Samsung Galaxy S4 kam unter den Hammer – Zoll zerstört 250 Fälschungen

samsung-galaxy-s4-zoll-stuttgarter-flughafenZoll Stuttgarter Flughafen

Im beschaulichen Schwabenländle ist dem Suttgarter Zoll ein dicker Fisch ins Netz gegangen: Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, hat der Zoll eine Luftfrachtsendung aus Hongkong aufgespürt. Angeblich, so gab die Speditionsfirma an, soll die Fracht aus Kabeln im Wert von 2.000 Dollar bestanden haben.

Doch dem war mitnichten so: An Bord befanden sich vielmehr 250 Samsung Galaxy S4 Nachahmungen. Die Fälschungen hätten, so denn es sich um Originale gehandelt hätte, einen Wert von 150.000 Euro gehabt. Offenbar sahen die Smartphones täuschend echt aus.


Der Zoll am Stuttgarter Flughafen derweil machte einen kurzen Prozess und zerstörte die detailgetreuen Nachahmungen mit einem Hammer. Hoffentlich war kein Galaxy-Jünger in der Nähe und musste mit ansehen, wie vermeintliche Originalgeräte zerstört wurden.

Ursprünglich war ein Weitertransport nach Georgien geplant. Doch in Stuttgart hat es sich ausgeschmuggelt.

Derweil müssen sich die Fälscher sputen: In wenigen Monaten erscheint bereits das Samsung Galaxy S5.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "Samsung Galaxy S4 kam unter den Hammer – Zoll zerstört 250 Fälschungen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*