Video und Bilder Deutscher Radiopreis 2013: Campino und Cullum

campino-hamburger-hafen-deutscher-radiopreis-2013-roter-teppich-hamburg-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Der Deutsche Radiopreis 2013 fand auch in diesem Jahr im Schuppen 52 statt. Direkt vor der altehrwürdigen Lagerhalle für Pfeffersäcke gaben sich die Promis im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Roten Teppich die Klinke in die Hand. Wer hier wagemutig vorbeischaute, wurde gnadenlos abgelichtet.

Neben einer ausführlichen Bildergalerie präsentiert ukonio.de auch ein Video mit einigen Impressionen vom Geschehen vor der Halle – Hafenpanorama inklusive.

BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken nebst Gattin, zwei Helmuts – und zwar Thoma und Markwort, jeweils in Begleitung, der Singer-Songwriter Jamie Cullum gar mit einem ganzen Chor, Schauspieler Peter Lohmeyer inklusive Moonwalk, Matthias Opdenhövel fast ein wenig schüchtern, der Sänger Cro, der auch auf Nachfrage seine schicke Maske nicht abnahm und natürlich Campino und Die Toten Hosen, zugleich Preisträger des Abends: Sie alle zeigt unser Video vom wie immer hitzigen Geschehen am Roten Teppich.

Ganz so wüst wie im letzten Jahr, als Robbie Williams Kaugummi kauend um die Ecke kam und sich Kamerateams sogleich auf ihn stürzten, war es in diesem Jahr derweil dann doch nicht. Mit Campino und den Toten Hosen oder Wolfgang Niedecken jedoch wurde – wie es so schön heißt – das heimische Gesangsgut hochgehalten.

Weitere Informationen zum Deutschen Radiopreis 2013 und die Hintergründe, weshalb ukonio.de in diesem Jahr nicht ausführlich über die Gala und die Preisträger selbst berichtet – um die sich das ganze Spektakel primär dreht – finden sich in unserem Bericht.

Für Hamburg und den Hafen ist der Deutsche Radiopreis, der in über 60 Rundfunksendern am Donnerstagabend gleichzeitig übertragen wurde, nach nunmehr vier Auflagen fast schon so etwas wie eine feste Institution. Oder anders formuliert: Tonangebend.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Video und Bilder Deutscher Radiopreis 2013: Campino und Cullum"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*