Wilde Gerüchte um iTunes-Verbannung

whats-app-messangerWhatsApp

Noch ist keine neue Version des WhatsApp Messengers bei iTunes erhältlich. Einzig Spam-Mails kursieren im Netz, die von einer neuen kostenpflichtigen Version berichten. Doch wilden Verschwörungstheorien erteilte der Softwareentwickler aus Kalifornien bereits eine Absage. Per Twitter gab der Entwickler sozusagen „Entwarnung“.

Wie bereits am Wochenende bekannt wurde, hat WhatsApp bei Apple eine neue Version des „SMS“-Dienstes zur Prüfung eingereicht. Ob und in welchem Umfang tatsächlich neue Funktionen zum Tragen kommen, werden wir womöglich schon in den nächsten Tagen sehen.

Es ist kaum anzunehmen, dass im Gegensatz zu anderen Betriebssystemen, wie Android oder Windows Phone, die beliebte Software WhatsApp für Wochen nicht im Apple Store zum Download angeboten wird. Das kostenlose Verschicken von „SMS“ übers Netz, von Bildern und Soundfiles weltweit könnte gar ein Kaufargument für ein neues Smartphone sein.

Beliebte (Whats)App

Mysteriös sind die Vorgänge derzeit dennoch. Vor allem stellte auch WhatsApp nicht klar, warum denn bitteschön die aktuelle Version des Messengers bei iTunes entfernt wurde.

War am Ende doch eine Sicherheitslücke schuld? Oder möchte Apple tatsächlich den hauseigenen „Messenger“, der ab iOS 5 zum Einsatz kommt, zu mehr Ruhm verhelfen?

Abwarten und Tee trinken. Ein Spruch, der wohl auch im digitalen Zeitalter noch gilt.

1 Kommentar zu "Wilde Gerüchte um iTunes-Verbannung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*