kommentar hinterlassen zu "Große Show auf dem Heiligengeistfeld?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*