Xbox One: Lobgesang von Bill Gates, Steven Spielberg und J. J. Abrams

xbox-one-microsoftMicrosoft/ Screenshot

Nun also hat Microsoft die Katze aus dem Sack gelassen – und zwar komplett: So richtig mit Konsole, Controller – das ganze Programm.

Die „Next Generation“-Konsole Xbox One mutet ein wenig wie das gute alte NES an – ein recht klobiger, aber dennoch eleganter Gefährte. Dank eines überarbeiteten Kinect-Sensors sollen einmal mehr Bewegungen das Geschehen im heimischen Wohnzimmer bestimmen. Zudem ist diesmal ein Blue-Ray-Laufwerk an Bord.

Und natürlich ist auch die Xbox One voll vernetzt. Wie die Sony PlayStation 4 – von der Sony aber bis dato nur den Controller präsentierte. Apropo Controller: Der Xbox One Controller hinterlässt einen praktischen Eindruck. Zudem freut es Gamer der „alten Schule“, wenn sich das Spielgeschehen dann doch nicht einzig über wildes „Rumgezappel“ auf dem Teppich gestaltet.


Im Prinzip werden die Xbox One Gamer komplett vernetzt – auch Skype, von Microsoft unlängst „übernommen“, wird integriert, genau so wie der Internet Explorer zum Surfen. Zudem soll es analog der Wii U von Nintendo möglich sein, auch auf einem Tablet oder Smartphone in das Geschehen einzugreifen.

Xbox One: Werbebotschaft mit Gates, Spielberg und Abrams

Microsoft startete so denn kurz nach der Präsentation die Werbe-Offensive. Das Video „Xbox Anthem“ zeigt Menschen, die voller Vorfreude auf die neue Konsole sind. Darunter: Regisseur J.J. Abrahams – derzeit mit „Star Trek Into Darkness“ in den Kinos und Steven Spielberg, der „Halo: The Television Series“ präsentierte. Und diese soll – freilich – einzig auf der Xbox One zu sehen sein. Ach so, Bill Gates ist unverzichtbar und sogleich das erste Gesicht des Videos.

Außerdem wird in dem Werbeclip darauf verwiesen, dass Microsoft seit 30 Jahren Erfahrung gesammelt hat. Nun gut, aber wenn wir ehrlich sind: Im Konsolensektor haftet dieses Attribut dann doch eher Nintendo an.

Sei es drum: Spiele wie „Fifa 14“ – das seinen Weg offenbar nicht auf die Wii U findet –, ein neuer Teil von „Call of Duty“ oder „Quantum Break“ werden gewiss ihre Anhänger finden. Weitere Spiele dürften auf der Spielemesse E3 vorgestellt werden.

Ob sich so denn zum Release dann tatsächlich Bill Gates, Steven Spielberg und J. J. Abrahams vor der Xbox One versammeln, bleibt abzuwarten. Es würde auf jeden Fall ein schönes Bild abgeben.

Der genaue Veröffentlichungstermin der Xbox One steht derweil noch nicht fest. Auch zum Preis wurde sich bis dato ausgeschwiegen.

Das NES dürfte billiger sein.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+


Kommentar hinterlassen zu "Xbox One: Lobgesang von Bill Gates, Steven Spielberg und J. J. Abrams"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*