St. Pauli einer der lebenswertesten Orte

reeperbahn-kiez-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Da freuen sich die Tourismusverbände der Hansestadt: Die englische Zeitschrift The Guardian meint es zurecht sehr gut mit Hamburg und lässt den Stadtteil St. Pauli hochleben.

Der Kiez landet im Vote der Briten in den Top 5 und findet sich somit in einer Liga mit Portland, Northern Coast auf Hawaii, Cihangir in Istanbul und Santa Cruz wieder.

Besonders hervorgehoben werden vom Autor die Kontraste im Quartier. Neben der Reeperbahn und dem Schanzenviertel ist der Redakteur auch schwer angetan von der HafenCity, die Architektur sei brilliant.

Bei Interesse: Einige Büroflächen stehen noch frei, sollte sich die Redaktion ob der löblichen Euphorie vor Ort niederlassen wollen.

Yesterday

Im Unterbewusstsein spielen natürlich noch immer vier Liverpooler eine wichtige Rolle: Schon die Beatles hätten laut des Guardian die Vorzüge der Reeperbahn gekannt.

Na freilich. Wir sagen artig danke und zitierten aus der Urteilsbegründung gerne noch einen Satz im Original: „Those Beatles were on to something, you know, with their pre-fame escape to the fleshpots of Hamburg. Fifty years on, modern-day beatniks are all Berlin, Berlin, Berlin. Boring!“

Kommentar hinterlassen zu "St. Pauli einer der lebenswertesten Orte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*