Horst Seehofer und Claus Kleber liefern sich Schlagabtausch

zdf-logoZDF

Aus dem Nähkästchen geplaudert: Das ZDF „heute journal“ sendete am Montagabend ein Interview mit CSU-Landesvater Horst Seehofer.

Das Interview wurde von Claus Kleber geführt und um 18 Uhr aufgezeichnet. Natürlich ging es um den bitteren Wahlausgang für die Union in Nordrhein-Westfalen. Seehofer kritisierte während des Gesprächs Bundesumweltminister Norbert Röttgen, der als Spitzenkandidat der CDU einen herben Rückschlag hinnehmen musste.

✔ Folge ukonio.de auf Twitter, Facebook oder Google+

Doch das spannende an diesem Gespräch: Nach dem Interview wurde in der Regie„gecheckt“, ob technisch alles flutschte. Währendessen plauderte Kleber weiter mit Seehover, und dieser redete sich in Rage.


Schlagabtausch

Es entstand ein durchaus launiger Schlagabtausch: Mit Schuldenabbau komme man in Europa nicht auf Wachstumskurs, betonte der CSU-Vorsitzender. Kleber entgegnete: „Da klingen Sie jetzt wie Herr Hollande, nur deutsch.“ Der Kontor von Seehofer folgte zugleich: „Oder bayerisch.“

Zudem wurde auch in dem „Nachgespräch“ deutlich, dass Seehofer mit Röttgens Verhalten alles andere als zufrieden war, denn sein Entschluss, sich nicht festzulegen, ob er nach der Wahl in Düsseldorf oder Bundesumweltminister bleibe, bezeichnete Seehofer als „großen Fehler“.

Lustigerweise ist ja auch der CSU-Frontmann nicht ganz entschlussfreudig, jedoch eher in privaten Angelegenheiten.

Der entscheidende Einwurf von Seehofer kam aber am Ende der Zugabe: “Sie können alles senden, was ich gesagt habe!“ Und genau das tat das ZDF auch, in Ausschnitten im „heute journal“ und in voller Länge im Netz.

Röttgen und Seehofer – zwei wahre politische Freunde.

Kommentar hinterlassen zu "Horst Seehofer und Claus Kleber liefern sich Schlagabtausch"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*