Stürmen Miroslav Klose und Mario Gomez gemeinsam?

mehmet-scholl-swr-andre-polingSWR//Andre Poling

Die Spannung steigt: Am Abend trifft die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auf Italien. Ein Halbfinal-Kracher, ein Klassiker – ein Spiel der wohl bis dato besten Mannschaften bei dieser Europameisterschaft in Polen und der Ukraine.

Rätselraten gibt es noch immer um die Aufstellung. Beim Spiel gegen Griechenland hatte ein Maulwurf unter dem deutschen Quartier einen Tunnel gegraben, und die Startformation hinter dem Zaun ausgeplaudert.

Bundestrainer Jogi Löw, Manager Oliver Bierhoff und Konsorten waren alles andere als erfreut ob der „Gesprächslaune“ eines Vertrauten – der „Überraschungseffekt“ gegen die Griechen war aufgrund der Indiskretion dahin.

✎ Euro 2012: Deutschland gegen Italien – mit Schweinsteiger und Opdenhövel

Für das so wichtige Spiel gegen Italien hat Löw nun einmal mehr die Qual der Wahl. Kommt Lukas Podolski wieder rein? Läuft Thomas Müller auf? Andre Schürrle hatte im Viertelfinale sicherlich nicht seinen besten Abend, sorgte aber durchaus für Belebung. Marco Reus dankte es Löw nicht nur mit seinem sehenswerten Treffer, sondern auch durch eine sehr hohe Laufbereitschaft.


Mit einer Doppelspitze?

Miroslav Klose machte ebenfalls eine Bude, sorgte für Belebung – und für guten Kombinationsfußball mit Spielgestalter Mesut Özil. Einige Anhänger der DFB-Elf dürften dennoch irritiert gewesen sein: Wieso wurde Mario Gomez erst in der zweiten Hälfte eingewechselt – obwohl er mit drei Treffern die Torschützenliste anführt?

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Eine Theorie für den heutigen Abend könnte womöglich lauten: Nachdem Jogi Löw genau vor vier Jahren bei der Euro 2008 das „neue“ System einführte und fortan stets nur mit einem Stürmer plante, wagt er heute die totale Offensive: Miro Klose und Mario Gomez laufen gemeinsam auf. Eine Doppelspitze – wie zu Zeiten von Rudi Völler und Jürgen Klinsmann.

✎ EM 2012 in der ARD: Ist Mehmet Scholl der neue Günter Netzer?

Interessant wäre auf jeden Fall, was Matthias Opdenhövel und allen voran ARD-Experte Mehmet Scholl dazu zu sagen hätten.

Doch eines scheint klar zu sein: Wundgelegen wird sich heute im Strafraum gewiss nicht.

Wir freuen uns auf den Klassiker!

Kommentar hinterlassen zu "Stürmen Miroslav Klose und Mario Gomez gemeinsam?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*