WhatsApp unter Android: Dank Open Whisper System nun sicherer?

whats-app-messangerWhatsApp

Eine Überraschung – und eine folgende hitzige Diskussion im Netz: WhatsApp ist unter Android fortan „sicherer“. Eingesetzt wird ein Verschlüsselungsverfahren, das die Meldung beim Abschicken – frei übersetzt – in ein Paket mit Schleife packt, die dann der Empfänger wieder auspacken muss. Ein System, wie es etwa bei Threema von Beginn an zum Einsatz kommt.

Die Meldung stammt vom Entwicklerteam Open Whisper System, die im Auftrag von Facebook die „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung“ realisiert haben.

Prinzipiell ein löblicher Schritt, gilt doch WhatsApp nicht gerade als das sicherste Messenger-Programm im Universum. Dennoch ist der Austausch der Schlüssel ein Schritt in die richtige Richtung.


Doch – fast ist man sagt zu schreiben „wie immer“ – gibt es einen Haken: iOS-Benutzer sind noch nicht mit an Bord. Und ob das Thema Datenschutz im Allgemeinen fortan groß geschrieben wird, steht auf einem anderen Blatt.

Immerhin wurde der Quellcode von TextSecure offengelegt, ein Schritt, der ebenfalls von Experten begrüßt wird.

Wir setzen einfach mal zwei blaue Häkchen.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Kommentar hinterlassen zu "WhatsApp unter Android: Dank Open Whisper System nun sicherer?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*