Tag des „Weißen Dinners“ in Hamburg: Am 29. August wird gepicknickt

weisses-dinner-2011-eimsbuettel-osterstrasse-schirm-hamburg-katharina-kubicaKatharina Kubica

Hamburg. Jahrelang war Manon Dunkel die Organisatorin des „Weiße Dinners“ in Hamburg, in diesem Jahr aber hat sie das weiße Handtuch geworfen.

In den letzten Wochen war somit völlig unklar, ob der „Tag des Weißen Dinners“, wie er zuletzt genannt wurde, in der Hansestadt eine Zukunft hat. In den letzten Jahren konnte stets in mehreren Stadtteilen im weiß gepicknickt werden.

Nun wurde bekannt: Zumindest in Harburg, Ottensen und Winterhude darf auch in diesem Jahr das „Weiße“ aus dem Schrank geholt werden. Am 29. August findet das „Weiße Dinner“ statt, dass das „Diner en Blanc“ aus Frankreich nachahmt.

Durchaus möglich ist, dass sich noch weitere Stadtteile an dem Picknick-Event beteiligen.

Das erste „Weiße Dinner“ fand im Jahre 2010 im kleinen Rahmen in der Eimsbütteler Shopstraße statt, in den Folgejahren folgte die Osterstraße, der Michel, die Kehrwiederspitze – und schließlich stets mehrere Standorte.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Tag des „Weißen Dinners“ in Hamburg: Am 29. August wird gepicknickt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*