Weihnachtsmarkt in Eimsbüttel

weihnachtsmarkt-eimsbuettel-buden-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Direkt an der U-Bahn-Station Osterstraße, umringt von „Prachtbauten“ wie dem Karstadt-Koloss, öffnet noch bis zu den Festtagen jeden Tag der Weihnachtsmarkt.

Auf dem vor rund zwei Jahren komplett neu gestaltetem Fanny-Mendelssohn-Platz Ecke Osterstraße und Heußweg lockt tagtäglich ein „Budenzauber“. Eltern kaufen sich Schmalzgebäck und Kinder drehen im Karussell eine Runde. Alles sympathisch beschaulich.

Ho, ho, ho

Keine Frage: Der Weihnachtsmarkt auf dem Hamburger Rathausmarkt oder entlang des Jungfernstiegs an der Binnenalster ist sicherlich ein Stückchen bekannter und auch um gefühlt 300 Buden größer.

Aber irgendwie passen ein halbes Dutzend Buden perfekt in den familiären Stadtteil: Nach einem kleinen Einkaufsbummel in der Osterstraße wartet das Heißgetränk oder eine Bratwurst im Herzen Eimsbüttels. Und Lebkuchen gibt es auch.

Na dann: Frohes Fest!

Kommentar hinterlassen zu "Weihnachtsmarkt in Eimsbüttel"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*