Weihnachtsmarkt in Eimsbüttel: Wenn es in der Osterstraße weihnachtet

weihnachtsmarkt-eimsbuettel-fanny-medelssohn-platz-osterstrasse-hamburg-2013-andres-lehmannAndres Lehmann

Hamburg. Es gibt in Hamburg viele Weihnachtsmärkte – natürlich den Weihnachtsmarkt am Rathaus. Oder den Budenzauber am Jungfernstieg entlang der Binnenalster. Selbst auf der Reeperbahn weihnachtet es sehr.

Doch unser Lieblingsweihnachtsmarkt in der Hansestadt findet in der Osterstraße statt – und das nicht nur pünktlich zum Christbaumfest: Zum bereits achten Mal steigt die große „X-Mas-Party“ direkt auf dem neu gestalteten Fanny-Medelssohn-Platz. Jetzt sogar mit Fahrstuhl – will heißen: Wer mit der U2 anreist, steht – sobald sich die Tür öffnet – mitten im Getümmel.


Nun gewiss, es gibt spektakulärere Weihnachtsmärkte mit vielen Karussells und noch mehr Handwerk. Und noch viel mehr Touristen. Doch der beschaulich Weihnachtsmarkt entlang der Osterstraße in Eimsbüttel hat so etwas familiäres. Und unter uns: Die Muzen (in manchen Gebieten der Bundesrepublik auch Schmalzgepäck genannt, pah) schmecken hier einfach am besten.

Also, Pudelmütze aufgesetzt – und vom 26. November bis zum 31. Dezember einfach mal auf dem Fanny-Medelssohn-Platz vorbeischauen. Selbst, wenn der Besuch bis zum großem Fest nicht klappt, egal – das Kinderkarussell dreht noch bis Ende des Jahres Extrarunden.

In den kommenden Wochen werden wir uns auf den Hamburger Weihnachtsmärkten umschauen und präsentieren auf ukonio.de Bildergalerien. Ho, ho, ho.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+




Kommentar hinterlassen zu "Weihnachtsmarkt in Eimsbüttel: Wenn es in der Osterstraße weihnachtet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*