ZDF-„Wetten, dass..?“-Sause mit Robbie Williams und Tom Hanks

atze-schroeder-markus-lanz-zdf-sascha-baumannZDF/ Sascha Baumann

Zum zweiten Mal durfte gestern Markus Lanz ran: Als Nachfolger von Thomas Gottschalk moderierte er „Wetten, dass..?“ – gesendet wurde aus Bremen. Und die zweite Show bestätigte den Eindruck der ersten Ausgabe: Die Sendung wird weiter leben, ein Glück. Denn noch immer ist es sympathisch, wenn Menschen wahnwitzige Ideen haben und diese vor einem Millionenpublikum zum Besten geben. Ganz ohne Casting-Wahn. Und so gewann am Ende ein 34-jähriger Berliner, der es mit seinem Jojo vermochte, Tischdecken abzuziehen – ohne das Geschirr zu Bruch geht.


Gut ist, dass die Prominenz – abgesehen vom jungen Vater Robbie Williams, der gleich zu Beginn im besten Sinne „entertainte“ – nicht gleich wieder aufbricht, sondern die Stellung hält. Und so schlug sich ein Tom Hanks über die gesamte Distanz wacker, und auch Halle Barry ließ sich auf das dreistündige Spiel ein – wenngleich die Motivation im Laufe der Sendung sichtbar schwand. Was unter anderem den Fragen von Markus Lanz geschuldet war: Von der groß angekündigten Talk-Offensive war wenig zu spüren.

✎ „Wetten, dass..?“ mit Markus Lanz: Verstehen Sie Spaß?

Auch ein Oliver Welke kam sich womöglich vor wie bei einem Fußball-Spiel samt Verlängerung und Elfmeterschießen. Doch gemeinsam mit Tom Hanks brachte er genau das in die Show ein, was ein Markus Lanz – der einmal mehr gewiss bis in Haarspitzen motiviert war – vermissen lässt: Spontanität und Witz. Etwas, für das zuweilen auch eine Barbara Schöneberger steht. Bereits beim Deutschen Radiopreis 2012 traf sie auf Robbie Williams – doch in Bremen trat sie ob ihrer baldigen Mutterfreuden eher reserviert auf.

Cindy aus Marzahn bleibt an Bord

Cindy aus Marzahn wurde durch Atze Schröder ersetzt – doch offenbar wird das weibliche Schwergewicht der deutschen Comedy in der kommenden Ausgabe in Freiburg wieder mit von der Partie sein. Und das ZDF dürfte über die gute Quote von mehr als 10 Millionen Zuschauern erfreut sein.

Robbie Williams, Tom Hanks oder Oliver Welke werden bei der dritten Ausgabe nach dem Neustart derweil nicht vor Ort sein: Markus Lanz dürfte einmal mehr Ausschau halten nach Menschen, die Witz und Schwung in die Sendung bringen.

Eines darf so denn nach zwei Folgen ohne Tommy festgehalten werden: Der Glamour ist „Wetten, dass..?“ nicht abhanden gekommen.

Thomas Gottschalk und Harald Schmidt über „Wetten, dass..?“


Kommentar hinterlassen zu "ZDF-„Wetten, dass..?“-Sause mit Robbie Williams und Tom Hanks"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*