„Wetten, dass..?“ mit Markus Lanz: Verstehen Sie Spaß?

markus-lanz-karl-lagerfeld-wetten-dass-duesseldorf-2012-zdf-sascha-baumannZDF/ Sascha Baumann

Das waren keine einfachen Stunden am Samstagabend. Genau wie knapp 14 Millionen Zuschauer packte auch den Autor dieser Zeilen die Neugierde: Wie wird sich Markus Lanz bei seiner Premiere „in Ihrem Z – D – F“ schlagen?

Nun, die gestrige „Wetten, dass..?“-Ausgabe aus Düsseldorf hatte viele, viele kleine Pannen – an denen der neue Moderator keine Schuld trägt. Bereits der Eurovisions-Trailer zu Beginn wurde zwei Mal eingespielt, das nette Filmchen im Anschluss, das Markus Lanz auf dem Weg zur Halle zeigt, hatte Aussetzer. Während der ganzen Sendung war der Ton mal zu leise, mal zu laut – statt eines ins Mikro schreienden Campinos vor der Halle hörten wir nur ein lautes Fiepen. Was war da bloß los mit der Technik?

Die Sendung hatte einige nette Momente – und das bei über drei Stunden Sendezeit. Markus Lanz durfte offenbar in Karl Lagerfeld gleich in der ersten Sendung seinen Lieblingsgast auf der neuen und fahrbaren Couch begrüßen. Unter den Augen von Frank „Wetten, dass..?-am-Küchentisch-Erfinder“ Elstner – der in der ersten Reihe genau so angespannt drein schaute wie Lanz selbst – nahm der Show-Dino „Wetten, dass..?“ keine Fahrt auf, nein. Denn: Von Beginn an war Tempo drin, teilweise war der „Tumult“ schon zu viel des Guten. All die Wettkandidaten auf einer zweiten Couch, die vielen Promis, die neue Deko, die Wetten, meine Güte. Wir hatten uns doch auf einen ruhigen Fernsehabend eingestellt!


Markus Lanz betonte immer, dass die nächste Wette ein großer Spaß würde. Damit auch wirklich jeder die Wette versteht, durfte zunächst der Prominente die Wette vorstellen. Dann verlas sie Markus Lanz erneut. Und tauchte zwischendurch einmal Jennifer Lopez als Gesprächsgast auf, wurde die Wette anschließend noch ein drittes Mal vorgestellt. Warum?

Ein bisschen Spaß muss sein

Markus Lanz, der im Grunde genommen ein Drei-Stunden-Interview mit Lagerfeld führte, fragte den Modezar auch, wann dieser das letzte Mal Spaß gehabt habe. Und genau das ist das Problem: „Verstehen Sie Spaß?“ läuft auf einem anderen Sender. Und wenngleich sich der geneigte TV-Zuschauer am Samstagabend nicht in Gänze gelangweilt haben dürfte, Spaß – also pure Freude – empfand zumindest der Autor dieser Zeilen nicht. Doch eisern hielt er der Show die Stange – und „zappte“ nicht. Denn zu groß wäre die Angst gewesen, das Idol, den besten Entertainer Deutschlands – Thomas Gottschalk – auf einer anderen zwielichtigen Showbühne erleben zu müssen…

Gottschalks Spontanität, sein Wortwitz – und, jawohl – sein Spaß (!) an der Sache fehlten der ersten Lanz-Show. Auch Gottschalk war mal fahrig, hatte Hänger während der langen Live-Sendung. Markus Lanz jedoch klebte gestern geradezu an seinen Karteikarten. Cindy aus Marzahn schaffte es als „Sidekick“ übrigens, über drei Stunden lang ohne Gag, Lacher oder irgendeine pointierte Aussage auszukommen. So gehemmt haben wir das Schwergewicht der deutschen Comedy bis dato noch nicht erlebt, schade. Schauspieler Wotan Wilke Möhring setze sich hingegen klasse in Szene und war der gefühlte Co-Moderator des Wetten-Spektakels.

Knapp 14 Millionen Menschen waren also dabei. Nun, gesehen haben sie teils spannende Wetten – Cihan Calis wurde mit seinen Fallrückziehern auf der Slackline trotz verlorener Wette unter den Augen von Sylvie und Rafael van der Vaart Wettkönig des Abends. Zudem fragwürdige Musikacts – Bro?! Und einen Moderator, dessen Mut, in die Fußstapfen von Thomas Gottschalk zu treten, belohnt wurde. Er hat seinen Job ordentlich gemacht.

Hä mein Libber, Herrschaften, der Lanz – da is’ er.


1 Kommentar zu "„Wetten, dass..?“ mit Markus Lanz: Verstehen Sie Spaß?"

  1. also ich hab nach der 1.Wette das Weite gesucht, a) weil zu sabbelig b) zu zotig -wen interessiert schon, wer wem beim Nasen-Haare ausreißen zu gesehen hat? und c) KL und C aus Marzahn ein Ego-Nuschler und […] -wär sie doch im Wohnwagen vergessen worden.
    Unterhaltung stelle ich mir so nicht vor – da gucke ich lieber alpha-artig in der 2.Reihe!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*