Samsung Galaxy S3: Android 4.1.1 ein mittelgroßes Fiasko?

samsung-galaxy-s3-displaySamsung

Ein Satz mit X: Samsung Galaxy S3 User zeigten sich gegenüber ukonio.de teils verärgert über das Android 4.1.1 Jelly Bean Update. Ob womöglich nicht nur das Update, sondern auch das triste Novemberwetter aufs Gemüt schlägt (wobei: gerade Sonnenschein!), wissen wir nicht. Dennoch scheint Samsung das Update zunächst einmal gestoppt zu haben, um Verbesserungen vorzunehmen.

In den letzten Tagen haben wir Feedback von Galaxy S3-Usern erhalten, die beteuern, das Update stünde nicht mehr zur Verfügung. Die Liste der Probleme, die das Update mit sich bringt, scheint derweil lang zu sein: Probleme im WLAN-Netzwerk (das Einloggen klappt oftmals gar nicht), Apps starten nicht mehr und es gibt offenbar anhaltende Lautstärkeprobleme – inklusive „facettenreicher“ Auswirkungen.


Ob Samsung direkt bei 4.1.1-Version nachbessert, oder ob bis zur nächsten Versionsnummer gewartet wird (4.1.2), wissen wir nicht. Dennoch erstaunt das Update-Dilemma: Da hat sich das Ausrollen der neuen Version des gefräßigen grünen Robotermännchens um Monate verzögert, doch trotzdem gibt es ganz offensichtlich noch etliche Baustellen, auf denen nachgebessert werden muss, damit sich TouchWiz (Samsungs Benutzeroberfläche) und Android wieder so richtig lieb haben. Und – wohlgemerkt – die Nutzer zufriedengestellt werden. Wobei wir auch hier anmerken wollen: Es erreichten uns sehr wohl Nachrichten, wonach Android 4.1.1 auf dem Galaxy S3 reibungslos läuft.

Wie sind eure Erfahrungen mit Android 4.1.1? Zumindest auf dem Samsung Galaxy Nexus hatten wir in der Redaktion keine Probleme mit 4.1.1 – 4.1.2 läuft seit Wochen ebenfalls reibungslos und in den nächsten Tagen wird bereits 4.2 ausgerollt, das aktuell auch mit den neuen Nexus-Geräten ausgeliefert wird (die freilich bereits vergriffen sind; aber das ist eine andere Geschichte).

Wie es auf dem Samsung Galaxy S3 genau weiter geht, ist derzeit ungewiss. Einen genauen Zeitplan gibt es nicht, wenngleich diverse Quellen davon ausgehen, dass noch in diesem Jahr 4.1.2 fürs Galaxy S3 folgt.

Das Update 4.1.2 könnte interessanterweise mit neuen Funktionen aufwarten: So soll es dank Multi Window möglich sein, mehrere Apps nebeneinander beziehungsweise parallel zu öffnen. Diese Funktion ist bereits mit dem Smartphone Samsung Galaxy Note 2 möglich; jedoch nicht auf dem Nexus.

Bis dato handelt es sich hier aber noch um Gerüchte – einstweilen muss sich so manch User noch mit so manch Problem herumschlagen, das Android 4.1.1 „im Gepäck“ hatte. Aber es steht zu vermuten, dass diese „Tücken“ alsbald vom Tisch „gewischt“ werden.




7 Kommentare zu "Samsung Galaxy S3: Android 4.1.1 ein mittelgroßes Fiasko?"

  1. Wer Problme hat, soll sein Samsung S3 wipen, bei mir ging danach alles super gut!!
    hier ist die Anleitung aus You Tube:

    Samsung Galaxy S3, wipe for more speed after Update, Firmware 4.1.1
    http://youtu.be/3vUBbqqhFjc

  2. Seit dem gestrigen Update auf 4.1.1 ist es nicht mehr möglich, die „mobilen Daten“ zu aktivieren, so dass Internetzugang nur via WLAN möglich ist. Auch etliche Apps funktionieren nicht mehr. Den Usern zu empfehlen, ihr Gerät nach dem Update auf Werkseinstellung zurückzusetzen, ist meiner Ansicht nach ein Ding der Unmöglichkeit, denn das stellt sicherlich viele Anwender vor ein großes Problem wegen möglicher Unwissenheit. Ich finde es eine bodenlose Frechheit, dass man das Update auf 4.1.1 unproblematisch mit nur einem „Klick“ via OTA installieren konnte und nun die unwissenden Anwender mit ihrer Problemen im Regen stehen lässt anstatt ein sauberes Update auszurollen. Ich jedenfalls bin stinkesauer über dieses Dilemma!

  3. Also es ist ehrlich eine Frechheit, jedoch funktioniert es nach dem wipe tatsächlich wieder gut…h

  4. Nicht nur beim Samsung S3, ich habe das Note 10.1 mit jetzt Android 4.1.1und es ist auch njcht besser als vorher, im gegenteil. Warum verärgert Samsung seine Kunden nur so ? Es mach langsam kein spaß mehr.

  5. Bei meinem SGS3 läufts mit Android 4.1.1 super. Es ist merklich schneller geworden und hakt viel weniger. Alles läuft flüssiger. Bin zufrieden.

  6. Bin auch mehr als enttäuscht von dem Update. Mein S3 ist nun voll von Fehlern. Angefangen von Abstürzen in zb der Galerie, Kontakte etc. Ein Stumschalten mit den „Wippen“ an der Seite ist nicht mehr möglich. SVoice funktioniert fast garnicht mehr und der Akkuverbrauch in der Nacht ist nach oben gegangen.
    Das war ich mit der Updatepolitik bei Apple mehr als zufrieden. Zudem erhalten alle Modelle direkt das Update. Nicht wie bei Google wo merklich die Nexus Modelle beforzugt werden. Natürlich liegt es auch an den Anbietern die ihre Software noch mit „verwursten“ wollen.

  7. Vom Jelly Bean bin ich komplett enttäuscht, wipe hab ich über das Menü und auch mal über das recovery menü versucht und finde wirklich das mein handy an stabilität und leistung eingebüßt hat. Für diese Qualitäten die dieses handy haben sollte und das geld das ausgegeben wurde, ist es eine enttäuschung grade mit diesem update. Hoffentlich verbesseert sich das noch oder ich erwäge es wirklich mein galaxy s3 zu rooten…
    Zur geschwindigkeit will ich nur sagen, dass es eig. so seien sollte, dass alle anwendungen und jegliche interaktion mit dem handy schnell und ohne jegliche verzögerung arbeiten sollte, wie gesagt, leider nicht der fall… komisch ist außerdem das nicht alle anscheinend solche probleme haben. Z.b. wen ich jetzt mit der tastatur schreibe und das ganz schnell hinkt das galaxy s3 hinterher….. :-/ ich glaub ich seh schwarz für samsung den solche qualitäten merke ich an allen samsung geräten, am tv sowie an tablets… bin der meinung hersteller sollten wenn sie schon ihre geräte rausbringen und zum verkauf anbieten auch sicherstellen dass alle geräte komplett flüssig und jegliche mängel arbeiten sollten… ich bin zwar kein apple fan aber anscheinend is bis jetzt einzig apple derjenige konzern der das schafft

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*